„Der Verkehrsverein Speyer hilft…“ – Erste Spendengelder werden ausgezahlt


Brezelfest Speyer
Brezelfest vor Corona


„Dass der Verkehrsverein eine solch hohe Spendensumme einwerben konnte, unterstreicht, was seit Beginn dieser Pandemie zu unserem Mantra geworden ist: Speyer hält zusammen. Ich bin froh und stolz auf die Solidarität in unserer Stadtgemeinschaft und danke den Organisator*innen und allen Spender*innen für ihren Einsatz“, so Stadtchefin Seiler.

„Der größte Teil der Spenden kommt unseren Schausteller*innen zugute, die so hart wie kaum eine andere Branche von der Pandemie und den Corona-Schutzmaßnahmen getroffen wurden und teilweise seit der Weihnachtsmarktsaison 2019/20 keinerlei Einnahmen mehr generieren konnten, weil alle Festivitäten abgesagt oder verschoben werden mussten“, führt der Verkehrsvereinsvorsitzende aus.

Ein Teil des Spendenbetrags wurde im Dezember 2020 zur treuhändischen Verwaltung an die Stadt Speyer übertragen. Diese wird in dieser Woche auf Antrag der Schaustellerbetriebe und nach Vorschlägen des Verkehrsvereins finanzielle Hilfen für die Monate Januar bis März auszahlen. Je nachdem wie sich die Situation entwickelt, werden die betroffenen Schausteller*innen ab April mit weiteren Zuwendungen unterstützt.

„Wir wissen, dass die Spenden kein Ersatz für einen normalen Festbetrieb sein können, aber wir hoffen, dass sie zumindest helfen, laufende Ausgaben zu decken und Existenzen zu sichern“, so Wöhlert.

Darüber hinaus wird ein Teil des Geldes dem Serviceclub Round Table 63 übergeben, um die Anschaffung einer Inklusionsschaukel für die Walderholung zu unterstützen.  


Medien-Information der Stadt Speyer vom 10. März 2021


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.