Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Stadt Speyer.

 



Die Stadt Speyer sucht ab Inbetriebnahme der 6-gruppigen städt. Kindertagesstätte „Seekätzchen“ (voraussichtlich ab 12/2017) eine

Einrichtungsleitung in Vollzeit

Die Kita-Leitung wird zu 80% für Leitungstätigkeiten sowie zu 20% im Gruppendienst eingesetzt. Es besteht auch die Möglichkeit, die Stelle in Teilzeit (80 %) zu besetzen. In diesem Fall entfällt die Arbeit im Gruppendienst.

Wir erwarten:

  • Sozialpädagogische Fachausbildung als staatl. anerkannte Erzieher/-in oder Dipl. Sozialarbeiter/-in oder Dipl. Sozialpädagoge/-in
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Leitungstätigkeit einer Kindertagesstätte
  • Organisatorisches Potenzial zur Leitung einer Kindertagesstätte
  • Bereitschaft zum Aufbau der neuen städt. Kindertagesstätte „Seekätzchen“ (u.a. Entwicklung sowie Umsetzung der pädagogischen Konzeption, Teamentwicklung, Umsetzung des QM der städt. Kindertagesstätten, etc.)
  • Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit der ständigen stellvertretenden Kita-Leitung, den Mitarbeiter/-innen, den Eltern, den Leitungskollegen/-innen, der pädagogischen Fachberatung sowie dem Träger der Kindertagesstätte
  • Kooperationsbereitschaft mit anderen Kindertagesstätten in städt. und freier Trägerschaft, mit Grundschulen, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung und anderen externen Kooperationspartnern
  • Fähigkeit, Netzwerke aufzubauen und zu pflegen
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Interesse an Fort- und Weiterbildung
  • Belastbarkeit und Flexibilität

Wir bieten:

  • Einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in der städt. Kita „Seekätzchen"
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Leitungsfreistellung zu 80%
  • Eine leistungsgerechte Vergütung gem. dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
  • Unterstützung und Begleitung der Führungsaufgaben durch unsere kommunale pädagogische Fachberatung.

Die Stadt Speyer ist besonderes an Bewerbungen schwerbehinderter Menschen mit den genannten Qualifikationen interessiert.

Fragen zum Arbeitsplatz beantwortet Ihnen Herr Michael Stöckel, Tel.: 06232 6773200, Mail: Michael.Stoeckel@stadt-speyer.de von der Abteilung „Kindertagesstätten, Kindertagespflege“ oder Herr Klaus Oechsler, Tel.: 06232 142352, Mail: Klaus.Oechsler@stadt-speyer.de von der Personalabteilung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 460-7 bis spätestens 31.05.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer                                                                                 Personalabteilung                                                                                     Maximilianstraße 100                                                                                                67346 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

_______________________________________________________________________________________

Die Stadt Speyer sucht ab Inbetriebnahme der 6-gruppigen städt. Kindertagesstätte „Seekätzchen“ (voraussichtlich ab 12/2017) eine

ständige stellvertretende Kita-Leitung in Vollzeit

Die ständige stellvertretende Kita-Leitung wird zu 75% im Gruppendienst sowie zu 25% für Leitungstätigkeiten eingesetzt. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilbar.

Wir erwarten:

  • Sozialpädagogische Fachausbildung als staatl. anerkannte Erzieher/-in oder Dipl. Sozialarbeiter/-in oder Dipl. Sozialpädagoge/-in
  • Organisatorisches Potenzial zur Leitung einer Kindertagesstätte
  • Bereitschaft zum Aufbau der neuen städt. Kindertagesstätte „Seekätzchen“ (u.a. Entwicklung sowie Umsetzung der pädagogischen Konzeption, Teamentwicklung, Umsetzung des QM der städt. Kindertagesstätten, etc.)
  • Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung, den Mitarbeiter/-innen, den Eltern, den Leitungskollegen/-innen, der pädagogischen Fachberatung sowie dem Träger der Kindertagesstätte
  • Kooperationsbereitschaft mit anderen Kindertagesstätten in städt. und freier Trägerschaft, mit Grundschulen, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung und anderen externen Kooperationspartnern
  • Fähigkeit, Netzwerke aufzubauen und zu pflegen
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Interesse an Fort- und Weiterbildung
  • Belastbarkeit und Flexibilität

Wir bieten:

  • Einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in der städt. Kita „Seekätzchen“
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Einen unbefristeten Vollzeitarbeitsvertrag
  • Leitungsfreistellung zu 25% (10 Wochenstunden)
  • Eine leistungsgerechte Vergütung gemäß dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (Tarifvertrag SuE)
  • Unterstützung und Begleitung der Führungsaufgaben durch unsere kommunale pädagogische Fachberatung.

Die Stadt Speyer ist besonderes an Bewerbungen schwerbehinderter Menschen mit den genannten Qualifikationen interessiert.

Fragen zum Arbeitsplatz beantwortet Ihnen Herr Michael Stöckel, Tel.: 06232 6773200, Mail: Michael.Stoeckel@stadt-speyer.de von der Abteilung „Kindertagesstätten, Kindertagespflege“ oder Herr Klaus Oechsler, Tel.: 06232 142352, Mail: Klaus.Oechsler@stadt-speyer.de von der Personalabteilung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 460-6 bis spätestens 31.05.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer                                                                                     Personalabteilung                                                                                       Maximilianstraße 100                                                                                                    67346 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

_______________________________________________________________________________________

Die Stadt Speyer sucht ab Inbetriebnahme der 6-gruppigen städt. Kindertagesstätte „Seekätzchen“ (voraussichtlich ab 12/2017)

13 staatl. anerkannte Erzieher/-innen in Vollzeit

6 staatl. anerkannte Erzieher/-innen in Teilzeit


Die Stellen sind unbefristet zu besetzen.

Wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher
  • Freude und Engagement in der pädagogischen Arbeit mit Kindern
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren
  • Bereitschaft in verschiedenen Gruppenformen (Krippe und geöffnete Gruppe) zu arbeiten
  • Mitarbeit beim Aufbau der neuen städt. Kindertagesstätte „Seekätzchen“
  • Mitarbeit bei der Entwicklung der pädagogischen Konzeption
  • Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Entwicklung eines neuen Teams
  • Interesse an Fort- und Weiterbildungen

Wir bieten:

  • Interessante und vielseitige Arbeitsplätze in der städt. Kita „Seekätzchen“
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Befristete und unbefristete Teil- und Vollzeitarbeitsverträge
  • Eine leistungsgerechte Vergütung gemäß dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (S 8a SuE).

Die Stadt Speyer ist besonderes an Bewerbungen schwerbehinderter Menschen mit den genannten Qualifikationen interessiert.

Fragen zu den Arbeitsplätzen beantwortet Ihnen Herr Michael Stöckel, Tel.: 06232 6773200, Mail: Michael.Stoeckel@stadt-speyer.de von der Abteilung „Kindertagesstätten, Kindertagespflege“ oder Herr Klaus Oechsler, Tel.: 06232 142352, Mail: Klaus.Oechsler@stadt-speyer.de von der Personalabteilung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 460-5 bis spätestens 31.05.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer                                                                                 Personalabteilung                                                                                         Maximilianstraße 100                                                                                                  67346 Speyer 

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!) 

an Bewerbung@stadt-speyer.de. Bitte geben Sie auch an, ob Sie an einer Vollzeitstelle oder an einer Teilzeitstelle interessiert sind.

_______________________________________________________________________________________

Die Stadt Speyer sucht für den Fachbereich Bauwesen und Stadtentwicklung jeweils in Teilzeit (19,5 Wochenstunden) einen/eine

Mitarbeiter/in im Bereich Technisches Gebäudemanagement (Hochbau)

sowie eine/n

Mitarbeiter/in im Bereich Bauberatung (Bearbeiten von Bauanträgen)

Es ist auch denkbar, dass ein/e Mitarbeiter/in beide Stellen bekleidet und in Vollzeit (39 Wochenstunden) arbeitet.

Zum Aufgabenbereich gehören insbesondere:

für die Teilstelle beim Techn. Gebäudemanagement:

  • Erarbeiten von Planungskonzepten für Umbaumaßnahmen vor allem im Bereich des Brandschutzes
  • Verhandlung mit den Genehmigungsbehörden bis zur Genehmigungsfähigkeit der Maßnahmen
  • Kostenkalkulation von Maßnahmen nach DIN 276
  • Erarbeiten von Leistungsverzeichnissen in allen Gewerken, ausgenommen HLS und Elektro

für die Teilstelle im Bereich Bauberatung:

  • Beratung von Bauherr/innen und Architekt/innen in baurechtlichen, denkmalrechtlichen und gestalterischen Fragen
  • Prüfen von baurechtlichen und denkmalrechtlichen Anfragen und Anträgen; Erstellen der Bescheide
  • Gelegentliche Wahrnehmung von Außendienstterminen bei bedeutsamen Bauvorhaben 

Anforderungen:

für die Teilstelle beim Techn. Gebäudemanagement:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur
  • Erfahrung im Bereich „Ausschreibung“ und „Vergabe“
  • Kenntnisse im Bereich des baulichen Brandschutzes
  • Erfahrungen im Bereich „Bauen im Bestand“

für die Teilstelle im Bereich Bauberatung:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur oder der Raum- und Umweltplanung
  • gute Kenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht sowie im Denkmalrecht

Als weitere Anforderungen erwarten wir von allen Interessent/innen Kenntnisse in MS-Office, die Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, Teamfähigkeit und Belastbarkeit, einen kollegialen Umgang sowie den Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B (frühere Klasse 3).

Wir bieten:

  • eine unbefristete Beschäftigung
  • eine leistungsgerechte Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst,
  • Entgeltgruppe 11 TVöD
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersversorgung

Zur Erfüllung des Frauenförderplanes der Stadt Speyer sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Auskünfte über die Teilstelle im Bereich des Technischen Gebäudemanagements/Hochbau erteilt Ihnen Frau Ilona Bast, Tel.: 06232 142423 oder per Mail: ilona.bast@stadt-speyer.de.

Für Fragen zur Teilstelle im Bereich „Bauberatung“ wenden Sie sich bitte an Herrn Jürgen Borger, Tel.: 06232 142313 oder per Mail: juergen.borger@stadt-speyer.de.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 30.04.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer
Personalabteilung
67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

Bitte geben Sie jeweils an, für welche der beiden Teilstellen Sie sich interessieren oder ob Sie sich für beide Teilstellen bewerben möchten.

_______________________________________________________________________________________

Die Stadt Speyer sucht für den Baubetriebshof/Stadtgrün einen/eine

Elektroniker/in - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Eine Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist möglich.

Zum Aufgabenbereich der Stelle gehören insbesondere:

  • Installationsarbeiten von elektrischen Leitungen und Inbetriebnahme elektrischer Anlagen
  • Wartung und Instandhaltung von elektrischen Anlagen und Einrichtungen
  • Durchführung sicherheitsrelevanter Prüfungen (z. B. DGUV Prüfung 3)
  • Durchführung der Fehlersuche und -behebung an elektrischen Anlagen
  • Wahrnehmung von Zusatzaufgaben wie Winterdienst / Hochwasserschutz

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/r Elektroniker/in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kenntnisse im Umgang mit Schaltanlagen
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Kenntnisse in MS Office, KNX (Gebäudeautomation) und SPS (speicherprogrammierbare Steuerung)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Wir bieten:

  • eine unbefristete Vollzeitstelle
  • eine leistungsgerechte Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst,
  • Entgeltgruppe 6 TVöD
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersversorgung

Zur Erfüllung des Frauenförderplanes der Stadt Speyer sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Auskünfte über diese Stelle erteilt Herr Martin Spitz, Abteilungsleiter Baubetriebshof / Stadtgrün, Tel.: 06232 142700 oder per Mail: martin.spitz@stadt-speyer.de

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 170-3 bis spätestens 20.04.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer
Personalabteilung
67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

_______________________________________________________________________________________

Im Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen ist für den Dienstort Speyer in einem Team „Markt & Integration“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Fallmanagerin/Fallmanagers

in Vollzeit als Elternzeitvertretung für die Dauer eines Jahres zu besetzen. Eventuell besteht im Anschluss die Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung. Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden.

Die per Gesetz gebildeten jeweiligen gemeinsamen Einrichtungen (§ 44 b Abs. 1 SGB II) der Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer sowie des Rhein-Pfalz-Kreises mit der Agentur für Arbeit Ludwigshafen bilden seit dem 01.01.2011 ein gemeinsames Jobcenter gemäß § 44 b Abs. 2 Satz 3 SGB II (Beschluss der Trägerversammlung vom 17.01.2011).

Arbeitgeber ist nicht das Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen sondern bleibt die Stadt Speyer.

Aufgabengebiet:

  • Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt
  • Beratung (Anamnese, Assessment, Profiling, Diagnose) von Menschen mit multiplen Problemlagen
  • Motivieren und Unterstützen von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen nach dem Grundsatz des Förderns (§ 14 SGB II) mit dem Ziel der Eingliederung in Arbeit
  • Erstellen, Umsetzen und Überwachen der Eingliederungsvereinbarung gemäß     § 15 SGB II
  • Bedarfsgerechtes Initiieren, Koordinieren und Steuern von Leistungen zur Eingliederung im Sinne des § 16 SGB II
  • Aufbauen, Pflege und Nutzen sozialer (individueller, politischer, wirtschaftlicher und institutioneller) Netzwerke für den Einzelfall
  • Eigenverantwortliche  Entscheidung zur Inanspruchnahme von arbeitsmarktpolitischen Instrumenten im Rahmen der vorhandenen Kontingente und des vorhandenen Budgets
  • Mittel- und Maßnahmenverantwortung mit Risikoabschätzung und Wirtschaftlichkeitsanalyse für alle in Anspruch genommenen Leistungen (Steuerung nach Wirkung und Wirtschaftlichkeit)
  • Enge Zusammenarbeit mit der Leistungssachbearbeitung und verantwortliche Entscheidung über Sanktionen gemäß §§ 31, 32 SGB II
  • Dokumentation von Eingliederungs- und Beratungsprozessen
  • Datenerhebung und Evaluation

Anforderungen:

  • Angestelltenprüfung II, abgeschlossene Fachhochschulausbildung in der Sozialen Arbeit (u. a. Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen) oder gleichwertiger Abschluss
  • praktische Erfahrung im SGB II und mehrjährige Berufserfahrung sind wünschenswert
  • hohe Leistungsbereitschaft
  • ausgeprägtes Denk- und Urteilsvermögen im Hinblick auf klare und ausgewogene Entscheidungen
  • Offenheit und Akzeptanz gegenüber den Leistungsberechtigten und deren Lebenswirklichkeit
  • wirtschaftliches Verantwortungsgefühl
  • Durchsetzungsvermögen und überdurchschnittliche Konfliktfähigkeit
  • Handeln und Verhandeln nach den „Leitlinien der Zusammenarbeit“

Für die Stelle ist eine Bezahlung nach Entgeltgruppe E 9b TVöD bzw. bei einer Besetzung mit einem/einer Stelleninhaber/in mit einer Fachhochschulausbildung in der Sozialen Arbeit nach Entgeltgruppe S 11b SuE vorgesehen.

Zur Erfüllung des Frauenförderplanes der Stadt Speyer sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 490 bis 05.04.2017 an die

Stadtverwaltung Speyer                                                                                    Personalabteilung                                                                                                              67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de

Weitere Auskünfte über diese Stelle können Ihnen Frau Ulrike Bihn, Tel.: 0621 59133108, Mail: Ulrike.Bihn@jobcenter-ge.de oder Herr Christoph Zenger, Tel.: 0621 59133323, Mail: Christoph.Zenger@jobcenter-ge.de vom Jobcenter erteilen.

_______________________________________________________________________________________

Die Stadt Speyer bietet zum Ausbildungsjahr 2017 (Studienbeginn: 01. Oktober 2017) im Bereich Tourismus einen dualen Ausbildungsplatz für den Studiengang

„Bachelor of Arts“ im Studiengang BWL Tourismus,

Hotellerie und Gastronomie in der Vertiefung „Destinations- und Kurorte-Management“ an.

Die duale Ausbildung findet je zur Hälfte in der Tourist-Information Speyer und an der Dualen Hochschule Baden Württemberg, Campus Ravensburg, statt. Das Studium beginnt am 01.10.2017 mit der Theoriephase und endet am 30.09.2020.

Die Tourist-Information Speyer ist in der internen Verwaltungsgliederung „Stabsstelle 010/14“ und dem Bereich „Kommunikation, Kultur, Marketing“ zugeordnet.

Die Schwerpunkte dieser Abteilung sind:

  • Gästeservice, Beratung und Information
  • Zimmervermittlung und Ticketing
  • Vermittlung von Stadtführungen und Programmbausteinen für Gruppen
  • Klassisches Marketing und Online-Marketing
  • Konzeption und Realisierung von buchbaren Angeboten und Broschüren

Anforderungsprofil:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Interesse, Belastbarkeit und hohe Lernbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse

Zur Erfüllung ihres Frauenförderplanes ist die Stadtverwaltung Speyer besonders an der Bewerbung von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne die Leiterin der Tourist-Information, Frau Rita Nitsche, Tel.: 06232 142395 sowie Herr Oechsler von der Personalabteilung, Tel.: 06232 142352.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 010 bis spätestens 30.04.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer
Personalabteilung
67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

_______________________________________________________________________________________

Bei der Stadt Speyer ist im Fachbereich 1 (Zentrale Dienste) in der Abteilung 130 (Finanzen) zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Sachbearbeiter/in in der Steuerverwaltung

neu zu besetzen. Eine Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.

Zum Aufgabenbereich der Stelle gehören insbesondere:

  • Bearbeitung und Abwicklung der Betriebe gewerblicher Art der Stadt Speyer
  • Abwicklung aller Tätigkeiten für die Jagdgenossenschaft
  • Mithilfe bei der Klärung umsatzsteuerrechtlicher Fragen innerhalb der Stadtverwaltung
  • Verantwortlichkeit für die Einführung des § 2b des Umsatzsteuergesetzes (UStG)
  • Ansprechpartner/in für Außenprüfungen des Finanzamtes und Rechnungshofes sowie Führen von Verhandlungen mit Steuerberatern und Rechtsanwälten
  • Erstellen von Steuersatzungen
  • Ermitteln des Feldwegebeitrages
  • Erstellen von Beschlussvorlagen für Gremien sowie Mitvertretung der Abteilung im Stadtrechtsausschuss

Wir erwarten:

  • Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst (3. Einstiegsamt)
  • Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung/Finanzverwaltung sowie praktische Erfahrungen im Steuerrecht sind wünschenswert
  • analytisches Denken, Eigeninitiative und Kooperationsvermögen

Die Stelle wird bei Erfüllung der persönlichen beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach einer Einarbeitungszeit des/der Stelleninhaber/in nach A 11 LBesG besoldet. Zur Erfüllung des Frauenförderplanes der Stadt Speyer sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne die Leiterin der Abteilung 130, Frau Silke Schmitt, Tel.: 06232 142214 sowie Herr Oechsler von der Personalabteilung, Tel.: 06232 142352.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 130 bis spätestens 31.03.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer
Personalabteilung
67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

_______________________________________________________________________________________

Bei der Stadt Speyer ist im Fachbereich 2 (Öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr) zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin / Mitarbeiters im kommunalen Vollzugsdienst

in Vollzeit (39 Wochenstunden) neu zu besetzen. Eine Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Aufenthaltsermittlung/Zustellung von Schriftstücken
  • Entstempelung nicht mehr versicherter oder mangelhafter Kfz
  • Überwachung von Sondernutzungen
  • Ermittlungen und Überprüfungen im Gewerbe-, Gaststätten-, Handwerks- und Umweltrecht
  • Überwachung der Straßenreinigung, der städtischen Gefahrenabwehrverordnung, der Preisauszeichnungen, des Naherholungsgebietes „Binsfeld“ und des Jugendschutzgesetzes
  • Schulzuführungen
  • Verbringung psychisch Kranker ins Pfalzklinikum
  • Einfangen und Verbringen frei laufender Tiere zum Tierheim

Wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufm. bzw. Verwaltungsberuf
  • Eine abgeschlossene 1. Angestellten-Prüfung oder die Bereitschaft, an einem entsprechenden Lehrgang teilzunehmen
  • Einen abgeschlossenen Vollzugsdienstlehrgang oder die Bereitschaft zur Teilnahme an einem solchen
  • Bereitschaft zur Arbeit in Uniform und auch in den Abend- und Nachtstunden, an Wochenenden und Feiertagen, ggf. auch im Schichtdienst
  • Fahrerlaubnis der Klasse 3 (neu: B)
  • Geschick im Umgang mit Menschen

Wir bieten neben einer Vergütung nach Vergütungsgruppe  E 8 TVöD alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Zur Erfüllung des Frauenförderplanes der Stadt Speyer sind wir insbesondere an Bewerbungen von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Gleiches gilt für Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne der Leiter der Abteilung für Öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr, Herr Wolfgang Schimmele, Tel.: 06232 142722 sowie Herr Oechsler von der Personalabteilung, Tel.: 06232 142352.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 210 bis spätestens 31.03.2017 schriftlich an die

Stadtverwaltung Speyer
Personalabteilung
67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

_______________________________________________________________________________________

Die Stadt Speyer sucht zur Besetzung von vakanten Teil- und Vollzeitstellen in ihren städtischen Kindertagesstätten

staatl. anerkannte Erzieher/innen

Wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher
  • Freude und Engagement in der pädagogischen Arbeit mit Kindern
  • Bereitschaft in verschiedenen Gruppenformen (Krippe, geöffnete Gruppe, Regel-gruppe, Hortgruppe) eingesetzt zu werden
  • Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Freude an der Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Interesse an Fort- und Weiterbildungen

Wir bieten:

  • Einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz innerhalb unserer pädagogischen Teams (Krippe, geöffnete Gruppe, Regelgruppe oder Hortgruppe)
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Befristete und unbefristete Teil- und Vollzeitarbeitsverträge
  • Eine leistungsgerechte Vergütung gem. dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes

Die Stadtverwaltung Speyer ist besonders an der Bewerbung schwerbehinderter Menschen interessiert.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 4600 an die

Stadtverwaltung Speyer                                                                                Personalabteilung                                                                                                            67343 Speyer

oder per E-Mail (bitte lediglich eine pdf- oder WORD-Datei anfügen!)

an Bewerbung@stadt-speyer.de.

Fragen zum Arbeitsplatz beantwortet Ihnen Herr Michael Stöckel, Tel.: 06232 6773200 oder Herr Klaus Oechsler, Tel.: 06232 142352.

Gerne können Sie sich unter www.speyer.de über die jeweiligen Kindertagesstätten und deren pädagogischem Konzept informieren.

_______________________________________________________________________________________

Die Grundschule Salierschule Speyer sucht zum 1.August 2017  zur Unterstützung ihrer pädagogischen Arbeit im Rahmen der Ganztagsschule für den Einsatz

eine/n engagierte/n Jugendliche/n

der/die in unserer Einrichtung ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren möchte.

Einsatz:     Montag bis Donnerstag        08.00 – 16.00 Uhr
                   und Freitag                            08.00 – 13.00 Uhr

Voraussetzung ist Abiturabschluss bis zum 31.07.2017.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Darstellung des bisherigen Berufsweges bzw. Schulweges, Zeugnisabschriften der letzten Zeugnisse und Lichtbild) bitten wir bis zum 24. März 2017 an die                          

Grundschule Salierschule                                                                                      Mausbergweg 106                                                                                                     67346 Speyer

zu richten.

_______________________________________________________________________________________

Ganztagsschulkräfte auf Honorarbasis

für ca. 6 Stunden/Woche (nachmittags) gesucht.

Salierschule Speyer                                                                                                Mausbergweg 106                                                                                                         67346 Speyer

Tel: 06232/78584                                                                                               gs@salierschule-speyer.de

_______________________________________________________________________________________

Die STADT SPEYER mit derzeit ca. 50.000 Einwohnern ist Teil des Wirtschaftsraumes der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt biete aufgrund ihrer intakten historischen Altstadt, der direkten Lage am Rhein sowie dem UNESCO Weltkulturerbe Kaiserdom, zahlreichen Museen und Attraktionen einen herausgehobenen Kultur-, Freizeit- und Wohnwert. Es bestehen sämtliche Schularten am Ort. Die wirtschaftliche Kraft beruht auf über 4.000 aktiven Unternehmen mit über 25.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Die Unternehmen schätzen die verkehrsgünstige Lage und die umfassende Infrastruktur der Stadt.

 
 
Jobbörsen Regional