Tausende Gärten - Tausende Arten



Bürgerinnen und Bürger von Speyer können im eigenen Garten, auf dem Balkon oder vor dem Fenster selbst aktiv für den Insektenschutz und damit für die Artenvielfalt werden. Helfen Sie mit, dass Speyer erblüht! 

Es gibt in Speyer viele Möglichkeiten sich zu beteiligen. Im Flyer finden Sie allgemeine Informationen zur Kampagne.
Die Angebote zum Mitmachen in Speyer finden Sie im Einlegeblatt und hier:

Wir starten das Jahr 2024 mit dem vhs-Semestereröffnungsvortrag Natur im Garten
einem Live-Multivisions-Vortrag von Roland Günter am Donnerstag, 18. Januar 2024, 19.30 Uhr
in der Stadthalle Speyer, kleiner Saal. Anmeldung erforderlich.

In weiteren interessanten Vorträgen und Praxisworkshops können sie sich informieren und Möglichkeiten kennenlernen, um biologische Vielfalt zu fördern. Informationen und Anmeldung finden Sie auf der VHS-Homepage.

Saatgut "ausleihen" und die Pflanzenvielfalt in Speyer fördern
Wer in seinem Garten, auf dem Balkon etwas für die Artenvielfalt tun möchte, kann auch in der Saatgutbibliothek Speyer vorbei schauen und sich Saatgut "ausleihen". Die Saatgutbibliothek kann während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Speyer kostenlos und ohne Bibliotheksausweis genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie im Flyer und auf der Homepage

Saatgut "Tausende Gärten - Tausende Arten": Das Nachhaltigkeitsmanagement der Speyer verteilt kostenfrei zertifiziertes Saatgut für heimische Wildpflanzen zum Mitnehmen an.  Sie sind herzlich eingeladen, die Saatgutmischung „Wildblüten für Garten & Balkon“ zu säen. Ein oder zwei Quadratmeter sind schon ein kleiner Gewinn für die biologische Vielfalt. 

Gute Beispiele gesucht! Schicken Sie uns Fotos, die zeigen, was aus dem Saatgut wächst und was Sie für die Artenvielfalt in Ihrem Garten, auf dem Balkon oder vor dem Fenster tun. Gute Beispiele stellen wir im Bildungszentrum Villa Ecarius aus. Einsendung bis 30. August 2024 an albert.schmid@stadt-speyer.de

Gartentreff am Hummelgarten (hinter Judomaxx) 
Hier treffen sich Interessierte zum Erfahrungsaustausch zum naturnahen Gärtnern.
Das Treffen findet jeweils ersten Donnerstag im Monat von 18 bis 19 Uhr statt, im Zeitraum Mai bis September.

In den Merkblättern kann man erfahren, wie der naturnahe Garten und Balkon gelingt:

Wir unterstützen die Kampagne:

SDG 4 Bildung© global-goals
SDG 12 Nachhaltiger Konsumg und Produktion© global goals
SDG 13 Klimaschutz© global-goals
SDG 15 Leben an Land© global-goals

Mit den Angeboten leisten wir einen konkreten, lokalen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele "Hochwertige Bildung""Nachhaltiger Konsum", "Klimaschutz" und "Biologische Vielfalt" der UN-Agenda 2030.

Speyer ist 2018 dem Bündnis „Kommunen für Biologische Vielfalt“ beigetreten und stärkt seitdem die laufenden Aktivitäten und zukünftige Entwicklungen in Speyer, die helfen den Verlust biologischer Vielfalt zu stoppen und naturnahe Flächen im Stadtgebiet zu fördern u.a. über die Begrünungssatzung, die für Bebauungspläne Vorgaben macht (keine „Schottergärten“) und das Konzept der Eh-da-Flächen. Im „Hummelgarten“ der Bieneninitiative hinter dem Judomaxx und auf den insektenfreundlichen Flächen vom Projekt „Lebensraum Friedhof“ können Besucher*innen gute Beispiele entdecken.