Spielen, Lernen und Lachen


Ein Kind bastelt auf einer Tafel
Ein Kind bastelt auf einer Tafel


Die Lernsituationen gestalten wir nach Möglichkeit so, dass die individuellen Begabungsprofile unserer Kinder gleichrangig Beachtung finden.

In der pädagogischen Konzeption, die sich an den Bildungs- und Erziehungsempfehlungen des Landes Rheinland/Pfalz orientiert, ist unser Handeln ausführlich dargelegt. Es ist ein ganzheitliches Angebot von Betreuung, Bildung und Erziehung aller Kinder. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick davon geben.

Naturerfahrungen

Ausflug auf die Sandberge
Ausflug auf die Sandberge

Im täglichen Miteinander und mit gezielten Aktionen möchten wir den Blick der Kinder auf die kleinen, unscheinbaren Dinge lenken und sie dadurch für ihre Umwelt sensibilisieren. Dazu gehören für uns auch der Erhalt und die Pflege der Natur.

Wir möchten bei den Kindern ein Bewusstsein dafür wecken, dass es wichtig ist, das zu schützen, was einem liebgeworden ist. Die pädagogischen Fachkräfte unterstützen die Neugier und Erkundungen der Kinder (z.B. durch Natur-, Vogel- und Tierbeobachtungen, Experimente  und den Einsatz von Bestimmungsbüchern, Binokularen und Lupendosen). Angelegte Beete der Kinder werden liebevoll bepflanzt und gepflegt. Die Ernte ist dann der Höhepunkt eines jeden Gartenjahres.

Entwicklung und Festigung der sozial-emotionalen Kompetenzen

Es ist unser Ziel, dass jedes Kind lernt, seine Gefühle und Bedürfnisse bewusst wahrzunehmen und entsprechend seiner Möglichkeiten ausdrücken zu können.

Kinder spielen am Tisch
Kinder spielen am Tisch

Neben der Entwicklung von Basiskompetenzen (Selbstbewusstsein) gibt dies dem Kind die Möglichkeit, in erfolgreichen Kontakt zu anderen zu treten. Verschiedene Erlebnisse und Erfahrungen, die sowohl Einzelsituationen als auch Gruppenprozesse umfassen, eröffnen den Kindern Möglichkeiten um

  • Unterschiede zu erleben
  • Kommunikationsstrukturen zu erlernen
  • Umgang mit Konflikten und Frustration zu üben
  • sich auf Wechsel und Übergänge einzulassen und damit umzugehen
  • Regeln und Grenzen der Gemeinschaft zu erfahren und anzunehmen
  • Vorurteile abzubauen
  • sich auf einen geregelten festen Tagesablauf einzulassen sowie Rituale und Strukturen zu akzeptieren
  • Freude und Spaß zu erleben und sich wohlzufühlen.

Dabei sehen sich die pädagogischen Fachkräfte als Wegbegleiter, Ansprechpartner, Vermittler und Unterstützer.

Wackelzahnclub

Kinder an der Kletterwand
Kinder an der Kletterwand

Vor der Einschulung möchten wir alle Kinder ihrem Alter und  Entwicklungsstand, sowie ihren Interessen und Neigungen entsprechend, gruppenübergreifend fördern, aber auch herausfordern.

Wir möchten ihnen die Möglichkeit geben, gemeinsam mit Gleichaltrigen an einer Sache zu arbeiten oder Neues zu erforschen. Entsprechend ihres Interesses sind die Kinder innerhalb oder auch außerhalb der Einrichtung tätig. Gemeinsame Projekte, wie Ausflüge, Exkursionen, Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen und Museums- und Theaterbesuche im Stadtgebiet oder Umland gehören ebenso dazu.

Sprachförderung und -therapie

In Anlehnung an die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen des Landes Rheinland-Pfalz sehen wir die Sprache für Kinder als wichtiges Kommunikationsmittel, um Kontakt zu anderen aufzubauen und eigene Bedürfnisse und Anliegen mitzuteilen.

Ein Kind schaut gebannt in eine Lupe
Ein Kind schaut gebannt in eine Lupe

Deshalb bieten wir Kindern die Möglichkeit, verbale und nonverbale Verständigungsmöglichkeiten zu erwerben. Dabei kommen u.a. auch technische Hilfsmittel zum Einsatz. Grundlage für eine erfolgreiche Sprachförderung ist neben zahlreichen Sprachanregungen und –möglichkeiten vor allem ein gutes Sprachvorbild.

Die pädagogischen Fachkräfte haben ein eigenes Sprachförderkonzept für den Alltag entwickelt, in welchem vielfältige Angebote dargestellt sind. So gehören z.B. Bilderbuchbetrachtungen, Leseecken, Erzählkreise, gemeinsames Singen, Fingerspiele und Reime zur Angebotspalette. Bei individuellem Unterstützungsbedarf und entsprechender ärztlicher Diagnose übernehmen unsere im Haus ansässigen Logopäden, in Absprache mit den Eltern und Erziehern, die Therapie.

Projekte

Gemeinsam mit anderen etwas zu entdecken, zu erforschen oder zu erleben macht besonders viel Spaß.

Besuch von der Müllabfuhr
Besuch von der Müllabfuhr

Projekte sind zeitlich und thematisch geplante Vorhaben mit unterschiedlichen Zielen. Ausgehend von den Interessen der Kinder werden verschiedene Angebote gemacht. Dies können z.B. sein:

  • Flummy-AG und Grashüpfer
  • Singkreis
  • Kreativ-Gruppe
  • Natur im Kindergarten
  • Forscher AG

Kinderbücherei

Unsere kleine Kinderbücherei ist nicht nur ein beliebter Treffpunkt der Kinder, sondern auch ein Begegnungspunkt mit dem Medium Buch.

Ein Kind baut mit Stecksteinen
Ein Kind baut mit Stecksteinen

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und diversen Spendern konnten wir eine eigene kleine Bücherei aufbauen. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, sich außerhalb der Gruppe in ruhiger Atmosphäre Bücher anzuschauen. Einmal in der Woche öffnet die Kinderbücherei dann zum Ausleihen. Mit Einverständnis der Eltern, dürfen sich die Kinder ein Buch ausleihen und bis zum Montag der nächsten Woche mit nach Hause nehmen.

Damit möchten wir die Lust an Büchern und damit am Lesen wecken, aber auch das Verantwortungsbewusstsein der Kinder stärken.

Feste

Feste und Feiern bereichern den Alltag unserer Kindertagesstätte und sind immer besondere Höhepunkte im Jahreslauf.

Sie stärken das Gemeinschaftsgefühl.  Die Gestaltung der Feste ist variabel und orientiert sich an den Interessen der Kinder. So werden einige Höhepunkte gruppenintern gestaltet, andere wiederum gruppenübergreifend oder auch unter Einbezug von Eltern, Verwandten und Freunden.

Ein Kind pumpt an der Matschanlage
Ein Kind pumpt an der Matschanlage

Beispiele für Feste und Feiern können sein:

  • Kindergeburtstag
  • Kinderfasching
  • Osterkörbchen suchen
  • Gartenfest
  • Laternenumzug
  • Nikolausbesuch
  • Weihnachtsfeiern

Logo der Kita "Pusteblume"© Pusteblume

  • Kontakt
    Keine Mitarbeiter gefunden.
  • Öffnungszeiten
    Jetzt geöffnet:
    - Uhr
    Montag
    - Uhr
    Dienstag
    - Uhr
    Mittwoch
    - Uhr
    Donnerstag
    - Uhr
    Freitag
    - Uhr


    • TZ-Kinder von 8.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr
    • GZ-Kinder von 7.00 - 16.30 Uhr (Freitag bis 16.00 Uhr)
    • Teilstationärer Bereich von 8.45 - 15.00 Uhr + Fahrdienst
  • „Offensive Bildung“

Infos - Kita / Tagespflege

  • Ansprechpartner

    Abteilungsleiter

    Keine Mitarbeiter gefunden.

    Allgemeine Fragen zu Kindertagesstätten

    Keine Mitarbeiter gefunden.

    Beiträge, Ermäßigungen für Kindertagesstätten

    Keine Mitarbeiter gefunden.
  • Downloads
  • Schließtage

    Gelten nur für die städtischen Kitas!

    2020

    • 23.12.2019 – 01.01.2020
          Weihnachten
    • 23.12.2019 – 03.01.2020
          Weihnachten Spielhaus Sara Lehmann
    • 24.02.2020 – 25.02.2020
          Fasching
    • 03.03.2020
          Personalversammlung (ab 13:00 Uhr geschlossen)
    • 10.04.2020 – 13.04.2020
          Ostern
    • 22.05.2020
          Freitag nach Christi Himmelfahrt
    • 04.06.2020
          Betriebsausflug
    • 12.06.2020
          Freitag nach Fronleichnam
    • 06.07.2020 – 24.07.2020
          Sommerferien* städt. Kindertagesstätte Seekätzchen (Not-Kita)
    • 27.07.2020 – 14.08.2020
          Sommerferien* städt. Kindertagesstätten (außer Kita Seekätzchen)
    • 27.07.2020 – 07.08.2020
          Sommerferien Spielhaus Sara Lehmann
    • 23.12.2020 – 02.01.2021
          Weihnachtsferien
  • Anmeldung