Leitung der Tourist-Information (w/m/d)


Bei der Stadt Speyer ist im Fachbereich 3 „Kultur, Tourismus, Bildung und Sport“ in der Abteilung 310 „Tourist-Information“ zum 01.02.2023 die Stelle der

Leitung der Tourist-Information (w/m/d)

in Vollzeit und unbefristet neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Leitung der Tourist-Information Speyer
  • Personalführung, Budgetplanung und -verantwortung
  • Strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung des Tourismusstandortes Speyer
  • Konzeption, Planung und Umsetzung touristischer Projekte inkl. der Weiterentwicklung des Online-Auftritts und Social Media
  • Qualitäts- und Beschwerdemanagement
  • Aktive Netzwerkarbeit mit lokalen und regionalen Leistungsträgern und übergeordneten Gremien und Fachverbänden

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

  • Hochschulabschluss im Bereich Tourismus oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung im touristischen Destinationsmanagement
  • Führungserfahrung und Managementkompetenzen
  • Organisationsvermögen und zielorientiertes Handeln
  • Begeisterungsfähigkeit und Kreativität bei der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte
  • Hohe Einsatzbereitschaft
  • Gute Kenntnisse von MS Office-Programmen und von gängigen CRS-Systemen (Deskline; InfoNetworking) sind erwünscht
  • Flexibilität, Belastbarkeit und hohe Einsatzbereitschaft sowie die Bereitschaft, z.T. auch abends und am Wochenende zu arbeiten
  • Kenntnisse der touristischen Strukturen Speyers und der Pfalz sind von Vorteil

Wir bieten den Bewerber*innen:

  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Ein unbefristetes, krisensicheres Arbeitsverhältnis in Vollzeit
  • Eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Eine gute Arbeitsatmosphäre in einem sympathischen Team in attraktiver Umgebung.
  • Alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, (wie z.B. eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge, eine Jahressonderzahlung, ein Leistungsentgelt, vermögenswirksame Leistungen, 30 Tage Urlaub)
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • Ein modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld
  • Auf Wunsch ein Jobticket für den VRN-Bereich

Zur Erfüllung des Gleichstellungsplans sind wir an der Bewerbung von Frauen mit den vorgenannten Qualifikationen besonders interessiert. Gleiches gilt für Bewerbungen schwerbehinderter Menschen mit den vorgenannten Qualifikationen. Für weitere Informationen stehen Ihnen der Leiter des Fachbereichs, Herr Dr. Matthias Nowack (Tel. 06232/14-2460), oder Herr Klaus Oechsler von der Personalabteilung (Tel.: 06232/14-2352) gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Wir bitten alle Bewerber*innen, die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei den Interamt-Bewerbungsbogen unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen.

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=854810    

Bewerbungsschluss: 09.10.2022