B39 Salierbrücke


B39 - Salierbrücke


Nachdem der Rhein an dieser Stelle seit Jahrhunderten nur mit Fähren passierbar war, wurde 1866 die erste Brücke eingeweiht. Seitdem gab es hier mehrere Brücken in verschiedenen Formen.
Die heute bestehende Salierbrücke überspannt den Rhein bei Speyer mit einer Gesamtlänge von fast 600m. Sie wurde Mitte der 1950 Jahre errichtet und Ende 1956 dem Verkehr übergeben. 

Seit dem Bau sind die Verkehrsbelastungen weit über die damalige Prognose hinaus gestiegen. So ist allein in den letzten 15 Jahren eine Zunahme des Schwerverkehrs von über 50% zu beobachten. Bereits Ende der 1970er Jahre wurde die Brücke instandgesetzt, jedoch noch nicht verstärkt. 
Die statische Nachrechnung in 2016 zeigte große Defizite in der Tragfähigkeit der Brücke, die eine kurzfristige Verstärkung im Bereich der Vorlandbrücken auf baden-württembergischer Seite unumgänglich machen.

Die Salierbrücke, die Speyer mit Baden-Württemberg über den Rhein verbindet, wird ab dem 21. Januar 2019 umfassend saniert und ist für den motorisierten Verkehr auf diesem Streckenabschnitt der B39 voraussichtlich 26 Monate nicht befahrbar – ausgenommen sind nur die Rettungsdienste.

Während der Bauzeit bleibt die B39 Anschlussstelle Speyer Zentrum (Technik Museum) erreichbar. Der Verkehr von und zu der Anschlussstelle kann jedoch nur noch über die B9 abgewickelt werden. 
Im weiteren Verlauf müssen die Rheinquerungen der A61 oder der B35 bei Germersheim genutzt werden.

Aktuelles:

  • Weitere Infos zur Sanierung der Salierbrücke finden Sie auf der Website des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Informationen zur Verkehrsführung während der Sanierung der Salierbrücke finden Sie in unserem Umleitungsplan
  • Informationen zum Shuttlebusverkehr über die Salierbrücke finden Sie hier, den genauen Fahrplan der Shuttles hier.