Recyclingpapier

©Timo Klostermeier/ pixelio.de

Im Jahr 2015 beteiligten sich 93 Großstädte und kreisfreie Städte am achter Papieratlas. Auch Speyer nahm beim deutschlandweiten Wettbewerb teil und gehört zu den "Aufsteigern des Jahres 2015". Dies unterstreicht die Bedeutung von Recyclingpapier als wichtigen Bestandteil der nachhaltigen Beschaffung.

 

Ergebnisse des Papieratlas 2015

Im Jahr 2014 setzte die Stadt Speyer 95,09 Prozent  an Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für ihren Bedarf in den Verwaltungen an Büro- und Kopierpapier ein. Das entspricht einer Menge von 4.516.00 Blatt Recyclingpapier bei einem Gesamtverbrauch von 4.749.000 Blatt Papier.

Im Vergleich zum Vorjahr hat die Stadt den Anteil an Recyclingpapier gesteigert. Zukünftig plant die Stadt Speyer, den Anteil an Recyclingpapier weiter zu erhöhen. Es gibt eine explizite Richtlinie, dass städtische Publikationen auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel gedruckt werden. Es werden ingsgesamt mehr als 50 Prozent der städtischen Publikationen aus Recyclingpapier gedruckt. Der Oberbürgermeister geht zudem mit gutem Beispiel voran und nutzt ebenfalls Recyclingpapier für seine Korrespondenz.

Durch den Einsatz von Recyclingpapier wurden in Speyer 714.297,17 Liter Wasser, 147.102,40 kWh Energie im Vergleich zu Frischfaserpapier eingespart und 3.920,75 kg CO2 vermieden. Die eingesparte Menge Wasser deckt den täglichen Trinkwasserbedarf von 5.714,38 Einwohnern. Die eingesparte Energie entspricht dem Verbrauch von 42,03 Drei-Personen-Haushalten pro Jahr.

Wie hoch ist der…
… in %   


… in DIN-A4-Blatt
… von Recycling in %
… von Recycling in DIN-A4-Blatt
… ohne Blaue Engel-Auszeichnung in DIN-4-Blatt
Gesamtverbrauch Büropapier
 100
 4.749.000
  95,09
  4.516.000
  233.000

 Nachhaltigkeitsrechner


Recyclingpapier
Frischfaserpapier
Altpapier in kg
25.237,0
67.509,0
Wasserverbrauch in l
461.927,2
1.176.224,4
Gesamt-Energie-Verbrauch
94.521,6
241.624,0
CO2-Emission
19.964,3

23.885,0

Quelle: Papieratlas

 
Kontakt

Sandra Gehrlein

Nachhaltigkeitsmanagement

Tel. (0 62 32) 14 2490

E-Mail

Weitere INfos