Kult(o)urnacht spiegelt erneut die Vielfalt von Kunst und Kultur in Speyer wider




„Die Speyerer Kult(o)urnacht ist ein einzigartiges Event. Neben Kunst und Kultur wird beim nächtlichen Besuch der Kultureinrichtungen auch das gesellschaftliche Miteinander in den Mittelpunkt stellt“, fasst Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler das Erfolgsgeheimnis der über die Stadtgrenzen hinaus beliebten Veranstaltung zusammen.

„Jede Institution zeigt auf ganz individuelle Weise ihr persönliches Gesicht“, unterstreicht Kulturbürgermeisterin Monika Kabs das besondere Flair. „Mit Kunst, Musik, Theater, Lesungen und kulinarischen Genüssen wird die Kult(o)urnacht ein Abend voller anregungsreicher Eindrücke und Erlebnisse.“

Das vom Kulturbüro der Stadt Speyer organisierte Netzwerkprojekt freut sich in diesem Jahr über vier neue Stationen: das Ägidienhaus in der Gilgenstraße, die Galerie in der Gutenbergstraße, BrilliantSpaces Speyer im Haus Trinitatis in der Johannesstraße sowie das Media:TOR Speyer auf der Maximilianstraße. Insgesamt zielen alle Angebote darauf ab, den Besuchenden Kunst und Kultur näher zu bringen, weshalb sich ein Besuch der Kult(o)urnacht gerade auch für „Kultur-Einsteiger*innen“ anbietet.

Programm

Neben einem umfangreichen Musikprogramm und Lesungen in Kirchen, Kunstausstellungen und Sonderführungen in Galerien sowie einzigartigen Entdeckungsmöglichkeiten in den Speyrer Sehenswürdigkeiten prägen insbesondere Neuentdeckungen und Jubiläen das diesjährige Programm:

Der Künstlerbund Speyer feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum und ist aus diesem Anlass in der Kult(o)urnacht gleich an mehreren Standorten präsent:
Im Kulturhof Flachsgasse ist die große Jubiläumsausstellung „40 Jahre Künstlerbund“ zu sehen, mit der Kunstverein und Stadt die vielfältig engagierte, das kulturelle Leben bereichernde Künstlervereinigung bereits seit Anfang Mai würdigen. Neben aktuellen künstlerischen Werken von 26 Mitgliedern ist dort auch ein Video-Rückblick auf die Historie der Gruppe zu entdecken, in dem zahlreiche prominente Weggefährtinnen und -gefährten zu Wort kommen.
Mit einer ergänzenden Jubiläumsausstellung 2.0 kleinformatiger Malereien, Grafiken und Skulpturen präsentieren sich die Mitglieder des Künstlerbunds darüber hinaus in ihrer Heimat, dem Künstlerhaus in der Sämergasse. Wie es sich für eine richtige Jubiläumsfeier gehört, erklingt dort im Innenhof auch Musik – aufgelegt von DJ Stefan >Hering< Cerin.

Seit 30 Jahren sorgt der Rockmusikerverein Speyer dafür, dass die Stadt nicht zu leise wird. Anlässlich dieses Jubiläums beleuchtet er in der Halle101, in der er seine Heimat gefunden hat, die Geschichte der Rockmusik in Speyer von den 70ern bis heute. Zusätzlich haben die Vereinsmitglieder in ihren Schatzkisten gegraben und stellen verschollene Demotapes und Aufnahmen Speyerer Bands neu vor.

Das 2022 eröffnete Seminar- und Kulturhaus BrilliantSpaces im Haus Trinitatis bietet dem Verein „Literatur und Musik“ sowie der Musikschule der Stadt Speyer regelmäßig Raum und Rahmen für Veranstaltungen. Zur Kult(o)urnacht begegnen sich diese Kooperationen erstmals mit einem lebendigen Mix aus Ausstellung, Literatur wie Musik und kombinieren langjährige Erfahrung wie jugendliche Frische.

Die Galerie Kulturraum, einst einer der Initiatoren und Dauerbrenner der Kult(o)urnacht, präsentiert in diesem Jahr zusätzlich zu seiner Akt-Ausstellung von Robert C. Rore und Eckardt Rink sowie Live-Aktmalerei und -Musik in den eigenen Räumlichkeiten erstmals eine Sonderschau im Erdgeschoss des Hohenfeldschen Hauses. Unter dem Motto „Natur im Design“ sind dort Schmuck- und Holzobjekte, Emaille-Bilder sowie Natur- und Makrofotografien der Familie Günster-von Schumann zu entdecken.  

Informationen und Ticketverkauf

Programmhefte mit Informationen zu den teilnehmenden Institutionen und vielfältigen Programmpunkten sind ab Dienstag, 11. Juni 2024 in der Tourist-Information Speyer, Maximilianstraße 13, erhältlich. Die Eintrittsbändchen können bereits ab sofort gekauft werden.

Am Veranstaltungstag selbst sind die Programmhefte und die Eintrittsbändchen wieder in allen beteiligten Einrichtungen sowie von 18 bis 22 Uhr am Verkaufsstand am Museumskreisel (Domplatz 4) sowie in der Tourist-Information Speyer erhältlich.

Besuchende zahlen einmalig 10 Euro für das Kontrollbändchen und erhalten damit Zutritt zu allen geöffneten Museen, Galerien, Kirchen etc. Darüber hinaus können sie von 19 bis 23 Uhr kostenlos den Kulturbus nutzen, der die nicht fußläufig erreichbaren Stationen der Speyerer Kult(o)urnacht mit der Innenstadt verbindet. Schüler*innen, Studierende, Schwerbehinderte, sowie Inhabende der SpeyerCARD und der Ehrenamtskarte zahlen einen ermäßigten Preis von 5 Euro, für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt zur Kult(o)urnacht frei.

Im Historischen Museum der Pfalz Speyer ist für den Besuch der Sonderausstellung „WE LOVE PLAYMOBIL – 50 Jahre Spielgeschicht(en)“ sowie zusätzlich für die Teilnahme an den interaktiven Führungen durch diese Ausstellung eine Zuzahlung in Höhe von 9 Euro (Kinder ab 3 Jahren 4 Euro) bzw. 3 Euro pro Person fällig. Die Eintrittskarten für die Ausstellung wie auch die Führungen, bei denen das Prinzip ‚first come, first serve‘ gilt, sind ausschließlich an der Museumskasse erhältlich.

Bei Beschwerden und sonstigen Problemen während der Kult(o)urnacht ist die Veranstaltungsleitung durchgehend telefonisch zu erreichen: Anke Illg (+49 173 7166646) und Tanja Binder (+49 173 5731239).

Beteiligte Einrichtungen

Alter Stadtsaal, Ägidienhaus, Die Bücherei St. Joseph, Domkapitel und Dommusik im Dom zu Speyer, Dreifaltigkeitskirche, Feuerbachhaus, Galerie, Galerie Kulturraum, Gedächtniskirche, Halle 101, Historisches Museum der Pfalz Speyer, Brilliant Spaces im Haus Trinitatis, Zimmertheater in der Heiliggeistkirche, Johann-Joachim-Becher-Haus, Judenhof und Jüdisches Museum SchPIRA, Künstlerhaus Sämergasse, Kunstverein und Städtische Galerie wie auch Winkeldruckerey im Kulturhof Flachsgasse, Mack’s Kunstdepot, Media:TOR Speyer, Museum im Brückenhaus, Museum Purrmann-Haus, Museum Wilhelmsbau, Sparkasse Vorderpfalz, Turm zum Handwerker, Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz, Weltladen Speyer.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter hier abrufbar.

Medieninformation der Stadt Speyer vom 3. Juni 2024