Gastronomisches Angebot im Domgarten ab 31. Juli 2020


Die Schausteller*innen bieten ab dem 31. Juli 2020 ein gastronomisches Angebot im Domgarten
Die Schausteller*innen bieten ab dem 31. Juli ein gastronomisches Angebot im Domgarten

Das finale Konzept wurde am Donnerstag im städtischen Verwaltungsstab genehmigt. Mit diesem gastronomischen Angebot können die Schausteller*innen, denen durch die Absage der Messen, Jahrmärkte und Volksfeste ihre Lebensgrundlage nahezu komplett entzogen wurde, endlich wieder das tun, wofür sie leben: Ihren Mitmenschen eine Freude bereiten.

 „Es war mir ein Herzensanliegen, die in Speyer ansässigen Schaustellerinnen und Schaustellern zu unterstützen und es ihnen unter der Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen zu ermöglichen, endlich wieder arbeiten zu können“, begründet Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler die Entscheidung der Stadt. Zusammen mit der zuständigen Mitarbeiterin für Messen und Märkte, Eva Wöhlert, wurde deshalb ein Konzept entwickelt, dass das Aufstellen von Verkaufsständen im Domgarten ermöglicht und damit auch dem Wunsch der Schausteller*innen entgegen kommt.

Das gastronomische Angebot ist von Freitag, 31. Juli 2020, bis Sonntag, 16. August 2020, jeweils mittwochs bis sonntags von 12:00 bis 21:00 Uhr im Bereich des unteren Domgartens geöffnet. Insgesamt sieben Stände werden weitläufig verteilt aufgestellt und bieten von der Bratwurst über Crêpes und Süßwaren bis hin zum gemütlichen Umtrunk im Biergarten ein breites Angebot für Groß und Klein. Für jeden Stand besteht ein eigenes Hygienekonzept und die Verweilplätze werden entsprechend den gültigen Hygienerichtlinien der Gastronomie betrieben.

Folgende Schausteller*innen werden im Domgarten ihre Verkaufsstände aufbauen: Patrick Barth (Biergarten), Birgit Lemke-Krieg (Biergarten), Heike Lemke-Schmidt (Crêpes), Anja Ruppert-Keller („Woiständel“), Thilo von Olnhausen (Süßwaren), Waltraud von Olnhausen (Crêpes) und Beate Wittmann (Fischeangeln).

Die Stadtchefin betont: „Wir haben die Corona-Pandemie in Speyer bisher auch deshalb so gut überstanden, weil es in unserer Stadt einen großen Zusammenhalt gibt und geholfen wurde, wo Not am Mann oder der Frau war. Ich darf daher alle Speyererinnen und Speyerer einladen, unsere Schaustellerinnen und Schausteller zu unterstützen und diese getreu dem Motto „Speyer hält zusammen“ im Domgarten an ihren Ständen zu besuchen.“

Medien-Information der Stadt Speyer vom 17. Juli 2020


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.