Georg von Jäger

Georg von Jäger 1778-1863
Verleihung des Speyerer Ehrenbürgerrechts am 11.11.1842 wegen seiner Verdienste gegen Kinderarbeit, für eine absolute Schulpflicht und einen ordentlichen Schulabschluss.
 


Georg von Jäger 1778-1863

  • am 08.03.1778 in Düsseldorf geboren
  • 1799-1802 Studium der Katholischen Theologie, Klassischen Philologie und Geschichte in Heidelberg
  • ohne Staatsexamen ab 1892 Hauslehrer einer kurpfälzischen Beamtenfamilie, dort auch erster Kontakt mit von Wrede, der ihn beruflich fördert
  • 1817 Leiter des Gymnasium in Kempten
  • 1817 holt Stichaner Jäger nach Speyer
  • 08.10.1817 Leitung der Speyerer Studienanstalt
  • Inspektor für Schulwesen im Bezirk Speyer
  • 1824 Erarbeitung eines Reformplanes für eine neue Schulordnung
  • 1826 Koreferent für katholische und gemischte Schulsachen
  • 1824-1829 Jägers Lehrplan gilt als Vorbild für ganz Bayern
  • 1830 Ernennung zum „Königlichen Hofrat“
  • Verleihung des Speyerer Ehrenbürgerrechts am 11.11.1842 wegen seiner Verdienste gegen Kinderarbeit, für eine absolute Schulpflicht und einen ordentlichen Schulabschluss
  • 1848 in Zeiten der Revolution Vorwürfe gegen Jäger, er sei der Regierung gegenüber zu unterwürfig
  • 1850 Verdienstorden der Bayerischen Krone
  • bis 12.10.1863 im Dienste der pfälzischen Schulen
  • am 20.11.1863 in Speyer gestorben und beerdigt
 
 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden