Ausstellungsprogramm 2019

In den Galerieräumen im Kulturhof Flachsgasse wird jährlich ein umfangreiches und vielfältiges Ausstellungsprogramm angeboten. Neben avancierten werden auch junge Künstler oder Künstlergruppen eingeladen, um ihre Arbeiten innerhalb einer Ausstellung vorstellen zu können. Sonderveranstaltungen, die zu einzelnen Ausstellungen stattfinden, werden im Veranstaltungskalender aufgeführt.

 


bis 13.1.2019
Elias Wessel: Die Summe meiner Daten
Zum Abschluss des 50. Jubiläumsjahres präsentiert der Kunstverein Speyer Werke des in New York lebenden Künstlers Elias Wessel aus dessen Werkzyklus „Die Summe meiner Daten“. Fingerabdrücke, Schlieren und sich verschieden auflösende Spuren, die aus der alltäglichen Verwendung digitaler Geräte mit berührungsempfindlichen Bildschirmen hervorgehen, münden in bemerkenswert malerischen Fotografien, in denen Wessel die Gleichzeitigkeit von Digitalisierung, Überwachung und Identität dokumentiert.

9.2.–10.3. 
Städtische Galerie und Kunstverein
Ausstellung zum Wettbewerb um die Hans-Purrmann-Preise 2019
In dieser Ausstellung sind die Arbeiten der Nominierten für den „Großen Hans-Purrmann-Preis der Stadt Speyer“ – Rozbeh Asmani, Daniel Behrendt, Kristina Buch, Henrike Naumann, Paul Sochacki, Daniel Wolff und das Künstlerduo Calla Henkel/Max Pitegoff – sowie der Finalisten des Förderpreis „Hans-Purrmann-Preis der Stadt Speyer für Bildende Kunst“ – Malte Bartsch, Malte Bruns, Geeske Janßen, Simon Pfeffel, Paloma Riewe, Isabell Schulte, Patrik Thomas und Ugur Ulusoy – zu sehen.

Preisverleihung und Eröffnung:
Samstag, 9.2., 16 Uhr im Historischen Ratssaal

22.3.–28.4.
Auf zwei, vier und noch mehr Beinen – Lebewesen aus Speyerer Ateliers
Eine Auswahl an zeitgenössischen Speyerer Künstlerinnen und Künstlern zeigt Werke, die Lebewesen zum Thema haben. Das Spektrum reicht von Zweibeinern, wie Menschen und Vögel, über Vierbeiner, wie Ratten, Katzen und Zebras, bis zu Vielbeinern, wie Raupen, Käfer und Spinnen. Die Jahrhunderte alte Beschäftigung von Künstlerinnen und Künstlern mit ihren Mitmenschen und anderen Bewohnern unserer Erde setzt sich in der Speyerer Kunstszene mit den Zeitgeist widerspiegelnden Werken fort. Die vielfältigen künstlerischen Positionen und Techniken, die in dieser Ausstellung vereint werden, reichen von gegenständlich realistischer Malerei über surrealistische, expressionistische und abstrahierende Darstellungen bis zur Street-Art, von Fotografie bis zur digitalen Bildgestaltung und von Skulpturen aus Fundhölzern bis zur Objektkunst mit Zuschauerbeteiligung.

Vernissage am Freitag, 22.3., 19 Uhr

Sonntag, 7.4., 11 Uhr
Kunstführung mit Maria Leitmeyer

5.5.–16.6.
Tilmann Zahn: „There is a crack in everything …” Arbeiten aus gerissenem Papier, Malerei, Installation
Tilmann Zahns Arbeiten faszinieren durch ihre Vielschichtigkeit sowohl was ihre Mittelstellung zwischen Malerei und Objekt betrifft als auch hinsichtlich ihres Oszillierens zwischen Fragilität und scheinbar metallener, konstruktiver Architektonik. Die feine Textur der Oberfläche, die stark räumliche Wirkung und die Komplexität der vielgliedrigen Konstruktionen lassen sich nur vor dem Original erfahren. In der Betrachtung erschließt sich eine Ästhetik des Übergangs, des Hybriden, Uneindeutigen. Der in Basel ansässige Künstler lässt sich dabei von technischen Relikten und Industriebrachen anregen, die ihren Zweck verloren haben und einen neuen, eigenständigen Wert in der puren Anschauung erfahren. [Martina Wehlte]

Vernissage am Sonntag, 5.5., 11 Uhr

Freitag, 14.6., 19–1 Uhr
Städtische Galerie und Kunstverein
Kult(o)urnacht

28.6.–4.8.
Städtische Galerie und Kunstverein
Die APK zu Gast
Die Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (apk) wurde 1922 gegründet zur Belebung und zur Förderung der Bildenden Kunst und der in der Pfalz wirkenden Künstler. Wichtige Künstler wie Slevogt, Purrmann, Haueisen, Dill und viele andere waren Mitglieder. Sie ist somit die traditionsreichste Künstlervereinigung in Rheinland-Pfalz und zählt derzeit mehr als 130 Mitglieder, darunter viele Haueisen-, Kahnweiler-, Pfalz- und Purrmann-Preisträger. Die apk war schon des Öfteren Ausstellungsgast in Speyer. Die Künstlerinnen und Künstler bespielen das ganze Haus, Kunstverein und Städtische Galerie, wodurch ein wirklich umfassender Blick auf die pfälzische Kulturlandschaft ermöglicht wird.

Vernissage am Freitag, 28.6., 19 Uhr

 
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden