Leitung der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Veranstaltung (w/m/d)


Bei der Stadtverwaltung Speyer ist in der Stabsstelle 020 „Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Veranstaltungen“ die Stelle der Leitung der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Veranstaltungen (w/m/d) zum nächst möglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Die Stadt Speyer - mit knapp 51.000 Einwohnern - liegt inmitten der Metropolregion. Ihre historische Altstadt, attraktive Ladengeschäfte und abwechslungsreiche Gastronomie laden zum Flanieren und Verweilen ein. Als vorrangige Ziele gilt es die Stärken der Stadt weiterzuentwickeln und einen gesunden Branchenmix aus Handel, Handwerk und Serviceleistungen, Veranstaltungen und Events zu erhalten.

Zum Aufgabenbereich der Stelle gehören insbesondere:

  • Leitung der Stabstelle 020
  • Erarbeitung von innovativen Konzepten und Strategien für ein Standort- und Ansiedlungsmarketing im Rahmen der Wirtschaftsförderung sowie Stadtmarketing
  • Strategische Einschätzung des Wirtschaftsstandortes Speyer sowie die daraus abgeleitete Entwicklung eines Wirtschaftsförderungskonzeptes unter Beachtung der gesamtstädtischen Zielvorstellungen
  • Entwicklung von technologie- und wissensbasierten Unternehmensclustern zum      Beispiel aus den Bereichen green-engineering und Kreativwirtschaft zur Weiterent-     wicklung und Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandortes Speyer
  • Betreuung von Unternehmen und Einzelhändler*innen sowie die Ansprache neuer Unternehmen und Wirtschaftszweige, u.a. in den Bereichen „Förderprogramme“ und „Gründung- bzw. Unternehmensnachfolge“ sowie Übernahme einer „Lotsenfunktion“ für eine mittelstandsfreundliche Verwaltung
  • Durchführung und Entwicklung von Veranstaltungs- und Beratungsformaten für die   lokale Wirtschaft, Entwicklung, Etablierung und Betreuung von Formaten zum Austausch und Netzwerken
  • Entwicklung und Vermarktung von kommunalen Gewerbeliegenschaften
  • Vertretung der Stadt in den kommunalen und regionalen Arbeitskreisen der Wirtschaftsförderung sowie die Vertretung der Belange der Wirtschaftsförderung in den politischen Gremien und in der Verwaltung
  • Ansprechpartner*in für die Gewerkschaften und Betriebsrät*innen der lokalen Wirtschaft sowie für Unternehmensvertreter*innen wie der Leistungsgemeinschaft „Das Herz Speyers e.V.“
  • Ansprechpartner*in für Fragen zum Breitband- bzw. Mobilfunkausbau im Stadtgebiet
  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit regionalen wie überregionalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen
  • Auswertung und Fortschreibung wirtschaftsstruktureller Studien und Daten sowie Initiierung und strategische Leitung von stadtspezifischen Projekten im Zusammenhang mit Fördermitteln des Landes, des Bundes und der EU
  • Fortlaufende Standortbewertung und Raumanalyse
  • Planung, Kontrolle und Überwachung des Haushaltsbudgets der Stabsstelle 020

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, oder Stadtplanung bzw. eine vergleichbare Qualifikation etwa im Bereich der Geisteswissenschaften, sofern gleichzeitig Berufserfahrung in der Wirtschaftsförderung vorhanden ist
  • Möglichst mehrjährige Berufserfahrung in der Wirtschaftsförderung, in Wirtschaftsverbänden oder in der Unternehmenskommunikation
  • Ein gutes Verständnis für politische und Verwaltungszusammenhänge
  • Ausgeprägte kommunikative, strategische und analytische Fähigkeiten sowie eine strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Sicheres Auftreten, gute Durchsetzungsfähigkeit und stark ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Teamfähigkeit und Führungserfahrung
  • Hohe Motivation sowie zeitliche Flexibilität verbunden mit der Bereitschaft Termine auch außerhalb der regulären Arbeitszeit wahrzunehmen
  • Englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil

Wir bieten ein interessantes Aufgabengebiet, einen modernen Arbeitsplatz und flexible Arbeitszeiten. Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung, arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge, Jobticket usw.).

Zur Erfüllung des Gleichstellungsplanes ist die Stadtverwaltung besonders an der Bewerbung von Frauen mit den o.g. Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbung schwerbehinderter Menschen mit den genannten Qualifikationen. Auskünfte über diese Stelle erteilt Ihnen gerne der Leiter der Personalabteilung, Herr Klaus Oechsler, Telefon 06232/14-2352.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Wir bitten alle Bewerber*innen, die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei die Felder 1 bis 11 des Interamt-Bewerbungsbogens unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=655810

Bewerbungsschluss: 14.03.2021

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren.


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.

Keine Mitarbeiter gefunden.