Speyer hält zusammen: Städtische Hilfsprogramme anlässlich der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft und die Wirtschaft in unserem Land und weltweit vor große Herausforderungen. Das zur Eindämmung des Coronavirus notwendige Herunterfahren des öffentlichen Lebens in Deutschland bedroht vielfach die wirtschaftliche Existenz von Unternehmen und wirkt sich gravierend auf den Arbeitsmarkt aber auch besonders auf das gesellschaftliche und kulturelle Leben aus.

 

Schon zu Beginn der Krise hat sich die Stadt Speyer ihrer Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger sowie die ansässigen Unternehmen aktiv gestellt und frühzeitig wichtige Maßnahmen ergriffen. Nachdem die Stadt kürzlich eine Sonderzahlung des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 1.264.775 Euro zur Unterstützung bei der Bewältigung der Corona-Pandemie erhalten hat, hat der Stadtvorstand beschlossen, davon einen Teilbetrag in Höhe von bis zu 250.000 Euro in ein neues Soforthilfeprogramm unter dem Titel „Speyer hält zusammen“ zu investieren. Unter Koordination von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler sollen die Gelder in Form von städtischen Zuschüsse an besonders von der Krise betroffene Bereiche des örtlichen kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Lebens zielgenau weitergegeben werden.

„Obwohl EU, Bund und Länder in einem beispiellosen Verfahren und mit enormer Geschwindigkeit breit angelegte Hilfspakete auf den Weg gebracht haben, bestehen nach wie vor Förderlücken“, erklärt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Es ist mir wichtig diese zu schließen und mit dem städtischen Soforthilfepaket insbesondere diejenigen Projekte, Vereine und Initiativen zu unterstützen, die in dieser Krisensituation gesellschaftlich enorm wichtige und unterstützenswerte Arbeit leisten, aber über die bisher aufgelegten Programme keine finanzielle Unterstützung erhalten können“, führt die Stadtchefin weiter aus.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 23. April 2020 dem Hilfsprogramm zugestimmt. Hilfen können ab sofort unkompliziert beantragt werden. Hier können Sie die Beschlussempfehlung für den Stadtrat nochmals nachlesen.


Die jeweiligen Anträge des städtischen Hilfsprogramms "Speyer hält zusammen" finden Sie in der nachfolgenden Übersicht.

Bitte lesen Sie vorab unsere FAQ, um Unklarheiten zu vermeiden. 

          Antrag für inhabergeführte Geschäfte, Start ups sowie ortsansässige Schausteller*innen

          Antrag für Initiative zur Förderung und Belebung des Handels

          Antrag für gemeinnützige ehrenamtliche Initiativen

          Antrag für ehrenamtliche Vereine aus dem Bereich des Sports, der Kultur oder dem Sozialen

          Antrag für Vereine und Initiativen in der freien Kulturszene 

          Antrag für digitale und sonstige geeignete ehrenamtliche Ersatzprojekte in den Bereichen Kultur, Sport und Medientechnik

          Antrag für die SEG (Schnelleinsatztruppe) der Stadt Speyer, das Praxisnetz Vorderpfalz (PRAVO) sowie weitere Hilfsorganisationen

          Antrag für Organisationen des Zivil- und Bevölkerungsschutzes

          Antrag für Ausweitung des Sommer-Ferienbetreuungsangebotes der Stadt

          Antrag für Organisationen und freie Träger im Handlungsfeld häusliche Gewalt

          Antrag für sonstige nicht vorhergesehene Härtefälle


          Bitte gehen Sie bei der Antragsstellung wie folgt vor: 

          • Antrag ausdrucken, ausfüllen und unterschreiben
          • Ausgefüllten und unterzeichneten Antrag samt ggf. geforderter Unterlagen oder vorhandener Beiblätter einscannen und im Datei-Format „PDF“  (max. 5 MB groß) bis spätestens 18. Mai 2020 an speyerzusammen@stadt-speyer.de schicken.
          • Sollte ein digitaler Versand des Antrages aus technischen Gründen nicht möglich sein, können die Anträge auch per Post verschickt oder in den Briefkasten des Rathauses geworfen werden.

            Anschrift:

            Stadtverwaltung Speyer
            Büro OB
            Maximilianstraße 100
            67346 Speyer

          Speyer hilft! Hier finden Sie eine Übersicht zu weiteren städtischen Hilfsmaßnahmen. 


          Speyer hilft - der wirtschaft

          speyer hilft - der kultur

          Speyer hilft - Familien, Senioren, Kindern- und Jugendlichen

          speyer hilft - den sportvereinen

          ICH MÖCHTE SPENDEN!


          Anmerkung:

          Mit den Maßnahmen decken wir viele Aspekte des städtischen Lebens ab und versuchen, eine große Anzahl von Menschen zu erreichen. Gleichzeitig wissen wir heute noch nicht, wie lange die Krise dauern wird und welche weiteren Maßnahmen geboten sein könnten. Wir alle lernen mit der Krise und schließen deshalb Veränderungen bei gebotenen Maßnahmen gerade nicht aus.

           
           




          Weitere Landeshilfen für Vereine und organisationen

          Das Land Rheinland-Pfalz stellt für gemeinnützige Vereine und Organisationen Hilfen in Höhe von 10 Millionen Euro zur Verfügung. Erfahren Sie hier mehr! 

          Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
          Einverstanden