Dem Goethe sein Speier

Dem Goethe sein Speier © Ottmar Geiger

Auf den Spuren des Dichterfürsten durch die barocke Stadt

 

Dem Goethe sein Speier © Ottmar GeigerAm Ende des 18. Jahrhunderts hat sich das 1689 zerstörte Speyer so langsam wieder erholt. Neue Häuser sind entstanden, Kirchen wurden neu gebaut oder repariert. Mehrmals kam in dieser Zeit auch Johann Wolfgang von Goethe in die Stadt am Rhein. Sehen Sie die Kaiser- und Domstadt aus den Augen des Dichterfürsten, der in seinem Tagebuch festhielt: "Speier ist gar hold!". Es wird ihm aber auch der Satz zugeschrieben, "in Speyer fängt die Pfalz schon an, Italien zu werden".

Dauer:  ca. 2 Stunden
Preis (Führung): bis 15 Pers.   90,00 €
                               bis 30 Pers. 120,00 €
                               bis 50 Pers. 150,00 €
Treffpunkt: Georgsbrunnen vor der Alten Münze
TN max.: 50 Personen

Kostenpflichtige Online-Reservierung bis 15 Personenbuchen

Kostenpflichtige Online-Reservierung bis 30 Personenbuchen

Kostenpflichtige Online-Reservierung bis 50 Personenbuchen

 
 




Suchen & Buchen

Tourist Quickfinder

tourist-Info
Anreise, Stadtplan

Gästebefragung

Die Zufriedenheit unserer Gäste ist unser größtes Anliegen! Deshalb haben wir für das Jahr 2019 eine große Gästebefragung gestartet und bitten um Ihre Unterstützung!


Hier teilnehmen



Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden