Leitung des Bildungszentrums Villa Ecarius (w/m/d)


Wegen des rentenbedingten Ausscheidens des bisherigen Stelleninhabers ist im Fachbereich 3 „Kultur, Tourismus, Bildung und Sport“ zum 01.02.2021 die Stelle der Leitung des Bildungszentrums Villa Ecarius (w/m/d) (Volkshochschule und Stadtbibliothek) in Vollzeit und unbefristet neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.


Sitz des Bildungszentrums ist die denkmalgeschützte Villa Ecarius in der Bahnhofstraße in Speyer. Das Bildungszentrum vereint die kommunale Weiterbildungseinrichtung der Stadt Speyer (VHS) und die Stadtbibliothek unter einem Dach. Es richtet sich an alle Speyerer Bürger*innen und arbeitet parteipolitisch und weltanschaulich neutral.


Zu Ihren wesentlichen Aufgaben gehören:

·      Pädagogische, organisatorische, personelle und wirtschaftliche Leitung des Bildungszentrums Villa Ecarius (VHS und Stadtbibliothek)

·      Vorausschauende strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung

·      Aktives Aufgreifen des digitalen Wandels für die Gestaltung der Lernwelten

·      Sicherung der Wirksamkeit und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements

·      Kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden der VHS und der Stadtbibliothek

·      Vertretung des Bildungszentrums Villa Ecarius in den politischen Gremien der Stadt Speyer inklusive Öffentlichkeitsarbeit

·      Pflege und Ausbau der Vernetzung und Kooperationen mit anderen Trägern der Weiterbildung, lokalen Unternehmen und Organisationen

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

·      Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem den Aufgaben der Volkshochschule und Stadtbibliothek dienlichen Bereich, vorzugsweise im Bereich Bildungs-, Erziehungs- oder Sozialwissenschaften

·      Mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung, idealerweise in Einrichtungen der Erwachsenenbildung

·      Solide betriebswirtschaftliche Kenntnisse

·      Fundierte Verwaltungskenntnisse

·      Strategisch-konzeptionelle Fähigkeiten, Gestaltungskraft, digitale Kompetenzen und Innovationsfreude sowie pädagogische, soziale, und interkulturelle Kompetenz

·      Kenntnisse im Qualitäts- und Personalmanagement

·      Sehr gute Kommunikations-, Gesprächs- und Verhandlungskompetenz

·      Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit

·      Angemessenes und sicheres Auftreten im Umgang mit unterschiedlichen Interessengruppen und gesellschaftlichen Akteur*innen

·      Selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise bei hoher Belastbarkeit und zeitlicher Flexibilität

 

Wir bieten eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TVöD sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, insbesondere eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge. Zur Erfüllung des Gleichstellungsplans sind wir insbesondere an der Bewerbung von Frauen mit den vorgenannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbung schwerbehinderter Menschen mit den vorgenannten Qualifikationen.

Für Fragen zur Ausschreibung steht Ihnen der Leiter des Fachbereichs 3, Herr Dr. Matthias Nowack (Tel. 06232/14-2460), gerne zur Verfügung.

Wir bitten alle Bewerberinnen und Bewerber die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei die Felder 1 bis 11 des Interamt-Bewerbungsbogens unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=631516

Bewerbungsschluss: 29.11.2020

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren.


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.

Keine Mitarbeiter gefunden.