Ausgleichsflächen

©stadt-speyer

Ausgleichsflächen dienen dazu, Eingriffe in den Naturhaushalt auszugleichen. Beispielsweise sind diese notwendig wenn ein neues Baugebiet erschlossen wird und somit größere naturbelassene Flächen besiedelt werden. Der Ausgleich soll ökologisch sinnvoll, langfristig wirksam und bezahlbar sein.

Bachverlauf in Speyer © Stadt Speyer

 


Ausgleichsflächen dienen dazu, Eingriffe in den Naturhaushalt auszugleichen. Der Ausgleich soll ökologisch sinnvoll, langfristig wirksam und bezahlbar sein. Eingriffe in die Natur und Landschaft entstehen beispielsweise durch den Bau von Gebäuden oder Straßen. Sie beeinträchtigen die Natur und ihre ökologischen Systeme an dieser Stelle. Diese Eingriffe müssen gemäß §§ 14 und 15 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) sowie
§§ 1a und 35 des Baugesetzbuches (BauGB)  ausgeglichen werden. Dies gilt für Privatpersonen, Firmen und auch für die Gemeinde im Rahmen ihrer Bauleitplanung.

Ausblick über eine Grünflache, welche als Ausgleichsfläche dient © Stadt Speyer

Auch in Speyer sind bisher diverse Ausgleichsmaßnahmen erfolgt. Detailliertere Angaben zu den einzelnen Ausgleichsflächen in Speyer sowie eine Übersichtskarte finden Sie auf der rechten Seite unter "Weitere Infos".