© Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Schlusskonzert

 Klangvoller Abschluss in der großartigen Kulisse der Gedächtniskirche © Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Bei der zweiten Auflage des Musikfest Speyer aus der Not geboren, über die Jahre jedoch zur liebgewonnenen Tradition geworden: Das Schlusskonzert der Sommerresidenz in der Gedächtniskirche. Deshalb hält die Staatsphilharmonie auch nach der Wiedereröffnung der Dreifaltigkeitskirche daran fest.

 


Sonntag, 07. Juli 2019, 18:00, Gedächtniskirche

Mit Haydns sogenannter Abschiedssinfonie schließt sich der Kreis beim Musikfest Speyer. Denn sie könnte man als „musikalischen Schabernack“ bezeichnen, zumindest wenn man auf das Finale blickt. Sein Schlussteil besteht aus einem einzigen Decrescendo. Im Tutti beginnend, blendet er nach und nach die Instrumente aus, bis am Ende nur noch zwei einsame Geigen übrig bleiben - ein Wunderwerk, aus „goldenen Tönen“, die auch das Musikfest Speyer 2019 strahlen lassen.

Mitwirkende:
Michael Francis, Dirigent
Herbert Schuch, Klavier
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Galimathias musicum KV 32 und Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur, KV 271 "Jeunehomme-Konzert"
Claude Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 45, fis-moll "Abschiedssinfonie"

 

Weitere Infos

Veranstaltungsdetails

ticketinformationen

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden