Prüfer*in Rechnungsprüfung (w/m/d)


Bei der Stadtverwaltung Speyer ist in der Stabsstelle 030 „Rechnungsprüfung“ zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Prüfer *in  (m/w/d) in Vollzeit und unbefristet neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, sofern unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Prüfung von Teilbereichen des Jahresabschlusses und des Gesamtabschlusses der Stadt Speyer nach Maßgabe der Vorschriften zur kommunalen Doppik Rheinland-Pfalz
  • Durchführung von Fach- und Sonderprüfungen mit dem Ziel, die Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Verwaltungshandelns festzustellen
  • Erarbeiten von Prüfungskonzepten, Durchführen von Erhebungen, Analyse von Schwachstellen, Erörterung von Prüfungsergebnissen mit den betreffenden Bereichen, Erstellen von Prüfungsberichten
  • Stellungnahmen und Beratungen zu haushaltsrechtlichen, betriebswirtschaftlichen und sonstigen prüfungsrelevanten Fragestellungen; ggfs. Teilnahme an Arbeits- und Projektgruppen
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Vorbereitung und Durchführung von Kassenprüfungen
  • Visakontrolle von Kassenanweisungen im Vertretungsfall

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

  • Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss in Betriebswirtschaftslehre, vorzugsweise mit Schwerpunkt Rechnungswesen
  • Mehrjährige Berufserfahrung, möglichst im kommunalen Bereich (insb. Haushalts-, Rechnungs- oder Prüfungswesen)
  • Präzise und selbstständige Arbeitsweise sowie die Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung und Aneignung prüfungsbezogener Fachkenntnisse. Hierzu gehört auch die Fähigkeit, sich in die vielfältigen Rechtsgebiete einer Kommunalverwaltung einarbeiten zu können.
  • Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu bewerten und adressatengerecht überzeugend darzustellen
  • Sichere Anwendung der gängigen MS-Office-Programme, ausgeprägte DV-Affinität
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten den Bewerber*innen:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Team
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (insb. Jahressonderzahlung, arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge, Jobticket für den VRN-Bereich)
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung, Möglichkeit der Tätigkeit im Homeoffice nach Maßgabe der geltenden Dienstvereinbarung „Home Office“
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Möglichkeiten, sich in die perspektivische Ausrichtung und Weiterentwicklung der Stabsstelle Rechnungsprüfung kreativ einzubringen

Zur Erfüllung des Gleichstellungsplans sind wir insbesondere an der Bewerbung von   Frauen mit den vorgenannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbung schwerbehinderter Menschen. Fragen zu diesem Stellenangebot beantworten Ihnen gerne Frau Sabine Voljanek, Leiterin der Stabsstelle Rechnungsprüfung, Tel. 06232/14-2245 oder Herr Klaus Oechsler von der Personalabteilung, Tel. 06232/14-2352.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Wir bitten alle Bewerber*innen, die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei die Felder 1 bis 11 des Interamt-Bewerbungsbogens unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=741675

Bewerbungsschluss: 02.01.2022

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren.