Beurkundung von Sterbefällen


Bepflanzung auf dem Speyerer Friedhof
Bepflanzung auf dem Speyerer Friedhof


Was wird für eine Beurkundung eines Sterbefalles benötigt ?

  • Ärztliche Bescheinigung über den Tod (Leichenschauschein und Todesbescheinigung „nichtvertraulicher Teil“)
  • Schriftliche Anzeige des Krankenhauses, Alters- oder Pflegeheimes
  • Bei einem nichtnatürliches Todesfall oder dem Verdacht auf einen nicht natürlichen Todesfall die schriftliche Anzeige des zuständigen Polizeipräsidiums und eventuell der Beerdigungsschein der Staatsanwaltschaft
  • Erweiterte Meldeauskunft
  • Bei Ledigen eine neue Geburtsurkunde
  • Bei Verheirateten, Verwitweten oder Geschiedenen: ein neues beglaubigtes Eheregister bzw. eine neue beglaubigte Kopie des Heiratseintrages.
  • Bei ausländischen Verstorbenen die Pässe beider Ehegatten und die jeweiligen Übersetzungen zu den o.g. Urkunden.
  • Bei Sterbefällen von Ausländer/innen, Vertriebenen oder Spätaussiedlern sowie bei besonderen Fallkonstellationen kann es sein, dass noch weitere Unterlagen benötigt werden.