Stolen Girls

Fotoausstellung von Andy Spyra
Vom 20.11. bis 05.12.2019

 

Schwarz-Weiß-Portät © Andy Spyra

2014 entführten Mitglieder der islamistischen Terrororganisation Boko Haram 276 Schülerinnen aus einer Schule im Norden Nigerias. Ihr Schicksal ist kein Einzelfall. Bis heute befinden sich Tausende Frauen in der Gewalt der Terroristen.

Nach weltweiten Protesten, insbesondere durch Michelle Obamas Kampagne „#BringBackOurGirls“, kann die nigerianische Regierung 2017 Boko Haram veranlassen, ca. 100 versklavte Mädchen und Frauen freizulassen.

Der Fotograf Andy Spyra hat einige von ihnen in sehr sensibler Weise fotografiert. Diese Schwarz-Weiß-Porträts zeigen eindrücklich sowohl die Spuren der erlittenen Gewalt als auch die Würde und Schönheit dieser Frauen und Mädchen. Verknüpft werden diese Bilder mit Texten des Zeit-Reporters Wolfgang Bauer, der ebenfalls mit den Frauen und Mädchen sprach.

Andy Spyra zählt zu den gefragtesten Fotografen Deutschlands. Er studierte u. a. Dokumentarfotografie an der Fachhochschule Hannover und arbeitete als Freelancer international für verschiedene Medien. 2008 erhielt er unter anderem als erster deutscher Preisträger den renommierten „Getty Images Grant for Editorial Photography“.

Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist auch in Deutschland und Speyer traurige Realität. Im Rahmen der Ausstellung wird es zu diesem Thema mehrere Veranstaltungen sowie einen Büchertisch geben.

Die Veranstaltungen finden, bis auf den Fachvortrag, in der Dreifaltigkeitskirche Speyer statt.

Veanstaltungsort: Dreifaltigkeitskirche, Große Himmelsgasse 4, 67346 Speyer

Veranstalterinnen: Annette Heinemeyer, Gleichstellungsbeauftragte der
                                Evangelischen Kirche der Pfalz und
                                Lena Dunio-Özkan, Gleichstellungsbeauftragte der Stadtver-
                                waltung Speyer

Alle Veranstaltungen: Eintritt frei!

Mittwoch, 20.11.2019 10 Uhr

Buß- und Bettags-Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche

Montag, 25.11.2019, 19 Uhr
Vernissage

        Programmpunkte:                                                           Die geraubten Mädchen © Suhrkamp Verlag

        • Offizielle Eröffnung                                                      
          Grußworte von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler   
          und Oberkirchenrätin Marianne Wagner
        • Einführung in die künstlerischen Aspekte der
          Ausstellung durch Birgit Weindl
        • Lesung mit Matthias Folz aus dem Buch "Die 
          geraubten Mädchen" von Wolfgang Bauer

        Musik: Michael und Julia Graf, Gitarre und Gesang

        Montag, 02.12.2019, 18 Uhr
        #RotlichtAus

        Prostitution in Deutschland
        Vortrag von Solveig Senft
        Näheres zur Kampagne finden Sie hier

        Mittwoch, 04.12.2019, 14 - 16:30 Uhr

        Führungen durch die Ausstellung mit anschließendem Gespräch

        Donnerstag, 05.12.2019, 18 Uhr
        Finissage

        Programmpunkte:

        • Vorstellung der Kampagne LAUT♀STARK — gemeinsam gegen Sexismus
          durch die Ministerin Anne Spiegel         
        • Poetry von Schülerinnen des Edith-Stein-Gymasiums        
        Näheres zur Kampagne finden Sie hier               



         
         




        Kontakt:

        Annette Heinemeyer
        Evangelische Kirche der Pfalz
        Gleichstellungsstelle
        Domplatz 5, 67346 Speyer
        Tel: 06232/667-242
        Mail:


        Lena Dunio-Özkan
        Stadtverwaltung Speyer
        Gleichstellungsstelle
        Maximilianstr. 12, 67346 Speyer
        Tel: 06232/14-2267
        Mail:

        Unterstützt Durch:

        Logo Soroptimist International © Soroptimist Club


        Logo Ministerium MFFJIV © MFFJIV

        Logo Edith-Stein-Gymnasium Speyer © ESG Speyer


        Logo Kampagne Lautstark © MFFJIV


        Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
        Einverstanden