Leitung des Fachbereichs Stadtentwicklung und Bauwesen (w/m/d)


IDie Stadt Speyer ist eine kreisfreie Stadt mit rund 50.000 Einwohnern in Rheinland-Pfalz. Sie zeichnet sich durch eine hohe Lebensqualität, eine umfassende Infrastruktur und ein vielseitiges Bildungs- und Kulturangebot aus.

Die Stadt Speyer sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine neue

Leitung des Fachbereichs Stadtentwicklung und Bauwesen (w/m/d)

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Zum Aufgabenbereich der Stelle gehören insbesondere:

·         Leitung des Fachbereichs mit sechs Abteilungen mit einem kollegialen und kooperativen Führungsstil sowie Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht

·         Vertretung des Fachbereichs in den städtischen Gremien; erste/r Ansprechpartner/in für die Oberbürgermeisterin und Vertreter/innen der Kommunalpolitik;

·         Verantwortlichkeit für die Einhaltung bau- und planungsrechtlicher Vorgaben, das Fördermittelmanagement und die fachbereichsbezogene Finanzverantwortung unter Berücksichtigung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen

·         Aktive Gestaltung des Entwicklungsprozesses der historischen Stadt Speyer mit den Möglichkeiten und Errungenschaften der heutigen Zeit unter gleichzeitiger Würdigung denkmalschutzrechtlicher Aspekte sowie der Bewahrung der historischen Vergangenheit Speyers

·         Entwickeln von Ideen und Begleiten von Initiativen zur Stadtentwicklung, insbesondere auch bei dem bereits vorhandenen Baubestand (u.a. Optimieren von Plätzen, Anlagen, Verkehrsführung usw.)  

·         Förderung einer sozial gerechten Entwicklung der Stadt (insbesondere zum Thema bezahlbarer Wohnraum)

·         Zusammenführung und Weiterentwicklung bereits erstellter Konzepte (u.a. Einzelhandelskonzept, Wohnungsmarktkonzept) im Sinne einer nachhaltigen integrierten Stadtentwicklung

Wir erwarten von den Bewerber/innen:

·         Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich des Bauingenieurwesens oder im Bereich Städtebau- und Stadtplanung, idealerweise mit dem Schwerpunkt Stadtgestaltung

·         Fundierte Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung im Bauordnungs- und Bauplanungsrecht

·         die uneingeschränkte Bereitschaft zu einer von gegenseitiger Wertschätzung getragenen Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und mit der politischen Führung

·         hohes Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick sowie Überzeugungsvermögen, um die Stadtsanierung, aber auch die Entwicklung weiterer Wohn- und Gewerbegebiete und den Ausbau der Infrastruktur weiter voranzubringen.

·         Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen sowie selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, aber auch Empathie und die Fähigkeit, Verantwortung an Mitarbeitende abzugeben und deren persönliche und berufliche Weiterentwicklung zu fördern

·         Kenntnisse im Kostencontrolling

·         Belastbarkeit und die Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Zeiten zu arbeiten (z.B. Teilnahme an Gremiensitzungen)

Wir bieten:

·         eine unbefristete Vollzeitstelle

·         eine spannende Aufgabe an einem attraktiven Arbeitsplatz in einer reizvollen und überregional bekannten historischen Stadt

·         die Möglichkeit zu einem kreativen Arbeiten in einer modernen Verwaltung mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

·         eine vom Arbeitgeber finanzierte Altersvorsorge

·         eine leistungsgerechte Bezahlung nach besoldungsrechtlichen Vorschriften (zunächst nach A 14 LBesG) bzw. nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 14 TVöD)

Zur Erfüllung des Gleichstellungsplanes ist die Stadtverwaltung besonders an der Bewerbung von Frauen mit den o.g. Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbung schwerbehinderter Menschen mit den genannten Qualifikationen. Für evtl. Rückfragen stehen Ihnen die Leiterin des Fachbereichs „Zentrale Dienste“, Frau Sabine Dittus  (Tel. 06232/14-2221) oder Herr Klaus Oechsler (Tel.: 06232/14-2352) von der Personalabteilung gerne zur Verfügung.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

 https://interamt.de/koop/app/stelle?id=605710

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren.

 

Abschließend noch ein Hinweis zum Verlauf des Auswahlverfahrens: Eine erste Vorstellungsrunde ist für den 30.09./02.10.2020 vorgesehen und eine abschließende Entscheidung soll in einer zweiten Vorstellungsrunde am 13.10.2020 fallen. Wir bitten alle Bewerber/innen, sich diese Termine vorsorglich frei zu halten, weil eine Vergabe von Ausweichterminen nicht möglich sein wird.

 

Bewerbungsschluss: 13.09.2020

 


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.

Bewerbungsmanagement

Keine Mitarbeiter gefunden.