Lage des Stadtumbaugebietes in der Kernstadt Nord

Stadtumbau

St.Guido-Stifts-Platz vor dem Umbau
Das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept "Entwicklungsband Kernstadt-Nord" stellt eine klimaangepasste Stadtentwicklung im historisch geprägten Quartier dar.

 

St. Guido-Stifts-Platz, Foto Stadt SpeyerSpeyers Vergangenheit hat ein reichhaltiges Erbe hinterlassen, dessen Pflege an die Stadt hohe Ansprüche stellt. Die Stadt möchte die innerstädtischen Quartiere in der Tradition der "kompakten Stadt", einer Stadt der kurzen Wege, vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Klimapolitik zielgerichtet weiterentwickeln. 

Innerstädtische Brachflächen sollen für neue Nutzungen aktiviert werden, Baulücken geschlossen und den besonderen Anforderungen der energetischen Sanierung der zahlreichen historischen und wertvollen Denkmäler Rechnung getragen werden. Durch das neue Gesetz zur "Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden" soll die Energiewende für den Bereich des Städtebaus beschleunigt werden. Der Klimaschutz und die Klimaanpassung sollen  nun auch im Rahmen des Stadtumbaus Berücksichtigung finden.

Stadtumbauprozess

Die Bearbeitung des städtebaulichen Entwicklungskonzepts erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen der Stadt Speyer und der FIRU mbH (Forschungs- und Informationsgesellschaft für Fach- und Rechtsfragen der Raum-und Umweltplanung).

Im Rahmen des Gesamtprojekts „Stadtumbau Speyer" wurde ein Steuerungs- und Beteiligungsprozess durchgeführt, der sich aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt. Dazu gehören die zentrale Arbeitsgruppe als Steuerungsebene, die Einbeziehung von Schlüsselakteuren und der breiten Öffentlichkeit sowie der politischen Vertreter in den Gesamtprozess.

Die Stadt Speyer legt großen Wert auf den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den innerstädtischen Schlüsselakteuren. Alle haben die Chance erhalten, Ideen, Wünsche, Anregungen und Bedürfnisse einzubringen und sich aktiv am Stadtumbau zu beteiligen.

Das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept, in dem die Ziele und Maßnahmen für das Stadtumbaugebiet dargestellt sind, wurde im Mai 2013 im Rat der Stadt Speyer beschlossen.