Volljurist*in (m/w/d)


Bei der Stadtverwaltung Speyer ist im Fachbereich 1 „Zentrale Dienste“ in der Abteilung 140 „Rechtsabteilung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/n

Volljuristin/Volljuristen (m/w/d)

in Vollzeit und unbefristet neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann. Diese Ausschreibung richtet sich auch ausdrücklich an Nachwuchsjuristen/-innen.

Das Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Organisatorische Betreuung des Stadtrechtsausschusses
  • Organisatorische Betreuung von Verwaltungsprozessen
  • Vorsitz im Stadtrechtsausschuss
  • Vertretung der Stadt in Gerichtsterminen und außergerichtlich
  • Mitwirkung an der Erstellung und Änderung von städtischen Satzungen
  • Beantwortung rechtlicher Anfragen und rechtliche Begleitung der Fachämter

Wir bieten den Bewerber*innen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie eine gute Arbeitsatmosphäre in einem sympathischen Team in attraktiver Umgebung
  • Für Tarifbeschäftigte alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, (wie z. B. eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge, eine Jahressonderzahlung, ein Leistungsentgelt, vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub)
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Home-Office-Möglichkeit
  • Individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • Ein modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld
  • Auf Wunsch ein Jobticket für den VRN-Bereich

Bewerben können sich qualifizierte Jurist*innen. Für dieses vielseitige und interessante Aufgabengebiet sind fundierte Kenntnisse im öffentlichen Recht und im Zivilrecht, nachgewiesen durch das Ergebnis des zweiten juristischen Staatsexamen (mindestens befriedigende Leistung), erforderlich. Gute Kenntnisse des Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrechts, sowie die Fähigkeit, sich schnell in neue Rechtsmaterien einzuarbeiten, sind erforderlich.

Von den Bewerber*innen wird ein hohes Maß an Eigeninitiative, die Fähigkeit zu analytischem Denken und selbständigem Arbeiten erwartet. Ein gut ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsstärke sowie Kommunikationsfähigkeit und ein verbindliches Auftreten erachten wir als selbstverständlich.

Für diese anspruchsvolle Tätigkeit ist eine kooperative und bürgernahe Arbeitsweise in einer Verwaltungseinheit, die Unterstützung für die Verwaltungsspitze sowie Servicefunktionen für die Fachämter leistet, aber auch direkten Bürger/innen-Kontakt wahrnimmt, unabdingbar. Belastbarkeit und Flexibilität setzen wir daher voraus. Die Bewerber*innen sollten gute Kenntnisse im Umgang mit Standardsoftware wie MS-Office haben.

Für die Besetzung steht aktuell eine Planstelle mit der Wertigkeit A 13 LBesG (4. Einstiegsamt) zur Verfügung. Eine Neueinstellung erfolgt zunächst nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen unter Eingruppierung in der Entgeltgruppe 13 TVöD. Bei entsprechender Bewährung und bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen, kann eine Übernahme in das Beamtenverhältnis in Aussicht gestellt werden.

Zur Erfüllung des Gleichstellungsplans ist die Stadtverwaltung Speyer besonders an der Bewerbung von Frauen mit den vorgenannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbung schwerbehinderter Menschen mit den vorgenannten Qualifikationen. Als Ansprechpartnerin für weitere Fragen zu dieser Stelle steht Ihnen die Leiterin der Rechtsabteilung, Frau Hanna Bohlender (Tel. 0 62 32/14-2208), gerne zur Verfügung.

Wir bitten alle Bewerberinnen und Bewerber die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei den Interamt-Bewerbungsbogen unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen.

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerberverfahren.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=908814

Bewerbungsschluss: 15.02.2023