Kongeniales Duo: Hans-Jürgen Herschel und Lömsch Lehmann © Klaus Landry

Hans-Jürgen Herschel & Lömsch Lehmann: Zwischenräume, Zwischenzeiten

Kongeniales Duo: Hans-Jürgen Herschel und Lömsch Lehmann © Klaus Landry

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Auch in der neuen Saison der Reihe "SPEYER.LIT" bietet das kongeniale Duo Herschel & Lehmann literarisch-musikalische Grenzpatrouillen. Auch für Nicht-so-gern-Leser*innen geeignet!


 

Samstag, 8. Februar 2020, 20 Uhr, Heiliggeistkirche

Nicht wo der Mainstream strömt, sondern wo die kleinen Nebenflüsse unbemerkt dahinfließen, ist das Leben am spannendsten. Nicht im Zentrum, sondern an den Grenzen lernt man ein Land, lernt man das Leben kennen. Im Niemandsland zwischen zwei Gebieten, in der Niemandszeit zwischen zwei Zeiten erfahren wir etwas über die Geheimnisse der Welt und über uns.

Das Duo Herschel/Lehmann lädt zu einer literarisch-musi­kalischen Reise ein mit Gedichten und Prosatexten aus un­terschiedlichen Epochen, mit Klarinette, Saxophon, Witz und Phantasie.

Eintritt: 12 € (10 € ermäßigt)
Vorverkauf: Tourist-Information und Reservix

 

Weitere Infos

Veranstaltungsdetails

Ticketinformationen

Veranstalter

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden