Kulturdenkmäler

Das Altpörtel
Bauliche Kulturdenkmale sind als Einzeldenkmäler unter Schutz gestellt.

 

Dies bedeutet, dass ein Gebäude nicht nur mit seiner äußerlich sichtbaren architektonischen Hülle, sondern auch mit seiner inneren Grundrisseinteilung sowie den originalen Ausstattungsteilen (Treppen, Stuckdecken, Neuer Trausaal des Historischen RathausesWandverkleidungen, Türen, Fußböden usw.) dem Denkmalschutz unterliegt.


Bedeutende Kulturdenkmale in Speyer sind neben dem Kaiserdom, der zusätzlich Unesco-Weltkulturerbestatus besitzt, sowie den Kirchenbauten z.B. das Altpörtel als Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung, das alte Rathaus, die alte Münze, die ehemalige Hauptpost, das ehemalige Hospiz oder die Einhornapotheke. 

Türen im Neuen Trausaal des Historischen RathausesEbenfalls zu den Einzeldenkmalen gezählt werden archäologische Bodenfunde, die sowohl untergegangene Bauten als auch Einzelgegenstände umfassen können. Die archäologischen Funde und Ausgrabungsstätten sind von hoher Bedeutung für den Denkmalschutz, weil sie die über 2000-jährige römische Siedlungsgeschichte sowie die bis in die Bronzezeit und jüngere Steinzeit zurückreichende Entwicklungsgeschichte der Stadt Speyer dokumentieren.