Flächennutzungsplan

Teil des Flächennutzungsplans
Der Flächennutzungsplan 2020 zeigt die Art der Bodennutzung in ihren Grundzügen.
 

Was ist ein Flächennutzungsplan?

Der Flächennutzungsplan 2020 der Stadt Speyer stellt für die ganze Gemeinde die beabsichtigte Art der Bodennutzung in ihren Grundzügen dar. Der Plan trifft keine parzellenscharfen Aussagen zu einzelnen Grundstücken, sondern stellt die Bodennutzungen nur flächenhaft dar. Die Konkretisierung der zulässigen städtebaulichen Maßnahmen erfolgt auf den nachgeordneten Planungsebenen (Bebauungspläne).

Rechtscharakter

FlächennutzungsplanAls vorbereitender Bauleitplan entfaltet der Flächennutzungsplan keine unmittelbare Rechtswirkung gegenüber dem einzelnen Bürger. Deshalb kann ein Grundstückseigentümer auch keinen Anspruch auf Erteilung einer dem Inhalt des Flächennutzungsplanes entsprechenden Baugenehmigung geltend machen.

Das Planwerk gibt aber den Behörden verbindliche Hinweise zur Entscheidung über Genehmigungen von Vorhaben oder den Inhalt von Bebauungsplänen und ist insofern behördenverbindlich. Verbindliches Baurecht schaffen erst die Bebauungspläne, die aus den Vorgaben des Flächennutzungsplanes zu entwickeln sind.

Der Flächennutzungsplan stellt ein gesamt-städtisches Nutzungskonzept bis zum Jahr 2020 dar und bietet damit planerische Strategien zur Verwirklichung der baulichen Zielvorstellungen im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung an.
Diese Überlegungen beziehen sich auf alle Bereiche des städtischen Lebens: Wohnen, Arbeiten und Wirtschaft, Verkehr, Erholung, Schulwesen, Sport und Kultur sowie Landschaft und Grüngestaltung.

Ziel ist es, den Bedürfnissen der Bevölkerung, der wirtschaftlichen Entwicklung und den Anforderungen eines weit reichenden Umweltbewusstseins gerecht zu werden und die zukünftige Stadtentwicklung mithilfe des Flächennutzungsplans wirkungsvoll zu steuern.

Aufgabenfelder des Flächennutzungsplans in Speyer

Bevölkerungsentwicklung
Wohnbaupotenziale
Gewerbeflächenpotenziale
Soziale und technische Infrastrukturausstattung
Belange von Natur und Umwelt