Außengelände


Herbststimmung im Außengelände
Herbststimmung im Außengelände


Unser Außengelände ist auf die Größe der Gesamteinrichtung abgestimmt und verfügt über ausreichend Außenspielflächen.

An die zwei Kindergartengruppen schließt sich eine geschützte Außenspielfläche an. Zusätzlich können die Kindergartenkinder durch einen eigenen Zugang den angrenzenden Schulspielplatz nutzen. Nach der Eingewöhnungszeit und Gewöhnung der Kindergartenkinder an die Außenspielregeln können sich die Kinder das gesamte Außengelände erschließen. Hier können sie die Vogelnestschaukel, dass Wippboot, die Wipptiere, die Matschanlage und die Schaukelmöglichkeiten für ihre mototrische Entwicklung nutzen.

Spielen auf dem Außengelände
Spielen auf dem Außengelände

Die Spielmaterialien und die Fahrzeuge der Kindergartenkinder haben einen gesonderten Stellplatz.

Ein Zaun grenzt unsere Einrichtung zum Sportplatz der Grundschule ein. Die Kindergartenkinder werden innerhalb dieser Begrenzung vom Fachpersonal betreut.

Ein großer Sandkasten, Klettermöglichkeiten, Tischtennisplatten lassen auch unsere Hortkinder ihre Bedürfnisse nach Bewegung und körperlicher Herausforderung ausleben.

Für die Hortkinder gibt es genügend Rückzugsmöglichkeiten auch außerhalb des Zaunes. Dort können die Hortkinder die Außenspielflächen und den angrenzenden Weg mit ihren eigenen Fahrrädern, Inlinern und Rollern bespielen. Zudem haben unsere Hortkinder die Möglichkeit den Sportplatz der Schule für Fußballspiele mitzubenutzen.

Unser Außengelände ist von Bäumen, Sträuchern und Wiesen umgeben und bietet im Sommer viel Platz für Wasserspiele und natürliche Bewegungsfreude.

Es ist uns ein Anliegen, dass die Kinder der beiden Betreuungsformen die gesamte Außenanlage gemeinsam bespielen und dies ein Ort der Freude und des gegenseitigen Austausches ist.