Parks und grüne Oasen


                                                                                                                                                                        
Tourist-Newsletter
                            
  Führung buchen                              Übernachtung buchen                              Wetter




Domgarten, ehemaliger Standort der Domschule
Domgarten, ehemaliger Standort der Domschule


Seit jeher zieht es uns Menschen raus in die Natur. Romantische Parks und bunte Gärten, großzügige Seenlandschaften und wilde Auen sind als verborgene Zufluchtsorte die idealen Spots zur Erholung und Entspannung!

Klingt gut? Speyer bietet Dir eine Menge an Möglichkeiten einfach mal im Grünen abzuschalten und das mitten in der City.

Erkunde das grüne Speyer und entdecke die grünen Oasen der Stadt.


Der Adenauer Park – das botanische Schmuckkästchen

Der Adenauerpark ist ein Ort der Stille und Schönheit mitten in der Stadt und in seiner Vielfältigkeit ein mächtig unterschätztes Stück Grün. Wer Musestunden auf einer Bank im Grünen schätzt und einen geschichtsträchtigen Ort zum Träumen sucht, der kann unweit des Speyerer Bahnhofs auf eine anregende Zeitreise gehen.

Doerr
Adenauerpark in Speyer

In dem auch unter dem Namen „Alter Friedhof“ bekannten Park kann man eine ganze Reihe alter Grabsteine entdecken. Seit dem 1. Juli 2017 befindet sich dort nun auch die Grabstätte des Altkanzlers Dr. Helmut Kohl.

Die Stimmung, die dort herrscht, ist einzigartig. Unter knorrigen Bäumen stehen windschiefe Grabsteine, Kreuze und Säulen, von Efeu, Farnen und Sträuchern überwachsen. Einige sind so verwittert, dass man die Inschriften nicht mehr lesen kann. Auch zerborstene, von Gras überwucherte Platten wird der aufmerksame Beobachter dort finden. Zwischen den Grabsteinen schattenloses Licht, darüber nur Vogelzwitschern und Blätterrauschen. Ein romantischeres Bild für die Vergänglichkeit alles Irdischen lässt sich kaum denken.

Gotische Kapelle
Gotische Kapelle

Versteckt hinter Bäumen steht die Gotische Kapelle, deren Bau bereits 1516 abgeschlossen war. Um 1520 wurde der Ölberg aus Sandstein geschaffen. In der Reformationszeit wurde die Kapelle samt umliegendem Friedhof den Lutheranern zugesprochen. Sie blieb die einzige lutherische Kirche in Speyer bis zur Einweihung der Dreifaltigkeitskirche (1717). Heute bietet das alte Friedhofskirchlein für wenige Wochen im Sommer den reizvollen Rahmen für eine kammermusikalische Reihe, die seit über zwanzig Jahren von Chören und Orchestern angeboten wird.

Anschrift:
Hirschgraben 4 · 67346 Speyer,  

Öffnungszeiten:
April- August.: Mo-So 6:30 - 21:00 Uhr
September - März: Mo-So 7:00 - 19:00 Uhr

 

Der Domgarten in Speyer – ganz im Zeichen der salischen Kaiser

Unweit vom Zentrum, direkt am Dom zu Speyer – UNESCO-Welterbestätte – beginnt der Domgarten, der bis an den Rhein reicht. Angelegt im Jahre 1821, von Carl Albert Leopold Freiherr von Stengel, stellt der Domgarten heute den größten Park in Speyer dar.

Domgarten
Domgarten

Wieso aber sind die salischen Kaiser hier von besonderer Bedeutung? Die Stadt Speyer hat den Salischen Herrschern viel zu verdanken, denn durch Kaiser Konrad II rückte Speyer in den Mittelpunkt der Reichspolitik und entwickelte sich im Mittelalter zum geistigen Zentrum des salischen Reiches.

Zeugnis legen die sog. Kaisergräber ab, die sich im Dom zu Speyer befinden. Hier ruhen Kaiser und Könige aus mittelalterlicher Zeit. Unter ihnen der tyrannische Kaiser Heinrich IV., bekannt durch seinen Bussgang nach Canossa im Jahre 1077. Und Kaiser Konrad II., der Begründer des Königshauses der Salier, König des Ostfrankenreiches, König von Italien und König von Burgund. Auch König Rudolf von Habsburg liegt hier, einer der populärsten Herrscherfiguren des deutschen Mittelalters.

Partnerstädte der Stadt Speyer
Platz der Partnerstädte der Stadt Speyer im Domgarten

Dass die Kaiser und die Stadt eng verbunden waren zeigt folgende alte Speyerer Sage, die von einem Traum eines Fährmanns handelt. Um dem Reich in großer Not zu helfen, kommen die Kaiser vom Dom an den Rhein und rufen den Fährmann zur Überfahrt: "Fährmann hol über!"

Die Skulpturengruppe, die diese Sage wiedergibt, wurde 1987 vom Verkehrsverein Speyer gestiftet, vom Bildhauer Günther Zeuner geschaffen und befindet sich im unteren Domgarten, ganz in der Nähe der Minigolf-Anlage.

