Projekt „Bitte klingeln!“ in Speyer gestartet


Die städtischen Behindertenbeauftragten Rhett-Oliver Driest und Brigitte Mitsch
Die städtischen Behindertenbeauftragten Rhett-Oliver Driest und Brigitte Mitsch


Symbolisch hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler heute am Tee-Contor in der Roßmarktstraße die erste Funkklingel eingeweiht, die ermöglichen soll, dass Menschen, die Probleme beim Betreten eines Geschäfts haben, schnell und unkompliziert Unterstützung anfordern können. Als erste Kommune in Rheinland-Pfalz geht die Stadt Speyer mit dem Projekt „Bitte klingeln!“ somit einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer barrierefreien Stadt.

Am 17. August 2020 hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler symbolisch die erste Funkklingel am Tee-Contor in der Roßmarktstraße eingeweiht.
Am 17. August 2020 hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler symbolisch die erste Funkklingel am Tee-Contor in der Roßmarktstraße eingeweiht.

„Mit Rollatoren, Rollstühlen oder Kinderwägen ist es nicht immer ganz einfach, Ladenlokale ohne Hilfe zu betreten, weil beispielsweise Türschwellen oder Treppen alleine nur schwer oder gar nicht zu überwinden sind. Durch die Klingeln kann nun niederschwellig Hilfe angefordert werden. Das unterstreicht, was unsere Stadt nicht zuletzt während der Corona-Pandemie vielfach unter Beweis gestellt hat: Speyer hält zusammen – und zwar in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens“, betont Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und zeigt sich sichtlich stolz darauf, dass die Idee schon vor dem offiziellen Start viele Unterstützer*innen aus dem Speyerer Einzelhandel fand.

Das Klingelschild zum Projekt wurde von Florian Ofer (Stadtmarketing) und Viktor Schaller (Hausdruckerei) entworfen.
Das Klingelschild zum Projekt wurde von Florian Ofer (Stadtmarketing) und Viktor Schaller (Hausdruckerei) entworfen.

Bislang haben rund 30 Speyerer Geschäfte ihre Teilnahme am Projekt zugesagt, darunter nahezu alle Einzelhändler*innen der Roßmarktstraße. Die im Vorfeld reservierten Funkklingeln werden im Laufe dieser Woche verteilt und an den teilnehmen Geschäften angebracht.

Um das Vorhaben nachhaltig zu unterstützten, stellt die Stadt Speyer Gewerbetreibenden, die sich beteiligen möchten, die Klingeln dauerhaft kostenlos zur Verfügung. Interessierte können sich telefonisch unter 0 62 32 – 14 24 89 oder per E-Mail an marketing@stadt-speyer.de direkt an das Stadtmarketing wenden.

Initiiert wurde das Projekt von Petra Exner-Tekampe vom Weltladen Speyer und den städtischen Behindertenbeauftragten Rhett-Oliver Driest und Brigitte Mitsch. Die Koordination auf Seiten der Stadt übernimmt das Stadtmarketing in Person von Florian Ofer, der gemeinsam mit Viktor Schaller von der städtischen Druckerei auch das zugehörige Klingelschild gestaltete.

Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz & Saarland e.V. unterstützt das Projekt mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro.


Medien-Information der Stadt Speyer vom 17. August 2020


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.