Landesgartenschau in Speyer? – Expertenhearing am kommenden Mittwoch


Speyer von oben
Speyer von oben

Damit wird den Mitgliedern des Stadtrates und des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion die Möglichkeit geboten, sich über die Anforderungen, die Bewerbung und die Finanzierung eines solchen Projekts zu informieren, auszutauschen und offene Fragen zu klären. Stattfinden wird das Expertenhearing am Mittwoch, 11.03.2020, 16:30 Uhr im Stadtratssitzungssaal. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.  

Als Experten werden auf dem Podium der Oberbürgermeister a.D. der Stadt Landau, Hans-Dieter Schlimmer, der die Vorbereitungen und die Durchführung der Landesgartenschau Landau 2015 gesteuert und miterlebt hat, der Geschäftsführer der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022, Matthias Schmauder-Werner, der auch schon die Schauen in Trier, Bingen und Landau als Geschäftsführer begleitet hat sowie Stephan Lenzen vom Planungsbüro RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten Platz nehmen. Das Büro RMP plant derzeit die Bundesgartenschauflächen in Mannheim. Der Erfahrungsquerschnitt dieser praxiserprobten Experten soll den Mitgliedern des Stadtrates und des Ausschusses die endgültige Beschlussfassung über eine Bewerbung um die Landesgartenschau 2026 erleichtern. 

Als interessant für eine Machbarkeitsstudie gelten derzeit Teilflächen der Kurpfalz-Kaserne in Verbindung mit der geplanten Siedlungserweiterung in Speyer-Nord.


Medien-Information der Stadt Speyer vom 05.03.2020


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.