Und noch eine Figurengruppe stellt den Bezug zu den Saliern her. Das Steinquartett im Domgarten ist ein Auftrag des Reichsinnenministers Wilhelm Frick im März 1937 an den Bildhauer Ludwig Cauer aus Bad Kreuznach. Ursprünglich sollten die vier Figurengruppen 1938 in den Nischen der Domapsis aufgestellt werden. Das aber lehnt Bischof Ludwig Sebastian ab und so fanden sie ihren Platz im Domgarten, auf dem Weg vom Dom hinab zum Festplatz.

 

Altrheinauen

Altrhein Schifffahrt
Altrhein-Schifffahrt

Das Fahrgastschiff Pfälzerland zieht ihren Bogen über den Rhein und steuert auf das gegenüberliegende badische Rheinufer zu. Passagiere tummeln sich auf dem Deck des Personenschiffs, begleitet werden sie von dem kontinuierlichen Rauschen der Bugwellen, welche die Pfälzerland vor sich herschiebt. Ihr Ziel: Die Altrheinauen.

Der Zufluchtsort vieler Einheimischen und Touristen ist ebenso ganz bequem mit dem eigenen PKW oder dem Fahrrad zu erreichen. Entlang der Industriestraße in Richtung Postfrachtzentrum, hinter dem Speyrer Flugplatz gelegen führt der Weg die Naturliebhaber. Alternativ setzt dich die Speyerer Fähre auch an deinem Ziel ab.

Altrhein Sonne
Altrhein im Sonnenschein

Dich erwartet eine unerwartet eindrucksvolle Begegnung. Die Auenlandschaft ist durch regelmäßige Überschwemmungen geprägt und fasziniert durch ihre einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Hast du Lust auf einen Spaziergang der besonderen Art?
Du schaust dich um und erblickst Mammutbäume und Pflanzenranken, die sich ihren Weg durch die wilde Natur bahnen. Naturschutzgebiete – wie zum Beispiel der Berghäuser Altrhein gehören ebenfalls zu den Besonderheiten von Speyer.

 

Binsfeld – hier werden Wassersport und Freizeit großgeschrieben

Fernab von dem Trubel der Innenstadt wartet eine Auszeit im Grünen mitten im Naherholungsgebiet Binsfeld. Den Alltagstress vergessen und die Natur genießen, fällt dir am Binsfeldsee, nördlich von Speyer, nicht schwer.

Das komplette Binsfeld umfasst die kleineren Seen Speyerlachsee, Mondsee, Sonnensee, Biersiedersee und Silbersee. Die drei größten Seen, Binsfeld, der Kuhunter und der Gänsedrecksee sind miteinander verbunden. Sie bilden gemeinsam das beliebte Ausflugsziel für Einheimische und Touristen.

Badestrand Binsfeld Luftbild
Luftbild des Badestrandes am Binsfeld

Die Anfahrt zum Parkplatz in der Nähe des Restaurants Störtebeker findest du leicht. Der „Störtebeker“ verwöhnt seine Gäste mit deutsch-griechischer Küche. Auch das weiter nördlich, am Sonnensee gelegene Kiosk Zum Seeblick kredenzt kleine Speisen und lässt hungrige Mäuler nicht leer ausgehen.

Doch dich zieht es weiter zum beliebten Sandstrand des Binsfeld-Beachs. Um zu deinem Ziel zu gelangen steuerst du den im Norden liegenden Parkplatz am Silbersee an. Nachdem dein Auto geparkt ist, legst du den Rest der Strecke zu Fuß zurück. Am Ende der geraden Strecke erblickst du schon das Dach des Kiosk am Sandstrand.

An den Ufern des Binsfeldsees verweilen Besucher auf Ihren mitgebrachten Strandtüchern, Picknickdecken und Liegestühlen. Die ausgewiesenen Strände mit Liegewiesen, an denen das Baden erlaubt ist, läßt das Herz einer jeden Wasserratte und jedes Sonnenanbeters höher schlagen. Beach-Feeling garantiert!

Wer Lust auf eine kleine Stärkung, beispielsweise eine Portion Pommes Frites auf die Hand oder sich mit einer Pfälzer Schorle, einem Aperol Spritz oder einem Eis abkühlen möchte, wird bei dem familiengeführten kleinen Kiosk fündig.

Abtauchen im Gänsedrecksee? – Kein Problem! In diesem nördlichen See-Areal ist das Tauchen mit Geräten erlaubt. Der Kuhuntersee, die südliche Fortsetzung des Gänsedrecksees bietet Rudersportlern die Möglichkeit Ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Unser Zusatz-Tipp für Hundebesitzer: Flitzen und Plantschen für Vierbeiner ist am ausgewiesenen Hundestrand nach Belieben möglich.

Du erreichst das Naherholungsgebiet Binsfeld mit deinem eigenen PKW, dem Fahrrad oder einem der Stadtmobile.


FRAGEN, ANREGUNGEN?

Melden Sie sich bei uns.


Sie suchen eine Unterkunft?




AKTUELLE HINWEISE IM HINBLICK AUF COVID - 19

Liebe Gäste,

eine aktuelle Information zu den bereits geöffneten Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen finden Sie hier.

Tourist Quickfinder

  • Ansprechpartner
    Keine Abteilungen gefunden.
  • Anreise, Stadtplan
  • Mediendatenbank
  • Veranstaltungen
  • Login für Leistungsträger 

Gästebefragung

Die Zufriedenheit unserer Gäste ist unser größtes Anliegen! Deshalb haben wir für das Jahr 2020 eine große Gästebefragung gestartet und bitten um Ihre Unterstützung!

©