Abfall vermeiden

Schülerinnen und Schüler im Projekt "Wohin mit dem Abfall?", © Deutsche Umwelt-Aktion e.V.

Die Stadt Speyer und die Stadtwerke Speyer nehmen an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 19. bis 27. November 2016 teil und laden zum Mitmachen ein.

 

In einem Gestaltungswettbewerb für Kitas und Grundschulen werden Motive zum Thema „Tausche Einweg-Tüte gegen Tasche“ gesucht, die das Problem von Einweg-Plastiktüten symbolisch darstellen und zur Nutzung von Mehrwegtaschen aufrufen. Im Gestaltungswettbewerb werden die besten drei Motive von einer Jury ausgewählt. Sie sollen auf Stofftaschen gedruckt werden und im Frühjahr 2017 in einer Tütentauschaktion verteilt werden. Entwürfe können bis 20. Januar 2017 eingereicht werden.

Hintergrund des Wettbewerbsthemas ist, dass jährlich in Deutschland 6,1 Milliarden Plastiktüten verbraucht werden. Neben dem Energie- und Ressourcenverbrauch bei der Produktion haben die entstehenden Mengen an Verpackungsmüll negative Umweltauswirkungen. BeimÖkocheck der Deutschen Umwelthilfe der Deutschen Umwelthilfe schneiden Mehrweg-Taschen deutlich besser ab. 

Schülerinnen und Schüler im Projekt "Wohin mit dem Abfall?", © Deutsche Umwelt-Aktion e.V.Zusätzlich zu dem Gestaltungswettbewerb haben Grund- und Förderschulen die Möglichkeit, kostenfrei am Schulprojekt „Wohin mit dem Abfall?“ des Deutsche Umwelt-Aktion e.V. teilzunehmen. Wie sortiert man Abfall richtig? Wie lässt er sich vermeiden? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam erarbeitet. Das Projekt wird von der Stadt Speyer, den Stadtwerken Speyer und der BBBank unterstützt.Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Alle die mehr zum Thema Abfallvermeidung, Reparatur- und Recyclingfreundlichkeit von Produkten erfahren wollen, sind am 22. November 2016 um 19.30 Uhr in den Vortragssaal der Villa Ecarius zum Vortrag "Abfallvermeidung - Einblicke aus der Entsorgungspraxis" eingeladen. Peter Nebel, Teamleiter Entsorgung der Stadtwerke Speyer GmbH informiert die Zuhörer über bewusstes Kaufen und Entsorgen. Der Vortrag ist kostenfrei.

Darüber hinaus können einzelne Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Unternehmen und Bildungseinrichtungen die Abfallvermeidungswoche mitgestalten. Eine Registrierung mit eigenen Aktionen ist bis 4. November 2016 unter www.wochederabfallvermeidung.de möglich. möglich. Die zentrale Organisation übernimmt in Deutschland der Verband kommunaler Unternehmen.


 
Kontakt
Abteilung Umwelt und Forsten
Maximilianstraße 12
67346 Speyer
Tel. (0 62 32) 14 27 85
E-Mail 
kontakt

Sandra Gehrlein

Nachhaltigkeitsmanagement

Tel. (0 62 32) 14 2490

Email