Gleiche Chancen durch Fairen Handel - Faire Woche 2019

Die Faire Woche ist eine bundesweite Aktion des Forums Fairer Handel mit dem Ziel, den Fairen Handel vor ort erlebbar zu machen. Dieses Jahr hat die Faire Woche das Motto "Gleiche Chancen durch Fairen Handel". Vom 13. bis zum 27. September 2019 gibt es verschiedene Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Geschlechtergerechtigkeit.

 


Im Rahmen der Kampagne „Speyer fairwandeln“ lockt die Faire Woche 2019 mit einem bunten Programm. Am Donnerstag, 12.09.2019, 16 Uhr werden Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, Dr. Carola Stein, Leiterin des Referats „Partnerland Ruanda / Entwicklungszusammenarbeit“ im Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz, und Dekan Markus Jäckle den Aktionszeitraum in Speyer zusammen mit der Ausstellung „Blickpunkte – Ruanda heute“ in der Gedächtniskirche offiziell eröffnen.

 

Mit dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“ soll aufgezeigt werden, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können und welche Ansätze der faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Diesem thematischen Schwerpunkt werden sich die Veranstaltungen am Beispiel Ruandas, seit 1982 Partnerland von Rheinland-Pfalz, nähern - ist doch das kleine Land in Gender-Fragen ganz groß: International gilt es als Musterland für faire Geschlechterpolitik.

 

Neben der Wanderausstellung „Blickpunkte – Ruanda heute“ und einer Buchausstellung in der Stadtbibliothek, gibt es Vorträge mit Kaffeeverkostung sowie Infostände und schulinterne Veranstaltungen der beiden Fair Trade Schulen Hans-Purrmann- und Edith-Stein-Gymnasium. Darüber hinaus werden ein besonderer Stadtrundgang, eine Filmvorführung mit Gästen aus Paraguay, ein „KulturTag für Alle“ am Weltkindertag sowie ein Imkerfest und ein Gottesdienst als Programmpunkte der Fairen Woche angeboten, die vom 13.09. bis 27.09.2019 bundesweit stattfindet.

 

Speyer wurde am 29.09.2013 als Fair Trade Stadt ausgezeichnet und ist damit nachhaltig die Verpflichtung eingegangen, das Ziel 12 der Agenda 2030 „Verantwortungsvoller Konsum“ lokal umzusetzen. Getragen wird der Prozess von der Gruppe „Speyer fairwandeln“, ein Zusammenschluss von Weltladen, Stadt Speyer, Speyerer Freiwilligenagentur, Volkshochschule, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, Kirchen, Vereinen, Verbänden und einzelnen Bürger*innen. Die Angebote der Fairen Woche 2019 verstehen sich vorrangig als Anknüpfung an die Entwicklungsziele 5 (Gleichberechtigung der Geschlechter), 8 (Gute Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum) und 12 (Verantwortungsvoller Konsum).

 

Weitere Infos gibt es online unter www.speyer-fairwandeln.de

Flyer

 
 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden