25. November - Internationaler Tag zur Beseitung von Gewalt gegen Frauen



Die TERRE DES FEMMES Fahnenaktion „frei leben ohne Gewalt“

Gewalt an Frauen ist noch immer allgegenwärtig. Laut EU-Kommission erfährt jede dritte Frau in Europa mindestens einmal im Leben körperliche oder sexualisierte Gewalt. Doch egal, ob es um einen sexuellen Übergriff am Arbeitsplatz, weibliche Genitalverstümmlung, Verbrechen im Namen der sogenannten Ehre, Frauenhandel, Prostitution, Früh- und Zwangsverheiratung oder Häusliche Gewalt geht, TERRE DES FEMMES ist nicht bereit, Gewalt an Frauen länger hinzunehmen.

Seit 2001 ruft TERRE DES FEMMES deshalb dazu auf, den internationalen Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am 25. November zu nutzen, um die Öffentlichkeit wachzurütteln und sich für ein weltweites Zeichen gegen Gewalt zu vereinen.

Auch 2020 haben sich wieder viele Speyerer Behörden, Banken, Institutionen, kirchliche Einrichtungen, Beratungsstellen und Krankenkassen bereit erklärt, "Flagge zu zeigen" und mit der Fahne "Frei leben - ohne Gewalt" ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen.

In der Zeit vom 25.11. bis 04.12.2020 werden an/in folgenden Gebäuden die Fahnen/Banner hängen:

AfA-Eingangsbereich, Spaldinger Straße · Agentur für Arbeit, Bahnhofstraße · Amtsgericht Speyer, Wormser Straße · AOK - Die Gesundheitskasse Rheinland-Pfalz/Saarland, Zeppelinstraße · BARMER Kundencenter, Armbruststraße · BBBank eG, Filiale Speyer, Gilgenstraße Haus der Vereine, Rulandstraße · Beratungsstelle Frauenhaus, Kleine Pfaffengasse · Buchhandlung Oelbermann, Wormser Straße · Caritasverband der Diözese Speyer, Nikolaus-von-Weis-Straße · Caritas-Zentrum, Ludwigstraße · Commerzbank AG, Filiale Speyer, Maximilianstraße · Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Eichendorffstraße · Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Freiherr-vom-Stein-Straße · Diakonisches Werk Pfalz, Karmeliterstraße · Diakonissen Speyer, Jugendhilfebereich, Hilgardstraße · Evangelische Kirche der Pfalz, Domplatz · Finanzamt Speyer-Germersheim, Johannesstraße · Frühe Hilfen, Heinrich-Heine-Staße · GEWO Wohnen GmbH, Landauer Straße · Haus der Diakonie, Ludwigstraße · Judo-Sportverein Speyer, Butenschönstraße · Jugend- und Suchtberatung NIDRO, Heydenreichstraße · Kirche St. Bernhard, Am Hirschgraben · Kirche St. Joseph, Gilgenstraße · Landesarchiv Speyer, Otto-Mayer-Straße · Landesuntersuchungsamt, Institut für Lebensmittelchemie, Nikolaus-von-Weis-Straße · Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt Speyer, Obere Langgasse · Mehrgenerationenhaus Speyer OTW, Weißdornweg · Frauen und Mädchen Notruf Speyer, Kleine Pfaffengasse · Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Butenschönstraße · Polizeiinspektion Speyer, Maximilianstraße · Postgalerie Speyer, Postplatz · Rathaus Speyer, Maximilianstraße · Rechnungshof Rheinland-Pfalz, Gerhart-Hauptmann-Straße · Rechtsanwältin Iris Dornow, Weißdornweg · Rechtsanwältin Christina Lange-Fehr, Wormser Straße · Rechtsanwältin Edith Schwab, Gilgenstraße ·  Sankt Vincentius Krankenhaus, Holzstraße · SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, Siemensstraße · Sozialgericht Speyer, Schubertstraße · Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Theodor-Heuss-Straße · Sparda Bank Südwest eG, Gilgenstraße · Sparkasse Vorderpfalz, Wormser Straße · SPD Büro, Gutenbergstraße · Speyerer Freiwilligenagentur, Roland-Berst-Straße · Speyerer Weltladen, Korngasse · Stadtbibliothek Speyer, Villa Ecarius, Bahnhofstraße · Stadthalle, Obere Langgasse · Stadthaus Speyer, Maximilianstraße · Stadtteilbüro Speyer-West, Kurt-Schumacher-Straße · Fit-to-dance mit Chris Maillot, Daimlerstraße · Tanz-Treff-Thiele, Raiffeisenstraße · Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG, Bahnhofstraße

Gerne dürfen Sie sich bei Interesse bei uns melden. Wir freuen uns über jede weitere Teilnahme.


Orange the World - Speyer leuchtet orange

Die Aktion beginnt weltweit am 25. November, dem "Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen", dem sogenannten Orange Day und endet am 10. Dezember am "Internationalen Tag der Menschenrechte".

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine der am weitest verbreiteten Menschenrechtsverletzung und umfasst viele Formen. Die Opfer sind Frauen und Mädchen aus aller Welt, auch in Deutschland − und auch in Speyer.

Ab dem 25. November werden der ZONTA Club Speyer-Germersheim und der Club Soroptimist International Speyer zusammen mit zahlreichen Kooperationspartnern bedeutende und gut sichtbare Gebäude orange strahlen lassen, um ein starkes Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu setzen. Die beiden Clubs schließen sich damit der weltweiten Kampagne "Orange the World" an, die im Jahr 1991 von UN-Frauen gegründet wurde.

Die Speyerer Beleuchtungsaktion will dabei helfen, die weltweiten massiven Verletzungen von Frauenrechten "ins Licht zu rücken" und mit dazu beitragen, als Gesellschaft eindeutig Position gegen Gewalt zu beziehen. Alle Beteiligten zeigen so ihre Solidarität mit betroffenen Frauen und Mädchen, die zudem ermutigt werden sollen, ihre Rechte wahrzunehmen, sich zur Wehr zu setzen, Beratungsstellen zu kontaktieren und Hilfe anzunehmen.

Ins Licht gerückt − dank der diesjährigen Unterstützer

Der ZONTA Club Speyer Germersheim und der Club Soroptimist International Speyer bedanken sich herzlich bei den diesjährigen Unterstützern der Aktion:

  • Stadtverwaltung Speyer (Alte Münz, Altpörtel)                                   
  • Dom zu Speyer (Beleuchtung des Domportals)
  • Gedächtniskirche der Protestation
  • Stadtwerke Speyer GmbH (Beleuchtung des Wasserturms)
  • Deutsche Rentenversicherung Speyer (Beleuchtung der Kantine)
  • Historisches Museum der Pfalz Speyer (Türme)
  • Technik Museum Speyer (Beleuchtung des Jumbo-Jets Boeing 747)
  • Galerie Kulturraum Speyer
  • Spei'rer Buchladen
  • philipp eins
  • Schuhhaus Bödeker

Die beiden Clubs freuen sich über weitere Mitstreiter*innen der Beleuchtungsaktion, die sich auch noch kurzfristig bei einem der Clubs melden können

Soroptimist International Club Speyer










ANREGUNGEN, FRAGEN?

Melden Sie sich bei uns.

Familie und Soziales Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.

Kontakt

  • Ansprechpartner*in

    Frau Dunio-Özkan© Lena Dunio-Özkan
    Gleichstellungsbeauftragte Lena Dunio-Özkan

    Keine Abteilungen gefunden.