Runder Tisch zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Frühjahrssitzung am 16. Mai 2017, © Petra Steinbacher

„Gemeinsam mehr bewirken“ lautet die Devise des Speyerer Bündnisses  für Familie und Beruf.

 

Familie und Beruf vereinbaren - unser gemeinsames Anliegen in Speyer

Seit 2002 arbeitet das Bündnis des "Runden Tisches zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ kontinuierlich zusammen. Unternehmen und Organisationen setzen sich für familienfreundliche, überbetriebliche Lösungen ein.

Wer ist dabei

Behörden und Unternehmen:
- Amtsgericht Speyer
- AWO – Seniorenhaus Burgfeld
- Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.
- Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
- Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
- Forschungsinstitut für Öffentliche Verwaltung
- Diakonissen Speyer
- Diözese Speyer/Bischöfliches Ordinariat
- Evangelische Kirche der Pfalz/Landeskirchenrat
- Finanzamt Speyer-Germersheim
- GEWO GmbH und GEWO Leben gGmbH
- Katholische Kindertageseinrichtungen Pax Christi
- Landesbetrieb Mobilität
- Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
- Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt
- Pädagogisches Landesinstitut RLP
- PFW Aerospace GmbH
- Polizeipräsidium Rheinpfalz
- Rechnungshof Rheinland-Pfalz
- Sozialgericht Speyer
- Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
- Sparkasse Vorderpfalz
- Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer
- Stadtverwaltung Speyer
- Stadtwerke Speyer GmbH

Kooperationspartner:

Agentur für Arbeit, Beauftragte für Chancengleichheit (BCA), AOK Rheinland-Pfalz-Saarland, Caritas-Zentrum Speyer, Deutscher Kinderschutzbund/OV Speyer e. V., Edith-Stein-Gymnasium Speyer, Historisches Museum der Pfalz,  Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen (BCA), Judosportverein e. V., Kinderland Sternschnuppe Römerberg, Verein zur Förderung der Beruflichen Bildung (VFBB)

Ziele des Runden Tisches

Sitzung im Rechnungshof Rheinland-Pfalz, © Daniela Schreuer, grafikrevierEine gute Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Aufgaben dient Arbeitgebern*innen und Arbeitnehmern*innen gleichermaßen.

Nicht alles ist innerbetrieblich lösbar; durch das Zusammenwirken konnten Angebote entstehen, die ein Unternehmen allein nicht realisieren könnte.

Durch betriebsnahe, bedarfsgerechte Kinderbetreuungsangebote werden Beschäftigte mit familiären Verpflichtungen entlastet.

Themen des Runden Tisches

Betriebliche und übertriebliche Aspekte stehen auf der Tagesordnung der stets gut besuchten Sitzungen

Hier einige Beispiele:

          Bereich Personal

  • Arbeitszeitregelungen
  • Beurlaubung und Berufsrückkehr
  • Telearbeit
  • Pflegezeit
  • Frauenförderung

Betreuung und Servicethemen

  • Schaffen zusätzlicher, ergänzender Angebote, getragen durch die Arbeitgeber*innen und die Nutzer*innen
  • Informationen über die Pflege von Angehörigen
  • Unterstützung Alleinerziehender 

Logo Runder Tisch © Förderverein Runder Tisch Speyer e.V.


 
 




Runder Tisch
Familie und Beruf

Ansprechpartner*iNnen

Kooperationspartner

Logo Runder Tisch © Förderverein Runder Tisch Speyer e.V.





Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden