Zehn Sehnsuchtsorte


                                                                                                                                                                        
Tourist-Newsletter
                            
  Führung buchen                              Übernachtung buchen                              Wetter




Feuerbachhaus
Feuerbachhaus

Zehn Sehnsuchtsorte in Speyer

Mit welchen Orten verbindest Du besondere Gefühle und Emotionen? Orte, die dich berühren, die nachwirken und die Du deinen Freunden empfehlen würdest? Wir haben für Dich Orte in Speyer zusammengestellt zum Entdecken und Schwärmen. Mache dich sich auf den Weg, schau vor die Haustür und entdecke einen Sehnsuchtsort nach dem anderen.

Springbrunnen an der Südseite des Kaiserdoms
Springbrunnen an der Südseite des Kaiserdoms

 

Maximilianstraße

Blick auf die alte Münze
Blick auf die Maximilianstraße

An einem lauen Abend unter Palmen und Oleander in einem Café an der Maximilianstraße zu sitzen und sich mit einem Cappuccino dem italienischen Dolce Vita hinzugeben, zählt zu den vornehmsten Beschäftigungen in dieser Stadt. 

Die Speyerer wissen es längst: In der Maximilianstraße schlägt das Herz der Stadt. Hierher zieht es alle, die Speyer sehen wollen und auch alle, die sich gerne zeigen. Zum Einkaufen, Flirten und Flanieren ist dieser Prachtboulevard der ideale Erlebnis-Ort.

Maximilianstraße 16
Maximilianstraße 16

Wer hier sitzt und das Auge schweifen lässt, sollte nicht vergessen, dass die Maximilianstraße in ihrer langen Geschichte fast alles gesehen hat, Aufmärsche, Paraden und Prozessionen eingeschlossen: Die salischen Kaiser sind hoch zu Ross und mit großem Gefolge über die „via triumphalis“ in die Stadt gezogen. Hier wurde in revolutionären Zeiten mancher Freiheitsbaum gepflanzt. Anlässlich des 60. Geburtstages eines bayrischen Königs (1816) - Speyer wurde damals von München aus regiert - hat man der Maximilianstraße ihren heutigen Namen verpasst.


Weihnachts- und Neujahrsmarkt

Weihnachtsmarkt Speyer
Weihnachtsmarkt Speyer

Wem es an der richtigen Festtagsstimmung vor Weihnachten fehlt, kann das mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Speyer schnell nachholen: Der Duft nach Glühwein und die herzhaften wie süßen Leckereien machen ebenso Lust auf das Weihnachtsfest wie die hübsch gestalteten Buden und Stände, an denen die verschiedensten Waren rund um das Thema Winter und Weihnachten angeboten werden

Altpörtel in Flammen Postplatz
Altpörtel in Flammen Postplatz


Zwischen Alter Münze und dem Stadttor Altpörtel öffnet der Weihnachts- und Neujahrsmarkt Ende November in Speyer seine Tore und bis rein ins neue Jahr kann man vor historischer Kulisse die Stände entlangschlendern.

An den vier Adventswochenenden lohnt sich ein Abstecher in die festlich dekorierten Zelte im Rathaus-Innenhof. Hier kann man Künstlern und Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen und findet ganz sicher das eine oder andere Schöne zum Schenken.

Nicht verpassen sollte man „Altpörtel in Flammen“, ein musikalisch untermaltes Feuerwerksspektakel, das im Rahmen des Weihnachtsmarktes zweimal stattfindet und sich zu einer Kultveranstaltung gemausert hat. 


FRAGEN, ANREGUNGEN?

Melden Sie sich bei uns.


AKTUELLE HINWEISE IM HINBLICK AUF COVID - 19

Liebe Gäste,

eine aktuelle Information zu den bereits geöffneten Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen finden Sie hier.


Tourist Quickfinder

  • Ansprechpartner
    Keine Abteilungen gefunden.
  • Anreise, Stadtplan
  • Mediendatenbank
  • Veranstaltungen
  • Login für Leistungsträger 

Gästebefragung

Die Zufriedenheit unserer Gäste ist unser größtes Anliegen! Deshalb haben wir für das Jahr 2020 eine große Gästebefragung gestartet und bitten um Ihre Unterstützung!

©