Frau und Beruf



Steuerleitfaden

Frauenministerium und Finanzministerium geben Steuerleitfaden (nicht nur) für Frauen heraus

Titelseite Broschuere

Um mehr Orientierung bei Steuerangelegenheiten zu bieten, haben das Frauenministerium und das Finanzministerium die aktualisierte Broschüre „Steuern zahlen, aber richtig. Ein Steuerleitfaden zur Wahl der richtigen Steuerklasse - (nicht nur) für Frauen“ veröffentlicht. Damit geht der Steuerleitfaden bereits in die vierte Auflage. Dieser wurde erstmals 2017 in Kooperation mit dem Landesfrauenrat Rheinland-Pfalz und der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz herausgegeben und erfreut sich seit seinem ersten Erscheinen großer Beliebtheit.

„Wir freuen uns über die große Nachfrage nach der Steuerbroschüre. Bereits zum vierten Mal haben wir daher die Zahlen an die steuertariflichen Änderungen angepasst, damit die Broschüre auch in 2020 das informative Nachschlagewerk bleibt, das sie für viele Menschen in Rheinland-Pfalz bereits seit 2017 ist“, erklären Frauenministerin Anne Spiegel und Finanzministerin Doris Ahnen und betonen: „Allerdings kann hierdurch die Beratung durch Steuerberaterinnen und Steuerberater, die im Detail auf spezifische Situationen näher eingehen, nicht ersetzt werden“.

Die Broschüre bietet eine Übersicht über die Steuerklassen, gibt Informationen zu verschiedenen Steuerklassenkombinationen und stellt die Auswirkungen der Steuerklassenwahl auf Lohnersatzleistungen, wie z.B. Arbeitslosengeld und Elterngeld, dar. Daneben zeigt sie auf, wie wichtig ein eigenes Einkommen für beide Partner ist - insbesondere im Fall einer Scheidung - und thematisiert existenzgefährdende Risiken. Er richtet sich zwar vorrangig an Frauen und deren besondere steuerlichen Interessen, weil in der Regel Frauen von einer Schlechterstellung durch ungünstige Veranlagung betroffen sind. Zugleich gibt der Leitfaden aber allen Interessierten einen leicht zugänglichen Überblick über die verschiedenen Steuerklassen und Möglichkeiten der Veranlagung.

Die Broschüre kann kostenlos beim Frauenministerium bestellt werden und steht auf der Homepage des Frauenministeriums zum Download bereit.


„Minijob-Broschüre –Da ist mehr für Sie drin!“

Titelbild Minijobbroschüre

Gehören Sie zu den Frauen, die ausschließlich einen Minijob haben? Oder suchen Sie gezielt nach einem Minijob?

Besonders bei Frauen sind Minijobs sehr beliebt, zur Überbrückung, als Sprungbrett in die Erwerbstätigkeit oder zum Wiedereinstieg in das Berufsleben nach der Familienzeit.

Minijobs erscheinen auf den ersten Blick unkompliziert, doch es gibt viele Regelungen, die beachtet werden müssen. Und nicht in jedem Fall ist diese Art von Beschäftigung empfehlenswert, vor allem nicht im Hinblick auf eine Absicherung im Alter. Für 10 Jahre Arbeit im Minijob bei 450 Euro gibt es weniger als 45 Euro Rente monatlich.

Für Studierende oder Rentner*innen kann der Minijob dagegen sinnvoll sein.

Die neu aufgelegte Broschüre "Der Minijob – Da ist mehr für Sie drin!" bietet aktuelle und umfangreiche Informationen zu gesetzlichen Regelungen, Rechten und Pflichten und vielen weiteren Themen rund um den Minijob. Sie enthält außerdem viele hilfreiche Adressen, an die sich Frauen gezielt wenden können.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer und des Rhein-Pfalz-Kreises möchten Frauen diesen Ratgeber an die Hand geben, um sie besser zu informieren und zu ermutigen, ihre Rechte auch einzufordern.

Interessierte aus Speyer können die kostenlose Broschüre ab sofort bei der Gleichstellungsstelle Speyer, telefonisch oder per E-Mail anfordern oder abholen.



Comeback Anne

„Wenn ich einen erlernten Beruf hätte, dann …“.

Comeback ANNE
Comeback ANNE

Wer keinen Berufsabschluss hat, bekommt oft nur Aushilfsjobs, die gering entlohnt werden. Der Nachteil: Beruflich geht es auf diese Weise kaum voran. Doch es ist nie zu spät, neu anzufangen! Aus diesem Grund hat die Agentur für Arbeit Ludwigshafen das Programm „Comeback ANNE“ konzipiert, denn in unserer modernen Arbeitswelt sollte jeder die Chance bekommen, einen Beruf zu erlernen. Das gilt auch für Erwachsene ohne Berufsabschluss, die es nochmal wissen wollen. Und erst recht für Frauen und Männer, die wegen Familienpflichten nur in Teilzeit arbeiten können.

Das Programm „Comeback ANNE“ umfasst drei Elemente:

  • „Mach Dich fit“ Eine gute Vorbereitung ist wichtig. Ein Vorkurs frischt die Kenntnisse in Deutsch, Mathe und Englisch auf und gibt Tipps zum Thema Familienorganisation. Start ist im Januar 2020.
  • „Comeback“ Gemeinsam mit einem Betrieb, der Berufsschule und der Agentur für Arbeit Ludwigshafen starten die Teilnehmer/innen in Teilzeit in ihren Traumberuf.
  • „Sattelfest“ Wenn es mal nicht so läuft, erhalten die Auszubildenden fachliche Nachhilfe und Beratung bei Problemen.

Zielgruppe: Die Qualifizierungsmaßnahme richtet sich an Interessierte bis Anfang 40, die geringqualifiziert sind und die auf Grund familiärer Verpflichtungen (Erziehende mit Kindern unter 15 Jahre, Pflegende bzw. Personen, die wegen einer Behinderung) teilzeiteingeschränkt sind.

Ablauf: Die geplante Quali-Maßnahme in Teilzeit wird am 07.01.2020 mit der Vorbereitungsmaßnahme "Mach Dich fit" in Teilzeit beginnen und vor den Sommerferien enden. Zum regulären Ausbildungsstart im Sommer 2020 geht es dann mit einer Teilzeitausbildung los. Diese kann, falls erforderlich, mit einer pädagogischen Begleitung bzw. Stützunterricht gefördert werden.

Interessierte können sich unverbindlich über das Programm informieren:

Comeback ANNE

Wer Fragen zu „Comeback ANNE“ hat, kann diese per E-Mail an die zuständigen Fachkräfte richten: ludwigshafen.anne@arbeitsagentur.de.



BiZ & Donna 2020 - Informationsreihe für gleiche Chancen im Beruf

Informationsveranstaltung für Frauen

Aufgrund der aktuellen Situation finden dieses Jahr keine Seminare statt.

Die offene Beratung findet jeweils von 9 bis 12 Uhr statt. Eine Anmeldung ist  erforderlich.

Berufsinformationszentrum (BIZ)
Berliner Straße 23a
67059 Ludwigshafen

Hilfreiche Tipps und zahlreiche Links rund um das Thema „Frau und Beruf“ für Frauen in Rheinland-Pfalz bietet auch das Frauennetz Aktiv. 


ANREGUNGEN, FRAGEN?

Melden Sie sich bei uns.

Familie und Soziales Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.

Kontakt

  • Ansprechpartner*in

    Frau Dunio-Özkan© Lena Dunio-Özkan
    Gleichstellungsbeauftragte Lena Dunio-Özkan

    Keine Abteilungen gefunden.


Ansprechpartner Comeback Anne

Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Berliner Str. 23a
67059 Ludwigshafen


Logo Agentur für Arbeit LU© Agentur für Arbeit LU

Weitere Infos


Logo BIZ & Donna© BIZ


Logo Frauennetz aktiv© Frauennetz aktiv