Beschäftigte in der Feuerwehreinsatzzentrale (w/m/d)


Bei der Stabsstelle 070 „Feuerwehr und Katastrophenschutz“ sind zum nächst möglichen Zeitpunkt mehrere Stellen für Beschäftigte in der Feuerwehreinsatzzentrale (w/m/d) unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Stellen sind grundsätzlich auch teilbar, wenn unter den Teilzeitkräften ein schlüssiges Arbeitszeitmodell vereinbart werden kann.

Die zukünftigen Stelleninhaber*innen sollen schwerpunktmäßig in der ständig besetzten Feuerwehreinsatzzentrale (SFEZ) eingesetzt werden. Die Aufgabenverteilung sieht hierbei 74 % Schichtdienst in der SFEZ und 26 % Gerätewart*innen-Tätigkeiten in den Werkstätten der Feuerwehr Speyer vor. Hauptamtlicher Einsatzdienst ist ausdrücklich kein Bestandteil der Stellenbeschreibung! Bei entsprechender Eignung und Leistung ist eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 8 TVöD vorgesehen.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Feuerwehrleitstelle (74 %)
    • Entgegennahme von Alarmierungen, Hilfeersuchen und Anrufen
    • Alarmierung der Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes der Stadt Speyer
    • Rückwärtige Führungsunterstützung der Einsatzleitung gem. FwDV 100
    • Meldekopf der Stadt Speyer bei Großveranstaltungen oder Großereignissen, sowie dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse
    • Sachbearbeitung Feuerwehr und Katastrophenschutz, insbesondere Einsatznachbereitung, sowie Mithilfe in der Einsatzplanung
    • Serviceaufgaben für kommunale Dienste (Ordnungsamt, städtische Rufbereitschaften, Stadtwerke, etc.)
  • Gerätewart*innen-Tätigkeiten (26 %)
    • Gerätewartung, Prüfung und Instandsetzung in den Werkstätten der Feuerwehr Speyer nach Bedarf, Ausbildung und Eignung

Wir erwarten von den Bewerber*innen:

(Muss-Kriterien):

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem für die Stelle förderlichen und anerkannten Ausbildungsberuf
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung der Führungsstufe A (F 3 – Gruppenführer*in Freiwillige Feuerwehr)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Bereitschaft zur dreimonatigen Einarbeitung in ihr zukünftiges Hauptaufgabengebiet der SFEZ;  die Einarbeitung erfolgt grundsätzlich im Tagdienst
  • Körperliche und geistige Eignung und Belastbarkeit für den Wechselschichtdienst in der SFEZ; (arbeitsmedizinische Untersuchungen vor und nach der Einstellung behalten wir uns vor)

(Soll-Kriterien):

  • Aktive Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr oder dem Katastrophenschutz, um bei der Einstellung einen aktuellen Praxisbezug zum abwehrenden Brandschutz, bzw. der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr zu haben
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Feuerwehrgerätewart*in und/oder Atemschutzgerätewart*in, oder die Bereitschaft dies zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachzuholen
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung der Führungsstufe B (F 4 - Zugführer*in Freiwillige Feuerwehr) oder die Bereitschaft, dies zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachzuholen
  • Führungsausbildung im ABC-Einsatz, oder die Bereitschaft dies zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachzuholen
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Umfangreiche EDV-Kenntnisse (ELR-Software, Word, Excel, Outlook)
  • Verhandlungsgeschick, auch im zwischenmenschlichen Bereich
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie organisatorisches Geschick
  • Eigeninitiatives und lösungsorientiertes Handeln
  • Fundiertes feuerwehrtechnisches Grund- und Führungswissen
  • Bereitschaft zur ständigen Aus-, Weiter-, und Fortbildung

Sie sollten Begeisterung für die Feuerwehr und Katastrophenschutz mitbringen, sowie engagiert und willens sein, sich über das normale Maß hinaus für die Feuerwehr Speyer einzubringen. Sie besetzen eine Schlüsselposition im Schichtdienst der Feuerwache Speyer. Sie sind freundlich, aufgeschlossen und begegnen allen Feuerwehr- und Katastrophenschutzangehörigen vorbehaltlos. Sie vertreten serviceorientiert die Interessen der Stadt nach außen, d.h. gegenüber Bürger*innen, anderen Behörden und Dienststellen.

Was wir Ihnen bieten:

Eine verantwortungsvolle Position im unbefristeten Beschäftigtenverhältnis bei der Stadtverwaltung Speyer. Sie üben eine interessante und fordernde Tätigkeit aus, bei der Ihnen Verantwortung übertragen und großes Vertrauen in Sie gesetzt wird. Wir bieten alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, insbesondere eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge sowie ein Jobticket. Zur Erfüllung des Gleichstellungsplans sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Weitere Auskünfte erteilen Frau Dorothea Dreisigacker, Personalabteilung, 06232 – 14 2301 oder Herr Peter Eymann, Stabsstelle Feuerwehr und Katastrophenschutz, 06232 – 14 1222.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Das Auswahlverfahren soll voraussichtlich am 05.01.2021 erfolgen. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Wir bitten alle Bewerber*innen die Onlineplattform „Interamt.de“ zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bitte füllen Sie dabei die Felder 1 bis 11 des Interamt-Bewerbungsbogens unbedingt vollständig aus, auch wenn Sie einen gesonderten Lebenslauf und ein Anschreiben beifügen

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den folgenden Direktlink:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=633464

Bewerbungsschluss: 06.12.2020

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerberverfahren.


Anregungen, Fragen?

Melden Sie sich bei uns.

Rathaus Quickfinder

Zentrale Behördenrufnummer©   

Allgemeine Dienstleistungsauskünfte erhalten Sie unter der Rufnummer 115.
Weitere Informationen über die Zentrale Auskunft der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie hier.

Keine Mitarbeiter gefunden.