Bürgerbeteiligungsprozesse (w/m/d)


Bei der Stadt Speyer ist in der Stabsstelle 010 „Büro OBin, Persönliche Referentin, Bürgerservice, Pressestelle“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für 

Bürgerbeteiligungsprozesse (w/m/d)

in Vollzeit und unbefristet neu zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Praktische Umsetzung der städtischen Leitlinien zur mitgestaltenden Beteiligung der Bürgerschaft in enger Zusammenarbeit und in Abstimmung mit der Stabstellenleitung.
  • Erstellung und Pflege einer Vorhabenliste in Rücksprache mit den zuständigen Fachbereichen mit Informationen über Projekte und Vorhaben, zu denen Bürgerbeteiligung möglich oder gesetzlich vorgeschrieben ist
  • Eigenverantwortliche Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Bürgerbeteiligungsformaten und Veranstaltungen (z.B. Workshops, Vor-Ort-Termine, Projektbesuche und Umfragen).
  • Kontakt und Austausch mit der Bürgerschaft, aber auch mit den Gremien der Stadt sowie unter Einbeziehung der zuständigen Fachbereiche
  • Steuerung von digitalen Beteiligungsprozessen und Etablierung einer Bürgerbeteiligungsplattform für die Umsetzung und transparente Darstellung von städtischen       Projekten und Vorhaben
  • Pflege und Auswertung der auf der Plattform eingegangenen Rückmeldungen aus der Bürgerschaft
  • Entwicklung von Kommunikationsmaßnahmen im Rahmen der Bürgerbeteiligung in Zusammenarbeit mit der Pressestelle (z.B. Erstellung von Pressemitteilungen, Einarbeitung von Texten auf die städtische Homepage und Entwicklung von Beiträgen für die sozialen Medien)

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossene 1. Angestelltenprüfung oder eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens dreijährige Berufsausbildung in einem den vorgenannten Aufgaben dienlichen Bereich
  • Berufserfahrung im Projektmanagement und/oder in der Netzwerkarbeit
  • Ein gutes Verständnis für politische und Verwaltungszusammenhänge
  • Ausgeprägte kommunikative, strategische und analytische Fähigkeiten sowie eine        strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Sicheres Auftreten, gute Durchsetzungsfähigkeit und Kommunikationsgeschick auch       unter konfliktreichen Bedingungen
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit der Speyerer Stadtgesellschaft
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Motivation sowie zeitliche Flexibilität verbunden mit der Bereitschaft Termine auch außerhalb der regulären Arbeitszeit wahrzunehmen
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, mit Content-Management-      Systemen und in Moderationstechniken sind von Vorteil

Wir bieten den Bewerber*innen:

  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9a TVöD.
  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie eine gute Arbeitsatmosphäre in einem sympathischen Team in attraktiver Umgebung.
  • Alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, (wie z.B. eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge, eine Jahressonderzahlung, ein Leistungsentgelt die vermögenswirksame Leistung, 30 Tage Urlaub).
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Home-Office-Möglichkeit.
  • Individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung.
  • Ein modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.
  • Ein betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Auf Wunsch ein Jobticket für den VRN-Bereich.

Besonders interessiert sind wir an der Bewerbung schwerbehinderter Menschen mit den vorgenannten Qualifikationen. Für weitere Informationen stehen Ihnen die persönliche   Referentin der Oberbürgermeisterin, Jennifer Braun (jennifer.braun@stadt-speyer.de oder Tel.: 06232/14-2447), oder Klaus Oechsler von der Personalabteilung (Tel.: 06232/14-2352), gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Wir bitten alle Bewerber*innen, die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei die Felder 1 bis 11 des Interamt-Bewerbungsbogens unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen. 

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren. 

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=802694

Bewerbungsschluss: 5. Juni 2022