Kontrapunkte Speyer


Plakatmotiv Kontrapunkte


Der Bogen wird dabei von der klassischen Moderne bis hin zu Kompositionen unserer Tage gespannt. Die Gegenüberstellung von Neuer, neuester, älterer und Alter Musik soll dabei helfen Berührungsängste gegenüber Zeitgenössischer Musik abzubauen. Alle Konzerte beginnen mit einer kurzen Konzerteinführung.

Im April und Mai 2021 hätten die bereits für 2020 geplanten Konzerte der Konzertreihe „Kontrapunkte Speyer“ nachgeholt werden sollen. Auf Grund der anhaltenden Corona-Pandemie müssen die diesjährigen Konzerttermine jedoch erneut abgesagt werden.

Eine weitere Verschiebung der Konzerttermine wird es nicht geben. Stephan Rahn, der künstlerische Leiter der Konzertreihe, verlegt in Kürze aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt nach Freiburg und muss daher sein Engagement für die zeitgenössische Musik in Speyer beenden. Dennoch wird es auch künftig zeitgenössische Musik in Speyer geben. Die 2008 gegründete Konzertreihe „Kontrapunkte Speyer“ hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, Berührungsängste gegenüber zeitgenössischer Musik abzubauen, so dass auch in anderen städtischen Konzertformaten zeitgenössische Musik selbstverständlicher Bestandteil der Konzertprogramme geworden ist.

„Wir bedauern den Weggang von Stephan Rahn sehr. Speyer verliert mit ihm einen mitreißenden künstlerischen Leiter und hervorragenden Musiker – nicht nur im Hinblick auf die Konzertreihe für zeitgenössische Musik“, so Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Monika Kabs, und führt fort: „ Wir danken ihm ganz herzlich für sein Engagement, mit dem er die Kulturszene unserer Stadt bereichert hat, und wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute.“

Einen Rückblick auf die Konzerte der Konzertreihe bietet die Website: www.kontrapunkte-speyer.de