Radler am Woogbachtal © Petra Steinbacher


Gemeinschaftliches Wohnen in Speyer

Gemeinschaftliches Wohnen ist eine gemeinschaftlich organisierte Form des Planens, Bauens, Wohnens und Zusammenlebens. Möglich sind dabei Eigentum, Genossenschaften oder auch Mietmodelle zum Beispiel in Kooperation mit einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft.

 


Gemeinschaftliches Wohnen - Was ist das?

Gemeinschaftliche Wohnprojekte sind selbstorganisierte Nachbarschaften mit Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft, die Lust auf gemeinschaftliches Wohnen haben. Als Haus- oder Eigentümergemeinschaft teilen sie sich meist auch Gemeinschaftsräume und Gärten und organisieren gemeinsame Aktivitäten wie Einkäufe, Ausflüge, Feste, Gartenarbeit oder auch Kinderbetreuung.


Lebendige Nachbarschaft als Vorteil gemeinschaftlichen Wohnens

Der Vorteil von gemeinschaftlich organisierten Wohnprojekten ist die soziale Verbindlichkeit im Wohnquartier. Was sonst über Jahrzehnte eher zufällig entsteht, wird durch bewusste Prozesse und gemeinsame Planung im Vorfeld eines Wohn- oder Bauvorhabens erzeugt. Der besondere Wert ist das Gefühl nicht nur zu wohnen, sondern zuhause zu sein. Dazu gehören:

  • frühes Kennenlernen der zukünftigen Nachbarn
  • Kosteneinsparungen beim gemeinsamen Bauen
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und Mitsprache bei Architektur und Ausstattung
  • bedarfsgerechte Wohnungsgrößen und Gebäudekonzepte
  • Wohnen in einer aktiven und lebendigen Gemeinschaft mit gemeinsamen Wertvorstellungen bei gleichzeitiger Realisierung individueller Wohnwünsche


Mitmacher und Gestalter gesucht:

Wenn Sie sich näher über das Thema informieren möchten oder gerne in einer generationenübergreifenden und sozial durchmischten Nachbarschaft leben und diese aktiv mitgestalten möchten, laden wir Sie ganz herzlich zum ersten Projektstammtisch im April ein.

Ort, Datum und Uhrzeit werden an dieser Stelle sowie über unseren Emailverteiler noch bekannt gegeben. Wenn Sie über das laufende Projekt informiert werden möchten, schicken Sie uns bitte eine Email an stadtplanung@stadt-speyer.de mit Ihren Kontaktdaten (Name, Anschrift, Email, Telefon), damit wir Sie in den Verteiler aufnehmen können.