Wechselausstellungen


Ausstellungsraum im Obergeschoss des Purrmann-Hauses
Ausstellungsraum im Obergeschoss des Purrmann-Hauses

im Fokus: Sehnsucht nach dem Anderen
Eine Künstlerehe in Briefen 1909-1914
Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann


23.1.2019 bis 17.3.2019, Buchvorstellung und Eröffnung am 23.1.2019, 19 Uhr

Plakat Buchvorstellung
Plakat Buchvorstellung

Der Briefwechsel des Malers Hans Purrmann (1880–1966) sowie seiner Frau und Künstlerkollegin Mathilde Vollmoeller-Purrmann (1876–1943) der Jahre 1909 bis 1914 erzählt die spannende Geschichte aus der Anfangszeit ihrer Künstlerehe in Deutschland und Frankreich. Entgegen den gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit finden die Stuttgarter Industriellentochter und der Handwerkersohn aus Speyer zusammen. Sie gehören zum engen Kreis um Henri Matisse. Verbunden in ihrer Leidenschaft für die Malerei haben Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller ihren festen Platz im Pariser Netzwerk der Klassischen Moderne. Im Leben wie in ihren Briefen begegnen sie sich auf Augenhöhe.

Bisher unbekannte Briefe des Künstlerepaares aus den Beständen des Purrmann-Hauses Speyer und des Hans Purrmann Archivs in München werden von Felix Billeter und Maria Leitmeyer kommentiert und herausgegeben. Die Korrespondenz wird durch einen Essay von Peter Kropmanns (Paris) und Beiträge der Herausgeber über die Pariser Jahre Hans Purrmanns und Mathilde Vollmoeller-Purrmanns ergänzt.

Das Purrmann-Haus Speyer zeigt im Kabinett des Museums vom 23.1.2019 bis 17.3.2019 eine Begleitausstellung zum Buch.

Sehnsucht nach dem Anderen – Eine Künstlerehe in Briefen 1909-1914. Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann, hg. von Felix Billeter (Hans Purrmann Archiv München) und Maria Leitmeyer (Purrmann-Haus Speyer), mit einem Essay von Peter Kropmanns (Paris) und Beiträgen der Herausgeber, Deutscher Kunstverlag Berlin/München 2019, 75 Briefe, 184 Seiten, 45 Abb.,  14,90 €, ISBN: 978-3-422-89286-6

Die Publikation wurde gefördert von der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Hans Purrmann Stiftung und der Kulturstiftung Speyer.

Buchvorstellung und  Ausstellungseröffnung am 23.1.2019, 19 Uhr

Grußwort: Stefanie Seiler, Oberbürgermeisterin der Stadt Speyer

Einführung und Lesung durch die Herausgeber:
Dr. Felix Billeter, Leiter des Hans Purrmann Archivs München und
Maria Leitmeyer M.A., Kustodin des Purrmann-Hauses Speyer

Musikalische Begleitung: Musikschule der Stadt Speyer

Purrmann macht Schule...

Schülerarbeiten aus Speyerer Schulkassen

22.6. bis 8.7.2018

Schülerarbeit Klasse 6a Gymnasium am Kaiserdom Speyer
Schülerarbeit Klasse 6a Gymnasium am Kaiserdom Speyer

Das Purrmann-Haus startet mit einer neuen Ausstellungsreihe, in der Schulkassen einmal jährlich die Möglichkeit geben wird, eigene Arbeiten zu präsentieren. Ausgestellt werden Werke, die nach einer Führung durch die Ausstellung im Kunstunterricht entstanden sind - und zwar für die Dauer von rund 14 Tagen.






Schülerarbeit BK Grundkurs 13 Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium Speyer
Schülerarbeit BK Grundkurs 13 Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium Speyer



Den Anfang machen die Kunsterzieherin Frau Karin Germeyer-Kihm mit ihrer Klasse 6a des Gymnasiums am Kaiserdom sowie Kunsterzieher Jochen Frisch mit seinem Grundkurs BK des diesjährigen Abiturjahrgangs des Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasiums.




Im Fokus: Neues aus der Sammlung

Plakat "im Fokus: Neues aus der Sammlung"
Plakat "im Fokus: Neues aus der Sammlung"

26. November 2017 bis 4. März 2018

Das Purrmann-Haus Speyer zeigt die größte öffentliche Sammlung an Gemälden von Hans Purrmann (1880-1966) und Mathilde Vollmoeller-Purrmann (1876-1943). Nun hat sich die Präsentation um zwei weitere herausragende Werke von Hans Purrmann aus dem Nachlass Elisabeth Albigs vergrößert. Die Nichte des Maler-Ehepaares hat dem Museum das Ölgemälde „Bildnis der Mutter“ (unvollendet) sowie das „Bildnis der Schwester Friederike“ vermacht. Die Werke wurden mit großer Sicherheit in Speyer, vermutlich sogar im Elternhaus Hans Purrmanns, dem heutigen Purrmann-Haus, gemalt. Nun sind sie an den Ort ihrer Entstehung zurückgekehrt und von nun an neben weiteren Porträts der Familie und anderen Werken aus der frühen Schaffensperiode des Malers zu sehen. In der aktuellen Kabinettausstellung der Reihe „im Fokus" werden die beiden Gemälde erstmals öffentlich gezeigt und durch Fotografien und andere Archivalien in einen größeren Kontext gestellt.


Ausstellungseröffnung am Sonntag, 26. November 2017, 11.00 Uhr

Grußwort: Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer
Einführung: Maria Leitmeyer M.A., Kustodin des Purrmann-Hauses
Musikalische Begleitung: Musikschule der Stadt Speyer.


Archiv 2013 bis 2017

Plakat "im Fokus: Hans und Mathilde Purrmann in Beilstein 1914-1916"
Plakat "im Fokus: Hans und Mathilde Purrmann in Beilstein 1914-1916"

im Fokus: Hans und Mathilde Purrmann in Beilstein 1914-1916

Ausstellung des Purrmann-Hauses Speyer in Kooperation mit dem Hans Purrmann Archiv in München

29.1.2017 bis 25.6.2017






Plakat Hans Purrmann in Montagnola
Plakat Hans Purrmann in Montagnola

im Fokus: Hans Purrmann in Montagnola

Zeitzeugin zu Gast: Effi Casey, geb. Bantzer, Purrmanns Assistentin 1964-1966

4.10.2015 bis 21.2.2016







Plakat Farbe und Licht des Südens
Plakat Farbe und Licht des Südens

im Fokus: Farbe und Licht des Südens

Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller- Purrmann: Ein Künstlerehepaar der Klassischen 

12.10.2014 bis 8.2.2015







Hans Purrmann und Wilhelm Wittmann
Hans Purrmann und Wilhelm Wittmann

Hans Purrmann und Wilhelm Wittmann. 

Ausstellung des Purrmann-Hauses Speyer in Kooperation mit dem Hans Purrmann Archiv in München   

24.9.2013 bis 26.1.2014




Hans Purrmann (1880-1966). Ein Künstlerleben in Fotografien
Hans Purrmann (1880-1966). Ein Künstlerleben in Fotografien

Hans Purrmann (1880-1966). Ein Künstlerleben in Fotografien

Ausstellung des Purrmann-Hauses Speyer in Kooperation mit dem Hans Purrmann Archiv in München

16.5.2013 bis 15.9.2013


ANREGUNGEN, FRAGEN?

Melden Sie sich bei uns.

Kultur Quickfinder

  • Ansprechpartner
    Keine Abteilungen gefunden.
  • Veranstaltungen und aktuelle Infos

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie bei einem Besuch des Purrmann-Haus die aktuell gültigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen!
Der Zugang ist nur mit mit einer Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt (Ausnahmen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und Personen mit einer ärztlichen Bescheinigung). Gleichzeitig dürfen sich maximal 2 Personen in den Räumen des Purrmann-Haus aufhalten. Die geltenden Abstandsregeln sind zu beachten.


Purrmann-Haus