Konversion

Der Begriff Konversion steht für die Umwandlung von ehemals militärisch genutzten Flächen in eine zivile (Nach)Nutzung. Mit früheren Kasernenarealen der französischen Armee hat man in Speyer bereits erste gute Erfahrungen gesammelt und einige dieser Flächen in eine Wohn- oder Gewerbenutzung überführt.

 


 

Im Zuge der Bundeswehrstrukturreform wird der Bundeswehrstandort Speyer geschlossen. Die Freigabe der Flächen erfolgt voraussichtlich Ende 2015.

Um die frei werdenden Flächen einer sinnvollen Nachnutzung zuzuführen, wird zurzeit ein Masterplan erstellt. Neben einer Betrachtung der örtlichen Gegebenheiten und einer Marktanalyse, die vorhandene Nachfragepotenziale aufzeigt, bilden Entwicklungsszenarien hierfür wichtige Grundlagen. Die Erstellung des Masterplan erfolgt in einem trilateralen Prozess mit einer bei der Verwaltung angesiedelten Arbeitsgruppe, dem eigens hierfür eingerichteten Konversionsausschuss sowie in Dialogform mit Bürgern und Vertretern der Wirtschaft.


Zur Konversion existiert eine Vielzahl von Informationsmaterial und Arbeitshilfen.