SPEYER.LIT 2024 mit Caroline Wahl, Harald Martenstein, Monika Maron, Ann-Kathrin Ast und Thomas Lehr


Thomas Lehr
Thomas Lehr

Insgesamt sieben Veranstaltungen stehen auf dem Programm der beliebten Literaturreihe. Dabei ist es dem Kulturbüro der Stadt in bewährter Zusammenarbeit mit dem Spei’rer Buchladen sowie den Buchhandlungen Fröhlich und Osiander erneut gelungen, etablierte Größen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur einzuladen. Auch regionale Beiträge finden ihren Platz.

Zum Auftakt der Reihe am Mittwoch, 31. Januar 2024, 19.30 Uhr, wird Rainer Moritz das Publikum im Historischen Ratssaal in fast alle Ecken und Winkel des Literaturbetriebs entführen. In seinem Werk „Das Buch zum Buch – Ein Blick hinter die Kulissen“ fasst Moritz kurzweilig, informativ und humorvoll zusammen, was er in seinem Berufsleben an Eindrücken und Einstellungen gesammelt hat.

Am Freitag, 2. Februar 2024, 19.30 Uhr, stellt die gebürtige Speyererin Ann-Kathrin Ast im Alten Stadtsaal ihren hochgelobten Roman „Beat – Aus dem Rhythmus“ vor. Er handelt von einem jungen Studenten, der an sich und seiner Beziehung zur Musik zweifelt, fast verzweifelt. Die Perkussionistin Leonie Klein lässt Musikstücke aus dem Roman erklingen – eine Vermischung von Musik und Literatur, Wirklichkeit und Kunst.

Am Freitag, 9. Februar 2024, 19.30 Uhr, folgt im Alten Stadtsaal ein Abend mit Caroline Wahl, die aus ihrem mehrfach ausgezeichneten Debütroman „22 Bahnen“ lesen wird. Dabei handelt es sich um eine raue und zugleich auch zärtliche Geschichte über die Verheerungen des Familienlebens und die Frage, wie und wo das eigene Glück zwischen Freiheit und Verantwortung zu finden ist.


Am Donnerstag, 15. Februar 2024, 19.30 Uhr, gastiert der bekannte Journalist und Autor Harald Martenstein im Alten Stadtsaal. Seine Kolumnen sind ehrlich, pointiert und höchst subjektiv. Kaum jemand hat diese Gabe, über Alltagsphänomene in einer Weise nachzudenken, die viele Menschen berührt. Auch in „Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff“ spart Martenstein kaum ein umstrittenes Thema aus.

Am Mittwoch, 21. Februar 2024, 19.30 Uhr, kommt mit Monika Maron eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart in den Alten Stadtsaal. In ihrem ebenso ergreifenden wie weisen Gesellschaftsroman „Das Haus“ werden universelle Themen des Lebens, der Liebe und des Alters neu verhandelt.

Der in Speyer geborene Schriftsteller Thomas Lehr liest am Mittwoch, 28. Februar, 19.30 Uhr, im Historischen Ratssaal aus seinem neusten und bisher irrwitzigsten Roman „Manfred – Bekenntnisse eines Außerirdischen“.

Beschlossen wird die literarischen Reihe mit der Verleihung des Arno Reinfrank-Literaturpreises am Mittwoch, 6. März 2024, und der dazugehörigen Lesung „Der Hund ist immer hungrig“ der frisch gekürten Preisträgerin Anja Kampmann am Donnerstag, 7. März 2024, jeweils um 19.30 Uhr, im Historischen Ratssaal.

Karten für SPEYER.LIT 2024 gibt es ab Montag, 18. Dezember 2023, bei der Tourist-Information Speyer, an allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie online unter www.reservix.de.

Medieninformation der Stadt Speyer vom 15. Dezember 2023