Kunstgärten

Klangarten Leist, © Klaus Venus

Zur Beteiligungsaktion "Das Gryne Band" gehören längst nicht nur die 130 Pflanzgefäße am Straßenrand. Neben Konzerten und Ausstellungen sind auch sechs "Kunstgärten" in das Programm integriert.

 

Klanggarten Leist, Foto © Klaus Venus

Ein wenig versteckt neben der Gedächtniskirche, im Hof des Hörakustik-Fachgeschäftes "Hören Leist" erwartet Sie der "Klanggarten Leist". Der Sounddesigner und Musiker Karl Atteln entführt die Besucher*innen mit der Audioinstallation "Tension/Intension" zu einem akustischen Kurzurlaub im Grynen.


Kneipp-Anlage hinter der Josephskirche © Klaus Venus

Sie liegt ein wenig versteckt hinter der Josephs-Kirche, aber sie hat großes Erfrischungspotential an heißen Sommertagen und lädt zum Wassertreten und Verweilen im Grünen ein: die Anlage des Speyerer Kneipp-Vereins. Mitten in der Stadt, in einer grünen Umgebung, können Erholungssuchende hier schnell Entspannung und  Erfrischung finden.


Kunstobjekt im Altstadthof © Klaus Venus

Am rückwärtigen Ausgang des Historischen Rathauses haben Claudia und Wolfgang Germann im Rahmen des Grynen Bandes einen privaten Altstadthof geöffnet, der mit gärtnerischen Besonderheiten und originellen wie manchmal auch skurrilen Kunstwerken aufwartet.


Garten am Riegel, Foto © Klaus Venus

Am Ende der Mehlgasse gibt es einen privaten Garten, in dem man den großen Figuren des englischen Holzbildhauers Robert Koenig neu begegnen kann und gleichzeitig viel über die Geschichte von Speyer erfährt. Der kleine, langgestreckte Garten führt zu einer der schönsten Stellen im alten Speyer. Sie wird durch den „Riegel“ markiert, jenen mittelalterlichen Stadtmauerbogen, der nur den Bach durchließ.



 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden