Denkmalschützer*in (w/m/d)


Bei der Stadtverwaltung Speyer ist im Fachbereich 5 „Stadtentwicklung und Bauwesen“ in der Abteilung 530 „Bauaufsicht, Denkmalpflege“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle 

einer Denkmalschützerin / eines Denkmalschützers (w/m/d)

unbefristet in Vollzeit (39 Wochenstunden) neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Denkmalpflegerische, handwerkliche und baukonstruktive Beratung und Begleitung in der Planungs- und Durchführungsphase von Maßnahmen an baulichen Denkmälern
  • Abstimmung baulicher Maßnahmen mit dem Landesamt für Denkmalpflege
  • Erteilung der denkmalrechtlichen Genehmigungen zu baulichen Maßnahmen an Einzeldenkmälern und in Denkmalzonen sowie Erteilung von Grabungsgenehmigungen innerhalb des „Grabungsschutzgebiets archäologisches Speyer“. Überwachung und Abnahme der dem Denkmalrecht unterliegenden baulichen Maßnahmen
  • Stellungnahmen zu denkmalpflegerischen Belangen in Baugenehmigungsverfahren, Bauvoranfragen sowie in der Bauleitplanung und städtebaulichen Entwicklungsprojekten. Beratungen und Stellungnahmen im Rahmen der Stadtbildpflege zu Fragen der baulichen Gestaltung sowie zu Werbeanlagen und Sondernutzungen im Altstadtbereich
  • Wissenschaftliche Arbeit am Denkmal, Archivrecherchen und Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. am Tag des offenen Denkmals

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur, vorzugsweise mit einer Vertiefung/Zusatzausbildung im Bereich Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Selbständiges, engagiertes und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Soziale und kommunikative Kompetenz

Wir bieten den Bewerber*innen:

  • Einen fachlich höchst interessanten Arbeitsplatz in einer historisch sehr bedeutsamen Stadt
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Eine zusätzliche arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Familienfreundliches Arbeiten durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten     
  • Jobticket für den VRN-Bereich

Zur Erfüllung des Gleichstellungsplanes der Stadt Speyer sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Weitere Auskünfte über diese Stelle kann Ihnen der zuständige Abteilungsleiter, Herr Jürgen Borger (Tel.: 06232/14-2313) oder Herr Klaus Oechsler von der Personalabteilung (Tel.: 06232/14-2352) erteilen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Wir bitten alle Bewerber*innen, die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei den Interamt-Bewerbungsbogen unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen.

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=858260

Bewerbungsschluss: 30.11.2022