Beteiligung


Der Prozess der Masterplanung für die Konversion erfolgt unter Einbeziehung aller relevanten Akteure, insbesondere der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Speyer. Als Veranstaltungsformat werden sogenannte Dialog-Foren genutzt. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die bereits durchgeführten Veranstaltungen, deren Inhalte sowie die wesentlichen Ergebnisse.

 

  • Konversionsdialog 1 - Auftaktdialog (11. Dezember 2012)

Im Rahmen des Auftaktdialogs erfolgte eine Darstellung und Diskussion der bisher ermittelten Flächenpotenziale und Restriktionen vor dem Hintergrund möglicher Nachnutzungen. Hierzu wurden Ideen und Vorschläge gesammelt.

  • Fachdialog Immobilienwirtschaft (20. November 2014)

Der Fachdialog Immobilienwirtschaft diente vorrangig dazu, mit lokalen Experten die Angebots- und Nachfragesituation in der Stadt Speyer in den Segmenten Wohnen, Büromarkt/ Dienstleistungen, Handwerk/ Gewerbe, Logistik sowie Freizeit/ Erholung zu diskutieren. Die Ergebnisse hieraus fließen in die im Rahmen der Masterplanung erfolgte Marktanalyse ein, woraus mögliche, wirtschaftlich tragfähige Nachnutzungsoptionen abgeleitet werden.

  

zur Präsentation im Rahmen des Fachdialogs Immobilienwirtschaft

zum Ergebnisprotokoll


Konversionsdialog 2 (12. März 2015)

Der Konversionsdialog in der Kurpfalz-Kaserne eröffnete einer breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Liegenschaft im Rahmen eines geführten Rundgangs mit Vertretern der Bundeswehr, der Stadt sowie des mit der Masterplanung beauftragten Büros FIRU mbH zu besichtigen und die Gegebenheiten vor Ort kennenzulernen. Danach wurde in der Sporthalle über die Analyseergebnisse sowie erste Nachnutzungsüberlegungen informiert.

Im Anschluss bestand für die Bürger die Chance, die Entwicklungsszenarien zusammen mit Vertretern der Stadt und des Planungsbüros zu diskutieren, Fragen zu stellen sowie darüber hinausgehende Ideen und Vorschläge einzubringen. Die Möglichkeit zur Besichtigung der Kaserne als auch die Diskussion der zukünftigen Nutzung der drei Militärflächen wurde von ca. 130 Bürgern angenommen.

 

zur Präsentation im Rahmen des Konversionsdialogs

zu den Entwicklungsszenarien für die Kurpfalz-Kaserne

zu den Entwicklungsszenarien für den Wasserübungsplatz

zu den Entwicklungsszenarien für das Kraftfahrausbildungsgelände