Unterstützungsprogramm: Speyer hält zusammen II



Anträge für Vereine und Hilfsorganisationen ab sofort möglich

Vereine und Hilfsorganisationen können sich ab sofort auf www.speyer.de/zusammen online bewerben, Bewerbungsschluss ist der 16. Mai 2021. Beantragt werden kann eine Einmalauszahlung in Höhe von 2.000, 1.500 oder 1.000 Euro.

 „Neben der Wirtschaft sind es vor allem die Vereine aus Gesellschaft, Sport und Kultur, denen infolge der Pandemie Einnahmemöglichkeiten weggebrochen sind. Auch diesen möchten wir wie schon in der ersten Runde unseres Unterstützungsprogrammes zumindest etwas unter die Arme greifen“, erklärt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Gleichzeitig ist es mir ein Herzensanliegen die Hilfsorganisationen finanziell zu stützen, die in dieser Pandemie durch ihr großes ehrenamtliches Engagement für uns alle eine nahezu unbezahlbare Stütze sind.“

 Für den Bereich Wirtschaft, dessen Antragsschluss am 18. April 2021 war, gingen insgesamt 55 Anträge ein, die in der kommenden Woche nach Vorprüfung in der Fachabteilung durch den Stadtvorstand final beschieden und dann bis Mitte Mai ausbezahlt werden. Aufgrund der Vielzahl an Anträgen musste mit wenigen Ausnahmen die beantragte Summe reduziert werden, da nur so alle Antragssteller*innen vom städtischen Hilfsprogramm profitieren können.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 11. März 2021 dem Hilfsprogramm zugestimmt. Hilfen können ab sofort unkompliziert beantragt werden. Hier können Sie die Beschlussempfehlung für den Stadtrat nochmals nachlesen.



Bitte gehen Sie bei der Antragsstellung wie folgt vor: 

  • Die Antragsstellung können Sie vollständig digital unter folgendem Link vornehmen:

Zur digitalen Antragsstellung

  • Bitte den ausgefüllten und unterzeichneten Antrag samt ggf. geforderter Unterlagen oder vorhandener Beiblätter einscannen und im Datei-Format „PDF“  (max. 5 MB groß) bis spätestens 16. Mai 2021 an speyerzusammen@stadt-speyer.de schicken.
  • Sollte ein digitaler Versand des Antrages aus technischen Gründen nicht möglich sein, können die Anträge auch per Post verschickt oder in den Briefkasten des Stadthauses geworfen werden.

Anschrift:

Stadtverwaltung Speyer
Büro OB
Maximilianstraße 100
67346 Speyer