Innenstadt-Impulse


Was passiert gerade auf dem Domplatz? 

Auf dem Domplatz bauen wir für Sie eine zeitlich begrenzte Klimaoase auf. Eröffnet wird diese am Dienstag, 23. April 2024 und ab da beginnt auch der Beteiligungsprozess. Denn wir möchten von Ihnen wissen, in welcher Innenstadt sie leben, arbeiten, sich aufhalten möchten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze auf dieser Seite. 


Innenstadtoasen auf dem Postplatz


Vergangene Veranstaltungen

Vortrag:  Klimakrise und Bauwende
Termin: Mittwoch, 27. September um 18:30 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle

Auch in diesem Jahr zeigt sich der Klimawandel in Extremwetterereignissen. Er berührt uns in fast allen Lebensbereichen und macht besonders im Stadtleben eine Transformation vonnöten. Städte müssen sich an das veränderte Klima anpassen, um auch für nachfolgende Generationen zukunftssicher und lebenswert zu bleiben. Doch wie kann diese Hürde genommen werden? Ein paar mögliche Auswege insbesondere im Bausektor werden in diesem Vortrag erläutert und diskutiert.

Der Referent Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber ist Mitglied der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, der Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der US National Academy of Sciences. Fachübergreifend wird er als hochzitierter Forscher gelistet und hat mehr als 300 wissenschaftliche Artikel und Bücher veröffentlicht. Er forscht über Dekaden aktiv in den Bereichen mathematische Physik, Komplexitätstheorie, Erdsystemanalyse, Modellierung des Klimawandels, Nachhaltigkeitswissenschaft und weiteren Bereichen.

Im Anschluss an den Vortrag bestand die Möglichkeit Fragen an Prof. Dr. Schellnhuber zu stellen. Der Vortrag selbst wurde vom OK Speyer aufgezeichnet und kann über den YouTube-Kanal des Offenen Kanals Speyer angeschaut werden. 

In seinem Vortrag macht Prof. Dr. Schellnhuber unter anderem auf die englischsprachige Publikation "Reconstructing the Future" aufmerksam (Minute 14 im Video), die Sie hier kostenfrei als EBook downloaden können. Die in Minute 30 angesprochene Website Climate Reanalyzer, haben wir Ihnen hier verlinkt. Während seines Vortrags zeigt Prof. Dr. Schellnhuber einen kurzen Film zum Aufstieg und Fall der großen Weltstädte, den wir Ihnen im Video leider nur als Still zeigen können. Sie finden ihn allerdings auf Zeit.de ohne Anmeldung zum nachschauen (Dauer 0:1:33). Sollte Ihnen noch eine Information fehlen, die hier nicht aufgeführt ist, melden Sie sich bitte gern bei der Bürgerbeteiligung der Stadt Speyer. 

Hans Joachim Schellnhuber 
Hans Joachim Schellnhuber 



Unsere Innenstadtoasen

Innenstadtoasen mit Sitzmöbeln
Mitarbeitende der Stadtverwaltung bei Bau der Möbel

Unsere Innenstadtoasen sind temporäre Sitzmöbel, die von uns Mitarbeitenden der Stadtverwaltung in unserer Freizeit gebaut wurden, um mehr Verweilmöglichkeiten in der Stadt anzubieten. Sie sind Teil des Förderprogramms Innenstadt-Impulse des Landes Rheinland-Pfalz, das bei uns über die Stabstelle Wirtschaftsförderung sowie über Fachbereich 5 (Stadtentwicklung und Bauwesen) läuft. Im Rahmen des Förderprogramms sind noch weitere Projekte geplant, die demnächst umgesetzt werden. 


An diesen Standorten hatten wir bis Mitte November für Sie unsere Innenstadtoasen aufgebaut: 
Update:
Unsere Innenstadtoasen wurden gerade für den Weihnachtsmarkt abgebaut. Bis auf die Sitzmöbel am Postplatz und am Schulplätzel befinden sich nun all unsere Innenstadtoasen im Winterschlaf und freuen sich darauf im Frühjahr wieder aufgebaut zu werden. 

  • Postplatz
  • Schulplätzel (Zusätzlich haben wir hier für unsere jüngeren Mitbürger:innen einen Sandkasten aufgebaut, den die Mitarbeitende von HÖRakustik am Rossmarkt freundlicherweise innerhalb der Öffnungszeiten des Geschäfts für uns öffnet und schließt.)
  • Maximilianstraße (gegenüber der Galeria Kaufhof)
  • Alte Münz (Lieben Dank an das Team des Café Hindenburg, dass in seinen Öffnungszeiten den Schirm für uns aufstellt)
  • Geschirrplätzel (Zusätzlich haben wir hier für unsere jüngeren Mitbürger:innen einen Sandkasten und einen Wasserspielplatz aufgebaut, beides wird von uns Mitarbeitende der Stadtverwaltung jeden Morgen – außer bei Regenwetter – geöffnet und am Abend geschlossen.)
Innenstadtoasen auf dem Geschirrplätzel


Haben Sie schon Platz genommen? 

Uns interessiert Ihre Meinung zu den Stadtmöbeln. Wie gefallen Ihnen die Standorte, haben Sie noch weitere Vorschläge und was fehlt Ihnen? Dazu haben wir eine Umfrage durchgeführt, die Sie hier einsehen können. 

Anzahl der teilgenommene Personen: 401

Davon:  

  • gefallen 289 Personen die Stadtmöbel sehr gut
  • 59 Personen gut
  • 45 Personen nicht gut 
  • haben Personen keine Antwort abgegeben


Von den 401 Teilnehmenden sind: 

  • 237 aus Speyer 
  • 160 sind nicht aus Speyer
  • haben 4 keine Antwort abgegeben 
  • 195 weiblich 
  • 188 männlich 
  • haben 3 die Möglichkeit zur eigenen Angabe genutzt 
  • 15 keine Antwort abgegeben


Die Auswertung der Umfrage kann als PDF hier runtergeladen werden. Der Wasserspielplatz (Geschirrplätzel) und die beiden Sandkästen (Geschirrplätzel und Schulplätzel) wurden nachträglich aufgebaut und werden erst seit 11. August in der Umfrage abgefragt. Deshalb haben dazu weniger Menschen abstimmen können. Aus Datenschutzgründen wurden Namen, die von den Teilnehmenden in der Umfrage genannt wurden, geschwärzt.  

Die Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge wurden an die Fachabteilungen weitergeleitet und werden von uns nach und nach beantwortet. Vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben! Einige Ihre Anregungen (wie QR-Codes, die Hinweise auf die Bepflanzung geben) konnten wir direkt umsetzen. 

  • Wer hat die Innenstadtoasen gebaut? 

    Mitarbeitende der Stadtverwaltung haben die Innenstadtoasen an einem Freitagnachmittag und Samstagvormittag gemeinsam in ihrer Freizeit unter Anleitung des Baubetriebshofs gebaut. Es wurden somit keine Mehr- oder Überstunden generiert. Ursprünglich war ein weiteres Wochenenden angedacht gewesen, da die Arbeit aber gut von der Hand ging, reichte bereits ein Wochenende aus. 

  • Welches Holz wurde verwenden? 

    An den Standorten Geschirrplätzel, Alte Münze, Kaufhof und Postplatz wurde folgendes Holz verwendet: 

    • Bodenbelag: Kiefer/Fichte Rauspund mit Nut+Feder
    • Paletten: Europalette Fichte-Kiefer-Tanne
    • Unterkonstruktion Möbel: Konstruktionsholz Kiefer / Fichte Rückwände
    • Sitzmöbel: Seekieferplatten
    • Sitzflächen/ Pflanzkistenverkleidung: Glattkantbretter Europäische Lärche
    • Pflanzkisten Bäume: Baudiele Fichte/Tanne
    • Bodenbelag Wasserspiel: Siebdruckplatte Birke d+d 

    Am Standort Schulplätzel wurde verwendet: 

    • Bodenbelag: Kiefer/Fichte Rauspund mit Nut+Feder
    • Paletten: Europalette Fichte-Kiefer-Tanne
    • Unterkonstruktion Möbel: Konstruktionsholz Kiefer / Fichte Rückwände
    • Sitzmöbel: Seekieferplatten
    • Sitzflächen/ Pflanzkistenverkleidung: Glattkantbretter Kiefer/Fichte
    • Pflanzkisten Bäume: Baudiele Fichte/Tanne
  • Wurde Sperrholz verbaut? 

    Bei den Seekieferplatte handelt es sich technisch gesehen um Sperrholz.

  • Ist das Holz lackiert oder wurde es kesseldruckimprägniert? 

    • Standorte Geschirrplätzel, Alte Münze, Kaufhof, Postplatz: keine Lackierung, keine Lasur, keine Kesseldruckimprägnierung 
    • Standort Schulplätzel: Lasur, aber keine Lackierung und keine Kesseldruckimprägnierung
  • Wie verhält sich das Holz bei schlechtem Wetter/Witterung? 

    Wie jede Holzart es trocknet aus und zieht sich zusammen je nach Wuchsrichtung und dehnt sich bei Feuchtigkeit wieder aus.

  • Ist es geplant die Möbel noch (farbig) zu streichen?

    Nach derzeitigem Wissenstand nicht.

  • Welche Pflanzen wurden am Geschirrplätzel verwendet?

    • Gehölze: 
      Kräuselmyrte (Lagerstroemia indica)
      Rote Sommerspiere 'Anthony Waterer' (Spiraea bumalda 'Anthony Waterer') 

    • Stauden:
      Prachtkerze (Gaura lindheimerii)
      Echter Thymian (Thymus vulgaris)
      Perlkörbchen 'Sommerschnee' (Anaphalis triplinervis 'Sommerschnee')
      Purpurblütiges Leinkraut (Linaria purpurea)
      Ausdauerndes Sandglöckchen (Jasione laevis)
      Sonnenröschen 'Bronzeteppich' (Helianthemum x cultorum 'Bronzeteppich')

    Am Standort selbst haben wir QR-Codes geklebt, die auf diese Seite verweisen. Lieben Dank für den Hinweis dazu! Sollte ein QR-Code fehlen, geben Sie bitte gern Bescheid. 

  • Welche Pflanzen wurden an der Alten Münze verwendet?

    • Gehölze: 
      Portugiesische Lorbeerkirsche (Prunus lusitanica)
      Rispenhortensie 'Limelight' (Hydrangea paniculata 'Limelight')
      Bodendeckerrose 'Stadt Rom' (Rosa 'Stadt Rom')

    • Stauden:
      Taglilie 'Stella de Oro' (Hemerocallis x cultorum 'Stella de Oro')
      Rotblättriges Silberglöckchen 'Palace Purple' (Heuchera micrantha 'Palace Purple')
      Ageratum-ähnliche Aster (Aster ageratoides)
      Purpurblütiges Leinkraut (Linaria purpurea)
      Schafgarbe (Achillea 'Taygetea')

    Am Standort selbst haben wir QR-Codes geklebt, die auf diese Seite verweisen. Lieben Dank für den Hinweis dazu! Sollte ein QR-Code fehlen, geben Sie bitte gern Bescheid. 

  • Welche Pflanzen wurden am Kaufhof verwendet?

    • Gehölze: 
      Zwerg-Blutpflaume (Prunus cistena)
      Kräuselmyrte (Lagerstroemia indica)
      Rote Sommerspiere 'Anthony Waterer' (Spiraea bumalda 'Anthony Waterer')
      Fingertrauch (Potentilla fruticosa)
      Portugiesische Lorbeerkirsche (Prunus lusitanica)
      Bodendeckerrose 'Stadt Rom' (Rosa 'Stadt Rom') 

    • Stauden:
      Blüten-Salbei 'Schneehügel' (Salvia nemorosa 'Schneehügel')
      Ageratum-ähnliche Aster (Aster ageratoides)
      Rotblättriges Silberglöckchen 'Palace Purple' (Heuchera micrantha 'Palace Purple')
      Perlkörbchen 'Sommerschnee' (Anaphalis triplinervis 'Sommerschnee')
      Fuchsrote Neuseeland-Segge (Carex buchananii)
      Stauden-Lein (Linum perenne)
      Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue')
      Tauben-Skabiose 'Butterfly Blue' (Scabiosa columbaria 'Butterfly Blue')
      Buntblättriger Salbei 'Icterina' (Salvia officinalis 'Icterina') 

    Am Standort selbst haben wir QR-Codes geklebt, die auf diese Seite verweisen. Lieben Dank für den Hinweis dazu! Sollte ein QR-Code fehlen, geben Sie bitte gern Bescheid. 

  • Welche Pflanzen wurden bei den Sitzmöbeln am Postplatz verwendet?

    • Gehölze: 
      Kräuselmyrte (Lagerstroemia indica)
      Fingertrauch (Potentilla fruticosa)
      Portugiesische Lorbeerkirsche (Prunus lusitanica)
      Garteneibisch (Hibiscus syriacus)
      Heiliger Bambus (Nandina domestica)
      Maiblumenstrauch (Deutzia x hybrida 'Yuki Snowflake')
      Kalmisches Johanniskraut (Hypericum erectum 'Gemo') 

    • Stauden:
      Sonnenröschen 'Bronzeteppich' (Helianthemum x cultorum 'Bronzeteppich')
      Rotblättriges Silberglöckchen 'Palace Purple' (Heuchera micrantha 'Palace Purple')
      Lavendel 'Hidcote Blue' (Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue')
      Schafgarbe (Achillea 'Taygetea')
      Kleinblütige Bergminze 'Triumphator' (Calamintha nepeta 'Triumphator')
      Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis)
      Echter Thymian (Thymus vulgaris)
      Buntblättriger Salbei 'Icterina' (Salvia officinalis 'Icterina')
      Prachtkerze 'Whirling Butterflies' (Gaura lindheimerii 'Whirling Butterflies')
      Persischer Eisenholzbaum (Parrotia persica)
      Blüten-Salbei 'Schneehügel' (Salvia nemorosa 'Schneehügel')
      Frühsommer-Aster 'Napsbury' (Aster tongolensis 'Napsbury')
      Tauben-Skabiose 'Butterfly Blue' (Scabiosa columbaria 'Butterfly Blue')
      Garten-Teppich-Aster 'Snowflurry' (Aster ericoides 'Snowflurry')
      Taglilie 'Stella de Oro' (Hemerocallis x cultorum 'Stella de Oro')
      Fuchsrote Neuseeland-Segge (Carex buchananii)
      Ausdauerndes Sandglöckchen (Jasione laevis)
      Federborstengras (Pennisetum alopecuroides)
      Storchschnabel 'Dreamland' (Geranium x cultorum 'Dreamland') 

    Am Standort selbst haben wir QR-Codes geklebt, die auf diese Seite verweisen. Lieben Dank für den Hinweis dazu! Sollte ein QR-Code fehlen, geben Sie bitte gern Bescheid. 

  • Welche Pflanzen wurden bei den Baumkisten am Postplatz verwendet?

    • Gehölze: 
      Persischer Eisenholzbaum (Parrotia persica)
      Zerreiche (Quercus cerris)
      Winterapfel 'Roter Boskoop' (Malus 'Roter Boskoop')

    • Kletterpflanzen:
      Schwarzäugige Susanne (Thunbergia alata)
      Blaue Prunkwinde (Ipomoea tricolor) 

    • Stauden: 
      Purpurglöckchen 'Paris' (Heuchera sanguinea 'Paris')
      Storchschnabel 'Rozanne' (Geranium wallichianum 'Rozanne')
      Großblättriger Frauenmantel (Alchemilla mollis)
      Blüten-Salbei 'Ostfriesland' (Salvia nemorosa 'Ostfriesland') 

    Am Standort selbst haben wir QR-Codes geklebt, die auf diese Seite verweisen. Lieben Dank für den Hinweis dazu! Sollte ein QR-Code fehlen, geben Sie bitte gern Bescheid. 

  • Welche Pflanzen wurden am Schulplätzel verwendet?

    • Gehölze: 
      Echter Roseneibisch 'Blue Chiffon' (Hibiscus 'Blue Chiffon')
      Rose Orienta ® 'Laila' (Rosa Orienta ® 'Laila')
      Kräuselmyrte (Lagerstroemia indica)
      Fingertrauch (Potentilla fruticosa)
      Heidelbeere (Vaccinium corymbosum) 
      Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
      Feige (Ficus carica) 

    • Stauden: 
      Ausdauerndes Sandglöckchen (Jasione laevis)
      Zartes Federgras 'Ponytails' (Stipa tenuissima 'Ponytails')
      Tauben-Skabiose 'Butterfly Blue' (Scabiosa columbaria 'Butterfly Blue')
      Lavendel (Lavandula angustifolia)
      Ageratum-ähnliche Aster (Aster ageratoides)
      Frühsommer-Aster 'Napsbury' (Aster tongolensis 'Napsbury')
      Blüten-Salbei 'Schneehügel' (Salvia nemorosa 'Schneehügel')
      Glattblatt-Aster (Aster novi-belgii)
      Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium)
      Rotblättriges Silberglöckchen 'Palace Purple' (Heuchera micrantha 'Palace Purple')
      Großblumiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora) Ruten-Hirse (Panicum virgatum) 

    Am Standort selbst haben wir QR-Codes geklebt, die auf diese Seite verweisen. Lieben Dank für den Hinweis dazu! Sollte ein QR-Code fehlen, geben Sie bitte gern Bescheid. 

  • Wer reinigt die Möbel?

    Der Baubetriebshof übernimmt die Reinigung der Möbeloasen und die Abteilung Stadtgrün kümmert sich um die gärtnerischen Belange. 

  • Warum werden keine Bäume auf der Maximilianstraße gepflanzt?

    Auf der Gestaltung der Maximilianstraße mit dem Domplatz und dem Postplatz liegt das Urheberrecht des Architekten. Deshalb dürfen wir dort keine baulichen Veränderungen - dazu gehört das Pflanzen von Bäumen, das Anlegen von Grünflächen sowie das feste Installieren von Sitzbänken - vornehmen. Wir sind allerdings aktuell in Gesprächen mit den Inhabern der Urheberrechts, um diesen Zustand zu ändern. Bis dahin setzen wir mit unseren bepflanzten Innenstadtoasen temporäre Impulse.