Kommunalwahlen in Speyer

Stadtratssitzungssaal von oben © Stadt Speyer

26. Mai 2019
Gute Politik braucht die Erfahrungen, das Wissen und die Kompetenzen von Frauen und Männern!

 

Stadtratssitzungssaal © Stadt Speyer

Alle fünf Jahre finden in Speyer die Kommunalwahlen statt. Im Jahr 2019 werden hier wieder für die nächsten 5 Jahre 44 Sitze im Stadtrat vergeben.

Seit der Einführung des Frauenwahlrechts waren im Speyrer Stadtrat und den unterschiedlichen Gremien zum überwiegenden Teil Männer vertreten; Frauen sind bis heute deutlich in der Unterzahl.

Damit in Zukunft in Speyer Frauen in gleichem Maße wie Männer über die unterschiedlichen Belange dieser Stadt mitentscheiden, ist es wichtig, dass sich mehr Frauen kommunalpolitisch engagieren, Frauen sich bei der Wahl gegenseitig unterstützen und Frauen – Frauen wählen. Nur so kann sich an den Geschlechterverhältnissen im Stadtrat etwas ändert.

Grafik Frauen und Männer im Speyerer Stadtrat © Stadt Speyer

Mehr Frauen in die Kommunalpolitik
Wie kann ich eigentlich Stadträtin werden?

Um für einen Sitz im Stadtrat zu kandidieren ist darüber hinaus die Zugehörigkeit zu einer Partei oder einer Wahlvereinigung notwendig. Die Partei reicht dann, vor der Kommunalwahl, einen Wahlvorschlag mit einer gewissen Anzahl zu wählenden Personen ein. Die Mitglieder der Partei oder Wählervereinigung stimmen über die jeweilige Kandidatur und die Reihenfolge der Personen ab, die auf der Wahlvorschlagsliste stehen. Die Abstimmung erfolgt geheim. Je nach Stimmenanzahl bekommen die gewählten Personen dann einen Listenplatz zugewiesen.

Um als Stadträtin zu kandidieren, ist es daher notwendig von der eigenen Partei oder Wahlvereinigung auf die Liste gewählt zu werden. Mit einem eingereichten Wahlvorschlag steht der Stadtratskandidatur dann nichts mehr im Wege.

Die Chancen, um am Ende auf dem Wahlvorschlag zu stehen und bei den Kommunalwahlen viele Stimmen zu bekommen, erhöhen sich, wenn Sie in der eigenen Stadt bekannt sind. Das kann zum Beispiel durch ihren Beruf, das Mitwirken in Vereinen oder auch durch ehrenamtliches Engagement der Fall sein. Versuchen Sie bekannt zu werden und suchen Sie sich auf Ihrem Weg Unterstützerinnen und Unterstützer.

Es muss nicht immer Stadtrat sein...

Um sich kommunalpolitisch zu engagieren müssen Sie nicht unbedingt Mitglied im Stadtrat sein. Das Mitwirken in einem oder auch mehreren Gremien, bietet gute Einblicke in die kommunalpolitische Arbeit und kann Ihnen dazu verhelfen, sich in Ihrer Stadt und für Ihr Interessensgebiet stark zu machen. Die meisten Entscheidungen die im Stadtrat beschlossen werden, werden vorab in den Ausschüssen diskutiert und zum Teil auch direkt beschlossen. Durch eine Mitarbeit in den Ausschüssen bekommen Sie nicht nur die Möglichkeit, die kommunalpolitische Arbeit langsam kennenzulernen, es hilft auch, sich in der eigenen Stadt und der eigenen Partei bekannt zu machen. Die Zusammensetzung der Ausschüsse wird nach jeder Kommunalwahl neu entschieden.


Die komplette Broschüre "Kommunalwahlen in Speyer & 100 Jahre Frauenwahlrecht" finden Sie hier:

Broschüre "Kommunalwahlen in Speyer & 100 Jahre Frauenwahlrecht"


 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden