Klimafreundliche Mobilität


Aktive Speyerer RadfahrerInnen
Aktive Speyerer RadfahrerInnen


Für eine nachhaltige und klimafreundliche Mobilität ist es wichtig den motorisierten Verkehr wenn möglich zu vermeiden und den Verkehr auf umwelt-freundlichere Verkehrsmittel zu verlagern. Dafür müssen eingefahrene Mobilitätsmuster verändert und der Fuß- und Radverkehr sowie der ÖPNV Speyer gefördert werden.

 Tipps für eine klimaschonende Mobilität

Stadtradeln 2015
Stadtradeln 2015
  • Nutzen Sie öfter das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß. Nähere Informationen zum Radverkehr in Speyer gibt Ihnen auch unser Radverkehrskonzept.
  • Nutzen Sie bei längeren Strecken das Angebot von Bus und Bahn (Fahrpläne und Preise Verkehrsverbund Rhein-Neckar) oder bilden Sie Fahrgemeinschaften (z.B. über  TwoGo).
  • Verzichten Sie, wenn möglich, auf ein eigenes Auto und nutzen Sie das örtliche Carsharing-Angebot.
  • Achten Sie beim Autokauf auf sparsame Modelle. Steigen Sie auf ein E-Auto um.
  • Schränken Sie Flugreisen ein.
  • Bevorzugen Sie beim Einkauf regionale Produkte.
  • Testen Sie unsere VRNnextbike Räder.

Clever fahren- Geld sparen: Rheinland-Pfalz fördert Spritspartrainings

Wenn die Nutzung des Autos unumgänglich ist, kann man dennoch auf die Umwelt achten. Fahrten können umweltfreundlicher gestaltet werden. Mit einer Veränderung des eigenen Fahrstils, sowie das konsequente Umsetzen kleiner Maßnahmen, ist eine Treibstoffeinsparung von 25 % ohne Einschränkungen bei der Fahrzeit und des Fahrkomforts leicht möglich.

Das Land Rheinland-Pfalz fördert mit der Aktion „Klimaverträgliche Mobilität“ Spritspartrainings in Höhe von 20,00 € pro Kursteilnehmer. Nähere Informationen auf bei der  Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz. 


ANREGUNGEN, FRAGEN?

Melden Sie sich bei uns.


Quickfinder Umwelt

  • Kontakt
    Keine Abteilungen gefunden.
  • Links

Klimaschutzmanagement

  • Ansprechpartnerin
    Keine Mitarbeiter gefunden.
  • Förderung

    Die Klimaschutzbemühungen de Stadt Speyer werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitative der Bundesregierung gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Förderkennzeichen 03KS1594 und 03KS1594-1).

    Klimaschutzinitiative des BMU

  • Speyer als kommunales Beispiel

    Video des Jahreskongress 2016 der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, bei der Speyer als kommunales Beispiel vorgestellt wurde.

  • Links


Logo der "KISS"-Initiative

Aktionen

Weitere Infos